Bauwirtschaft/Volkswirtschaft

SEPA-Umsetzung

SEPA (englisch für „Single Euro Payments Area“) löst als europäisches Zahlungsverfahren die bisherigen nationalen Verfahren gemäß der EU-Verordnung Nr. 260/2012 (SEPA-Verordnung) ab. Es vereinheitlicht den bargeldlosen Zahlungsverkehr. Die praktische Umsetzung und Anwendung wurde in Etappen in einer Übergangsfrist vom 1. Februar 2014 bis 1. Februar 2016 festgelegt. Folglich konnten noch von Privatkunden bis zum 1. August 2016 die vorherigen Verfahrensweisen und Überweisungswege angewendet werden. Seit 1. Februar 2016 ist nur noch das SEPA-Verfahren mit der anzugebenden IBAN heranzuziehen. Nur noch für am SEPA-Verfahren teilnehmende Nicht- Euroländer wird noch bis 31. Oktober 2016 das nationale Überweisungsverfahren gestattet.
Mit Anwendung des SEPA-Verfahrens wird es keinen Unterschied mehr zwischen nationalen und grenzüberschreitenden Euro-Zahlungen geben. Einbezogen sind die Euro-Mitgliedsstaaten sowie auch Norwegen, Liechtenstein, die Schweiz und Monaco. Von den Unternehmen waren die notwendigen Maßnahmen bis zum Stichtag des SEPA-Standards vorzubereiten und danach umzusetzen.
Seither lässt sich der bargeldlose Zahlungsverkehr in der EU unabhängig vom jeweiligen Sitz des Unternehmens oder unabhängig vom Wohnort steuern, und zwar einheitlich und sicher. Die Beteiligten können EU-weit ihre Konten und auch das für sie günstigste Bankinstitut mit den für sie besten Bedingungen wählen. Für Kunden der Unternehmen kann als Zahlungsmöglichkeit sowohl das Überweisungs- als auch das Lastschriftverfahren europaweit angeboten werden.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "SEPA-Umsetzung"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Materialdekontaminationseinheit für Arbeiten an Schadstoffen außer Asbest, Schadstoff AOX, als 2-Kammerschleuse mit Durchgangsbarriere, aus einem Container, mit selbständiger Unterdruckhaltung, mit Rolltorelementen, Größe der Kammern bis 1 m2, aufbau...
Abrechnungseinheit: St
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Baugeräteliste (BGL) 2015
Die BGL ist eine umfassende Kostenübersicht zu technisch-wirtschaftlichen Baumaschinendaten, welche eine realistische Kalkulationsgröße für die Berechnung von Gerätekosten und Mietpreisen bietet. In der BGL werden Informationen zu den Baumaschinen un...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere