Suchergebnisse

Periodenbilanzverfahren - Jahresheizwärme- und Jahresheizenergiebedarfs-Berechnung- DIN-Norm im Originaltext -
- DIN-Norm im Originaltext -
Periodenbilanzverfahren - Jahresheizwärme- und Jahresheizenergiebedarfs-Berechnung
Auszug im Originaltext aus DIN V 4108-6 (2003-06)
5.5.2.1 AllgemeinesIn einem Periodenbilanzverfahren wählt man zur Bilanzierung der Wärmeströme einen längeren Zeitraum, in der Regel die Dauer der winterlichen Heizzeit oder das gesamte Jahr. Bei Berechnung nach [1] ist dies eine Heizperiode (HP) von...
Periodenbilanzverfahren; Berechnungsschritte - Jahresheizwärme- und Jahresheizenergiebedarfs-Berechnung- DIN-Norm im Originaltext -
- DIN-Norm im Originaltext -
Periodenbilanzverfahren; Berechnungsschritte - Jahresheizwärme- und Jahresheizenergiebedarfs-Berechnung
Auszug im Originaltext aus DIN V 4108-6 (2003-06)
Die erforderlichen Werte sind schrittweise, nach a) bis l) zu ermitteln; dabei ist im Fall eines öffentlich-rechtlichen Nachweises nach Anhang D vorzugehen: Hüllfläche und Bruttovolumen aufgrund der Systemgrenzen des Gebäudes mit Hilfe von Außenmaßen...
Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Teil 6: Berechnung des Jahresheizwärme- und des Jahresheizenergiebedarfs- DIN-Norm im Originaltext -
- DIN-Norm im Originaltext -
Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Teil 6: Berechnung des Jahresheizwärme- und des Jahresheizenergiebedarfs
Ausgabe 2003-06
Diese Vornorm beschreibt die zur Wärmebilanz eines Gebäudes verwendeten Begriffe sowie das Verfahren zur Berechnung des jährlichen Heizenergiebedarfs nach DIN EN 832 unter Zugrundelegung der deutschen Randbedingungen. Das Verfahren ist für Wohngebäud...
Tauwasserbildung im Inneren von Bauteilen; Randbedingungen - Klimabedingter Feuchteschutz; Berechnungsverfahren- DIN-Norm im Originaltext -
- DIN-Norm im Originaltext -
Tauwasserbildung im Inneren von Bauteilen; Randbedingungen - Klimabedingter Feuchteschutz; Berechnungsverfahren
Auszug im Originaltext aus DIN 4108-3 (2018-10)
Im Rahmen der erforderlichen nationalen Festlegung von Klimarandbedingungen für die Verfahren sind die Klimawerte für das Periodenbilanzverfahren in dieser Norm nach Tabelle A.3 zu verwenden.Bei der Anwendung des Monatsbilanzverfahrens gelten für die...
Bauteile ohne Tauwasser-Nachweis; Allgemeines - Klimabedingter Feuchteschutz- DIN-Norm im Originaltext -
- DIN-Norm im Originaltext -
Bauteile ohne Tauwasser-Nachweis; Allgemeines - Klimabedingter Feuchteschutz
Auszug im Originaltext aus DIN 4108-3 (2018-10)
Für die nachfolgend aufgeführten Bauteile mit ausreichendem Wärmeschutz nach DIN 4108-2 und luftdichter Ausführung nach DIN 4108-7 für nicht klimatisierte Wohn- oder wohnähnlich genutzte Räume ist kein rechnerischer Nachweis des Tauwasserausfalls inf...
Tauwasserbildung im Inneren von Bauteilen; Allgemeines - Klimabedingter Feuchteschutz; Berechnungsverfahren- DIN-Norm im Originaltext -
- DIN-Norm im Originaltext -
Tauwasserbildung im Inneren von Bauteilen; Allgemeines - Klimabedingter Feuchteschutz; Berechnungsverfahren
Auszug im Originaltext aus DIN 4108-3 (2018-10)
Zur Berechnung diffusionsbedingter Tauwasser- und Verdunstungswassermassen in ebenen Bauteilquerschnitten wird in DIN EN ISO 13788 ein Monatsbilanzverfahren für eindimensionale Diffusionsströme angegeben. Dieses Verfahren erfordert die Vorgabe von re...
Tauwasserbildung im Inneren von Bauteilen - Klimabedingter Feuchteschutz- DIN-Norm im Originaltext -
- DIN-Norm im Originaltext -
Tauwasserbildung im Inneren von Bauteilen - Klimabedingter Feuchteschutz
Auszug im Originaltext aus DIN 4108-3 (2018-10)
5.2.1 Allgemeines Durch das im Winter vorherrschende Dampfdruckgefälle zwischen dem Innenraum von beheizten Gebäuden und der Außenluft kann es in dampfdurchlässigen Bauteilen zur Feuchteerhöhung bis hin zur Tauwasser-bildung kommen. Allerdings entste...
Anwendungsbereich DIN 4108-3- DIN-Norm im Originaltext -
- DIN-Norm im Originaltext -
Anwendungsbereich DIN 4108-3
Auszug im Originaltext aus DIN 4108-3 (2018-10)
Diese Norm legt Anforderungen, Berechnungsverfahren und Hinweise für die Planung und Ausführung zum klimabedingten Feuchteschutz in Gebäuden fest. Sie gilt nicht für Bauwerksabdichtungen.Nebenräume, die zu Aufenthaltsräumen gehören, werden im Sinne d...
Tauwasserbildung im Inneren von Bauteilen; Vorgehensweise - Klimabedingter Feuchteschutz; Berechnungsverfahren- DIN-Norm im Originaltext -
- DIN-Norm im Originaltext -
Tauwasserbildung im Inneren von Bauteilen; Vorgehensweise - Klimabedingter Feuchteschutz; Berechnungsverfahren
Auszug im Originaltext aus DIN 4108-3 (2018-10)
Für den Nachweis der Tauwasserfreiheit bzw. der Zulässigkeit rechnerisch festgestellter Tauwassermassen in einem Bauteil infolge der zugrunde zu legenden Klimabedingungen darf nach dem Monats-Bilanzverfahren nach DIN EN ISO 13788, oder altern...
Feuchteschutzbemessung durch hygrothermische Simulation- DIN-Norm im Originaltext -
- DIN-Norm im Originaltext -
Feuchteschutzbemessung durch hygrothermische Simulation
Auszug im Originaltext aus DIN 4108-3 (2018-10)
D.1 Allgemeines Seit den 90er-Jahren sind eine Reihe von Computermodellen zur Durchführung hygrothermischer Berechnungen entwickelt worden. Derartige Modelle ermöglichen einen größeren Detailierungsgrad und eine größere Anwendungsbreite als das verei...
« Seite 1 von 2 »
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere