Verbände / Behörden / Institutionen

Urlaubsgeld in Sozialkosten

Urlaubsentgelte und zusätzliches Urlaubsgeld als Urlaubsvergütung in der Bauwirtschaft sind in der Baukalkulation zu berücksichtigen, speziell für die Gewährung an gewerbliche Arbeitnehmer bei der Ermittlung des Kalkulationslohns innerhalb der Sozialkosten sowie lohngebundenen Kosten, die mit in einem Zuschlagsatz in den ergänzenden Formblättern Preise (EFB-Preis) 221 und 222 nach Vergabe- und Vertragshandbuch (VHB-Bund, Ausgabe 2017) im Abschnitt 1 unter Tz. 1.2 auszuweisen sind.
In den Musterrechnungen zur Bestimmung des Zuschlagsatzes für die lohngebundenen bzw. Lohnzusatzkosten der gewerblichen Arbeitnehmer wird die Urlaubsvergütung in verschiedenen Positionen berücksichtigt:
  • Obgleich Urlaubsentgelt und zusätzliches Urlaubsgeld als Urlaubsvergütung von den Sozialkassen der Bauwirtschaft für die gewerblichen Arbeitnehmer rückvergütet werden, sind sie in die Berechnung der Löhne mit einzubeziehen, um hierdurch die Basis für die auf den Bruttolohn zu beziehenden Sozialkosten und lohnbezogenen Kosten zu ermitteln. Das erfolgt in der Pos. 2.1.3 mit folgender Berechnung für gewerbliche Arbeitnehmer:
    (Grundlöhne + Soziallöhne ohne Urlaubsvergütung) x 14,25

    100 - 14,25
    Für das Jahr 2018 weisen die Musterrechnungen einen Satz von 18,97 % im Tarifgebiet Deutschland-West (in der Berechnung im Zähler abzüglich 13. Monatseinkommen) sowie von 18,87 % in Deutschland-Ost aus.
    In den Musterrechnungen des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie e. V. wurden für das Jahr 2018 prozentuale Anteile mit Bezug auf die Gehälter angesetzt:
    • in Deutschland-West 1,34 % für Angestellte und 1,32 % für aufsichtsführende Poliere,
    • in Deutschland-Ost 1,46 % für Angestellte und 1,49 % für aufsichtsführende Poliere.
    Die Ansätze sowohl für gewerbliche Arbeitnehmer als auch für Angestellte und Poliere sind betrieblich unterschiedlich hoch, abgeleitet vor allem aus dem unterschiedlich hohen durchschnittlichen Jahresgehalt für Angestellte und Poliere. In den Berechnungen kann und sollte eine betriebsindividuelle Ansetzung erfolgen.
  • In der Pos. 2.2.2.1 innerhalb der Sozialkosten sind die prozentualen , anzusetzen. Diese betragen ab 2019 bis 2021 jährlich einheitlich für die Tarifgebiete West, Ost und Berlin für Urlaub 15,40 % (vorher in 2018 = 14,50 %).
12.12.2018
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Zusätzliches Urlaubsgeld (ZUG)
Jeder Arbeitnehmer hat Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub. Anstelle des Bundesurlaubsgesetzes ist der Urlaub im Baugewerbe - speziell im Bauhauptgewerbe - geregelt für: gewerbliche Arbeitnehmer im § 8 des Bundesrahmentarifvertrags für das Bauge...
Tarifliche Sozialkosten
Die tariflichen Sozialkosten umfassen im Bauunternehmen gebundene Belastungen einerseits an die Lohnzahlungen der gewerblichen Arbeitnehmer sowie andererseits an die Gehaltszahlungen für Angestellte und Poliere.Im Einzelnen sind den tariflichen Sozia...
Soziallöhne
Die Soziallöhne umfassen die gesetzlich sowie tariflich bedingten Lohnzahlungen ohne adäquate Arbeitsleistung für die gewerblichen Arbeitnehmer im Bauunternehmen.Dabei handelt es sich im Einzelnen beispielsweise um Lohnzahlungen für Tage wie: Feierta...
Krankenversicherung
Arbeitnehmer im Bauunternehmen unterliegen in der Krankenversicherung einer gesetzlichen Versicherungspflicht, wenn ihr regelmäßiger Verdienst die Jahresarbeitsentgeltgrenze bzw. die daraus abgeleitete Beitragsbemessungsgrenze zur Sozialversicherung ...
Sozialversicherung
Die Sozialversicherung ist ein Versicherungssystem, das folgende 5 Zweige umfasst: Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Unfallversicherung, Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung. , Soweit eine versicherungspflichtige Tätigkeit vo...
Lohnzusatzkosten
Die Lohnzusatzkosten, auch als Sozialkosten sowie im engeren Sinne als lohngebundene Kosten bezeichnet, sind ein bedeutender Anteil der Lohnkosten, die für gewerbliche Arbeitnehmer bei der Herstellung von Bauleistungen anfallen und vom Bauunternehmen...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere