Baurecht / BGB

Vorauszahlungen zum BGB-Vertrag

Im Werkvertragsrecht nach BGB sind dem Grunde nach Vorauszahlungen fremd. Sie können aber auch analog zu den VOB-Verträgen nach den Regelungen in § 16 Abs. 2 VOB/B vereinbart werden. Verwiesen sei auf Erläuterungen unter Vorauszahlungen (nach VOB).
Vorauszahlung zum BGB-Vertrag
Bild: © f:data GmbH
In Verbindung mit dem reformierten Bauvertragsrecht im BGB ab 2018 sind noch besondere Aspekte zu beachten. Damit eventuelle Vorauszahlungen nicht hinter "überhöhten" Abschlagszahlungen versteckt werden, wurde ab 1. Januar 2018 nach § 650 m Abs. 1 BGB eine Begrenzung von Abschlagszahlungen nach BGB der Höhe nach von maximal 90 % der vereinbarten Gesamtvergütung einschließlich von Nachtragsleistungen vorgesehen.
Die angeführte Begrenzung von Abschlagszahlungen gilt jedoch nicht für den Bauträgervertrag nach BGB, da sie mit den Regelungen nach § 3 Abs. 2 in der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) nicht vereinbar scheint. Im Übrigen sei verwiesen auf Abschlagszahlungen bei Bauträgerverträgen.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Vorauszahlungen (nach VOB)
Bei Vorauszahlungen handelt es sich - im Gegensatz zu anderen Zahlungen - um einen Geldbetrag des Auftraggebers (AG), den er dem bauausführenden Unternehmer als Auftragnehmer zur Verfügung stellt, ohne dass dieser bereits eine Bauleistung erbracht b...
Vorteile eines VOB-Vertrags
Die Einbeziehung der VOB bringt in der Regel für beide Vertragspartner, d.h. zwischen Unternehmen sowie zu juristischen Personen des öffentlichen Rechts, Vorteile. Für das Bauunternehmen als Auftragnehmer sind aus baukaufmännischer Sicht besonders d...
Anzahlungen
Als Anzahlung gilt eine Zahlung eines Auftraggebers (AG) an den Auftragnehmer. Finanztechnisch handelt es sich dabei um einen Handelskredit. Die empfangenen Anzahlungen sind beim Bauunternehmen als Auftragnehmer unter den Verbindlichkeiten als "erh...
Rechnungslegung im Baubetrieb
Aus betriebswirtschaftlicher Sicht kann der Begriff "Rechnungslegung" im Baubetrieb unterschiedlich verstanden werden.Im engeren Sinne ist die handels- und bilanzrechtliche Aufstellung und Bekanntmachung des Jahresabschlusses betroffen, umfassend: ...
Besondere Vertragsbedingungen (BVB)
Bei einem VOB-Vertrag, insbesondere zu öffentlichen Bauaufträgen, können die allgemeinen Vertragsbedingungen in der VOB Teil B und "Besondere Vertragsbedingungen" ergänzt werden. Den Bezug liefern § 8a Abs. 2, Nr. 1 und Abs. 4 im Abschnitt 1 (Basisp...
Umsatzsteuersätze
Die Umsatzsteuersätze der Umsatzsteuer können vom Gesetzgeber von Zeit zu Zeit geändert werden. Mit Bezug auf § 12 Abs. 1 Umsatzsteuergesetz (UStG) waren seit 1. Januar 2007 bis 30. Juni 2020 und sind wieder ab 1. Januar 2021 maßgebend: ein a...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere