Buchhaltung / Rechnungswesen

Vorräte

Als Vorräte bezeichnet man den im Lager und/oder auf den Baustelle gehaltenen Bestand an
  • Stoffen (Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe) sowie
  • unfertigen und fertigen Erzeugnissen und Bauleistungen.
Die Vorräte sind in der Regel für die Baudurchführung bestimmt, können aber auch wieder an Dritte verkauft werden (Umsatz aus Handelsware).
Die Vorräte im Wertausdruck stellen das Vorratsvermögen dar. Es wird in der Bilanz zum Jahresabschluss auf der Aktivseite im Rahmen des Umlaufvermögens ausgewiesen. Erst mit dem Verbrauch bzw. Einbau von Baustoffen entstehen Kosten für die Bauleistung.
11.06.2016
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Vorräte

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
94,59 €/St
mittel
100,19 €/St
bis
107,44 €/St
Zeitansatz: 0,500 h/St (30 min/St)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Herne
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Vorräte"

DIN-Norm
Ausgabe 1958-01
Diese Norm enthält die Querschnitte der Kanthölzer und Dachlatten, die auf Vorrat eingeschnitten werden und bevorzugt verwendet werden sollen....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2018-06
Diese Norm gilt für alle Bodenarbeiten, bei denen die natürlichen Bodenfunktionen zu erhalten oder herzustellen sind.Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 005-01-13 AA „Landschaftsbau“ im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) erarbeitet....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-06
In dieser Norm sind Anforderungen an künstlich angelegte offene Löschwasser-Vorratsräume mit Löschwasserentnahmestelle festgelegt.Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 031-03-05 AA „Anlagen zur Löschwasserversorgung einschließlich Wandhydranten — ...
- DIN-Norm im Originaltext -

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Vorräte"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Zwischenbehälter aus Stahl mit Zubehör, für Aufstellung im Gebäude, Behälter am Einbauort fertigen, außen mit Korrosionsschutz, innen mit Korrosionsschutz DIN EN ISO 12944-5, mit Einstieg, ohne Abdeckung, mit Wärmedämmung, mit Heizung, Behälteranschl...
Abrechnungseinheit: St
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Vorratsintensität
Zu den Vorräten zählen im Bauunternehmen die Material- (Stoff-) Vorräte sowie die Vorräte an unfertigen Bauleistungen und fertigen Erzeugnissen.Ausgewiesen werden die Vorräte in der Bilanz (nach Handelsrecht) auf der Aktivseite innerhalb des Umlaufve...
Goldene Bilanzregel
Die Goldene Bilanzregel formuliert die Anforderung zur (langfristigen) Zahlungsfähigkeit des Unternehmens: Das langfristig gebundene Anlagevermögen (Baumaschinen, Gebäude) soll durch langfristiges Kapital (möglichst Eigenkapital) finanziert werden, w...
Operations Research (OR)
Beim Operations Research, auch Unternehmensforschung genannt, werden mathematische Methoden und Verfahren für die Darstellung von Zusammenhängen sowie Ableitung und Begründung von Entscheidungen genutzt, die ansonsten schwierig zu erfassen und darzus...
Umlaufvermögen
Das Umlaufvermögen zählt zu den Aktivposten in der Bilanz. Nach der Bilanzgliederung in § 266 Handelsgesetzbuch (HGB) sind zugehörig Vorräte an Stoffen, unfertigen und fertigen Erzeugnissen und Leistungen,, Forderungen und sonstige Vermöge...
Bestandsarten bei Lagerhaltung
Als Bestandsarten werden unterschieden: eiserner Bestand (Reservebestand), der ständig am Lager sein sollte, Zugriffsbestand, um schnell auf Liefer- und Marktsituationen reagieren zu können, Mindestbestand (als Summe aus eisernem und Zugriffsbestand)...
Aktivposten (Aktiva)
Als Aktiva werden die Posten auf der linken Seite einer Bilanz verstanden. Im Gegensatz bilden die Posten auf der rechten Seite die Passiva.Zu den Aktiva rechnen in der Gliederung der Bilanz nach § 266 Handelsgesetzbuch (HGB) im wesentlichen folgend...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere