Jahresabschluss / HGB

Vermögen

Vermögen drückt als Begriff verschiedene Bedeutungen aus:
  • Bei einer natürlichen und juristischen Person handelt es sich um das in Geld bewertete Eigentum an Gütern, Rechten und Forderungen.
  • Nach dem Verhältnis des Eigentums wird zwischen Öffentlichem Vermögen (als Eigentum der öffentlichen Hand) und Privatvermögen unterschieden.
  • Für ein Unternehmen stellt das Vermögen die Posten auf der Aktivseite der Bilanz (nach Handelsrecht) als Summe aus Anlagevermögen und Umlaufvermögen.
  • Ein Reinvermögen liegt vor, wenn das Vermögen auf der Aktivseite größer ist als das ausgewiesene Fremdkapital bzw. die Schulden auf der Passivseite der Bilanz.
  • Bei der Besteuerung wird nach Privatvermögen und Betriebsvermögen differenziert.
  • Nach volkswirtschaftlicher Betrachtung wird unterschieden zwischen Produktivvermögen (z. B. Baumaschinen und Geräte) sowie Konsumtivvermögen.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Vermögen

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
4,85 €/m2
mittel
5,13 €/m2
bis
5,48 €/m2
Zeitansatz: 0,075 h/m2 (5 min/m2)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Paderborn
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Vermögen"

DIN-Norm
Ausgabe 2003-04
Diese Norm ist anwendbar zur Bestimmung des Adhäsionsvermögens von Bindemittel zum Splitt und zur Ermittlung des Einflusses von Haftmitteln oder grenzflächenaktiven Zusätzen auf die Adhäsionseigenschaften als Hilfe bei der Entwicklung von Bindemittel...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2013-05
Diese Norm legt ein System für die Einteilung von Beschichtungsstoffen und Beschichtungssystemen für Holzoberflächen im Außenbereich nach Anwendung, Aussehen und Beanspruchung fest. Sie legt außerdem verschiedene Komponenten eines Mehrschichtsystems ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2001-01
Diese Norm beschreibt eine Methode zur Berechnung der hydraulichen Leistungsfähigkeit von Dachentwässerungssystemen. Es werden auch die Regeln für die Planung und Auslegung der Dachentwässerungssysteme festgelegt, soweit sie das Abflussvermögen beein...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2015-03
Diese Norm klassifiziert Bodenabläufe für den Einsatz innerhalb von Gebäuden, gibt eine Anleitung hinsichtlich der Einbaustellen und enthält Anforderungen an Konstruktion, Ausführung, Funktion und Kennzeichnung für werkmäßig hergestellte Abläufe für ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2016-12
Diese Norm gilt für Entwässerungsanlagen zur Ableitung von Abwasser in allen Gebäuden und auf Grundstücken, die überwiegend mit Freispiegelleitungen betrieben werden.Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 119-05-02 AA „Entwässerungsanlagen für Gebä...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2008-12
Diese Norm gilt für Dichtungsmassen, die zur Abdichtung von Fugen zwischen Verglasungseinheiten und Rahmenkonstruktionen dienen. Sie legt die Anforderungen an die Stoffeigenschaften der Dichtstoffe fest und gibt die Prüfverfahren zur Bestimmung der K...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2013-04
Diese Norm legt ein Rahmenwerk für die Spezifikation der Merkmale und maßgebenden Prüfverfahren für polymermodifizierte Bitumen fest, die für den Bau und die Instandhaltung von Straßen, Flugplätzen und sonstigen befestigten Flächen geeignet sind. Die...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2001-11
Diese Norm liefert ein Hilfsmittel zur Klassifizierung des Leistungsvermögens von zu öffnenden Fenstern nach deren Widerstandsfähigkeit gegen, falls zutreffend, Vertikallasten (Verschiebung), statische Verwindung und deren Bedienkräfte. Besondere Asp...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2006-11
Diese Norm legt Anforderungen an die Identifizierung und das Leistungsvermögen (einschließlich Dauerhaftigkeit) von Produkten und Systemen für aktive Beschichtungen und Sperrschichten für den Schutz vorhandener unbeschichterer Stahlbewehrung und eing...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2011-08
Diese Norm legt Anforderungen an die Beleuchtung von Arbeitsstätten in Innenräumen fest, die den Erfordernissen für Sehkomfort und Sehleistung für Menschen mit normalem Sehvermögen gerecht werden. Alle üblichen Sehaufgaben, einschließlich derjenigen ...
- DIN-Norm im Originaltext -

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Vermögen"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Leistungsschalter für Wechselstrom DIN EN 60947-2 (VDE 0660-101), Kompaktbauweise (MCCB), für Motorschutz als Hauptschalter, 3-polig, Bemessungsbetriebsstrom 100 A, Bemessungsbetriebsspannung 400/415 V AC bei 50/60 Hz, Mindest-Bemessungsgrenzkurzschl...
Abrechnungseinheit: St
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Reinvermögen
Das Reinvermögen eines Unternehmens lässt sich folgendermaßen ermitteln: ... Ist es negativ, wird von einer Überschuldung gesprochen....
Betriebsvermögen
Nach dem Bewertungsgesetz (BewG vom 01.02.1991, zuletzt geändert mit Gesetz vom 02.11.2015 in BGBl. I, S. 1834) zählen mit Bezug auf § 95 zum Betriebsvermögen Wirtschaftsgüter, die dem Betrieb eines Gewerbe dienen sowie, Betriebsgrundstücke. ...
Grundvermögen
Nach dem Bewertungsgesetz (BewG vom 01.02.1991, zuletzt geändert mit Gesetz vom 24.01.2008 in BGBl. I S. 3018) zählen mit Bezug auf § 68 zum Grundvermögen Grund und Boden, Gebäude, Zubehör, Erbbaurechte, Wohnungseigentum, Teileigentum...
Umlaufvermögen
Das Umlaufvermögen zählt zu den Aktivposten in der Bilanz. Nach der Bilanzgliederung in § 266 Handelsgesetzbuch (HGB) sind zugehörig Vorräte an Stoffen, unfertigen und fertigen Erzeugnissen und Leistungen,, Forderungen und sonstige Vermöge...
Vermögensversicherungen
Zu den Vermögensversicherungen zählen die Bau-Betriebs-Haftpflichtversicherung (Bau-BHV), die KfZ-Haftpflichtversicherung, die Kautionsversicherung, die Rechtschutzversicherung. ...
Kennzahlen zur Vermögensstruktur
Das Vermögen eines Unternehmens wird in der Bilanz (nach Handelsrecht) auf der Aktivseite als Anlage- und Umlaufvermögen ausgewiesen. Kennzahlen zur Vermögensstruktur werden mindestens im Rahmen der Jahresabschlussanalyse ermittelt sowie näher betrac...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere