Personalwirtschaft / Arbeitsrecht

Unterbrechung des Urlaubs

Ein Urlaub kann infolge Krankheit unterbrochen werden, weiterhin ggf. auch durch besondere Vorkommnisse, die eine Freistellung des Arbeitnehmers hätten begründen können (beispielsweise Tod von Eltern, Ehegatten, Lebenspartnern, Kindern). In diesen Fällen werden die nachgewiesenen Tage, an denen der Arbeitnehmer arbeitsunfähig ist oder freigestellt worden wäre, auf den Urlaub nicht angerechnet. Der Arbeitnehmer hat sich jedoch nach termingemäßem Ablauf des Urlaubs oder bei längerer Krankheit nach Beendigung der Krankheit dem Unternehmen wieder zur Verfügung zu stellen. Über den restlichen Urlaub ist gesondert zu entscheiden, und zwar unter Berücksichtigung betrieblicher Belange und den Wünschen des Arbeitnehmers.
15.06.2016
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Unterbrochene Betriebszugehörigkeit
Die Betriebszugehörigkeit beeinflusst verschiedene tarifvertragliche und einzelvertragliche Regelungen, beispielsweise Regelungen zur Kündigungsfrist, Betriebsvereinbarungen zu Gratifikationen bzw. Zugehörigkeitsprämien u. a. Für die gewerblichen Arb...
Dienstreise
Wird ein Arbeitnehmer außerhalb seiner regelmäßigen ortsfesten ersten Tätigkeitsstätte sowie nicht in seiner Wohnung in der vereinbarten, betrieblichen Arbeitszeit aus beruflichen Gründen tätig, dann liegt eine Dienstreise vor. Nach dem veränderten R...
Verpflegungsmehraufwendungen
Verpflegungsmehraufwendungen zählen zu den Reisekosten, die entweder bei Dienstreisen oder Auswärtstätigkeit am Bau anfallen. Sie können mit Pauschbeträgen abgegolten werden, wenn die Voraussetzungen nach § 4 Abs. 5 Einkommensteuergesetz (EStG) ge...
Betriebszugehörigkeit
Die Betriebszugehörigkeit steht in Verbindung mit der Rechtsstellung eines Arbeitnehmers im Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitgeber. Als Maßstab gilt grob die Zeitdauer des Bestehens eines Arbeitsverhältnisses, jedoch unter Beachtung verschiedener Einz...
Konjunkturelles Kurzarbeitergeld
Ein konjunkturelles Kurzarbeitergeld kann im Fall von Kurzarbeit im Baugewerbe sowohl für gewerbliche Arbeitnehmer als auch für Angestellte und Poliere infrage kommen, wenn wirtschaftliche Gründe oder, ein unabwendbares Ereignis, v...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere