Baukonstruktion

WDVS

Ein WDVS - Wärmedämmverbundsystem ist ein System zur Fassadendämmung von Gebäuden und wird dementsprechend auf der Außenseite der Fassade aufgebracht. Die einzelnen Bestandteile des Systems sind aufeinander abgestimmt und setzen sich aus einem Dämmstoff der aufgeklebt und/oder gedübelt (Tellerdübel) oder mit einem Schienensystem fixiert wird, der Putzträgerschicht und dem abschließenden Oberputz bzw. Flachverblendern oder Klinkerriemchen zusammen.
Dämmstoffe, die bei Wärmedämmverbundsystemen häufig Verwendung finden, sind u. a. Dämmstoffplatten und Formteile aus Mineralwolle, Holzfasern, Mineralschaum (Kalziumsilikathydrat) und Polystyrol-Hartschaum (EPS und XPS ).
Auftragen eines WDVS
Auftragen eines WDVS
Bild: © sima, fotolia.com
Auf den Dämmstoff wird eine Putzträgerschicht, auch als Armierungsschicht bezeichnet, aufgebracht. Diese kann abgestimmt auf den Oberputz entweder aus einem mineralischen Werktrockenmörtel oder einem dispersionsgebundenen Mörtel bestehen. Es wird zuerst eine Schicht Mörtel aufgetragen, darüber wird das Armierungsgewebe gelegt und die zweite Schicht Armierungsmörtel aufgebracht. Das so eingebettete Armierungsgewebe soll eine Rissbildung des Putzes verhindern. Armierungsgewebe besteht aus reißfestem, nicht wasserquellbarem und alkalibeständigem Glasfasergewebe.
Die letzte Schicht des Systems kann aus einem Oberputz, aus Flachverblendern oder Klinkerriemchen bestehen und muss ein Eindringen von Feuchtigkeit in das Mauerwerk verhindern. Als Oberputz kommen mineralische Putze, Kunstharzputz, Siliconharzputze oder Silikatputze zur Anwendung, die über die jeweiligen Aufbringungstechniken und Verarbeitungsmethoden verschiedene Strukturen und damit die vom Bauherrn gewünschte Oberfläche erhalten können.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu WDVS

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
81,63 €/m2
mittel
86,70 €/m2
bis
92,84 €/m2
Zeitansatz: 0,880 h/m2 (53 min/m2)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Heidenheim
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "WDVS"

DIN-Norm
Ausgabe 2003-02
Diese Norm legt Prüfeinrichtungen und ein Verfahren zur Bestimmung des Eindringwiderstandes von außenseitigen Wärmedämm-Verbundsystemen fest. Sie gilt für außenseitige Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS)....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2003-12
Diese Norm legt die Anforderungen an werkmäßig hergestellte Produkte für außenseitige Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) mit expandiertem Polystyrol als Wärmedämmstoff fest, die als Bausatz geliefert und für die Wärmedämmung von Gebäuden genutzt werden....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2003-12
Diese Norm legt die Anforderungen an werkmäßig hergestellte Produkte für außenseitige Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) mit Mineralwolle als Wärmedämmstoff fest, die als Bausatz geliefert und für die Wärmedämmung von Gebäuden genutzt werden. Diese Norm...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2018-11
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 88 „Wärmedämmstoffe und wärmedämmende Produkte“ erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN (Deutschland) gehalten wird.Diese Norm legt die Prüfeinrichtung und das Verfahren zum Bestimmen der Schlagfestigkei...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2017-08
Diese Norm gilt für die Anwendung und Verarbeitung von außenseitigen Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) mit Dämmstoffen aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum (EPS) oder Mineralwolle (MW) mit bewehrtem Unterputz sowie Oberputz oder Flachverblender.Dies...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen technischen Vertragsbedingungen fest, die für die Ausführung von Wärmedämm-Verbundsystemen bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abrechnung gelten.Diese Norm gilt für Wär...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2017-01
Diese Norm ist anzuwenden auf die Errichtung und Änderung baulicher Anlagen, für die mit der Planung der Ausführung nach Inkrafttreten dieser Norm begonnen wurde; zur Planung und Ausführung von dauerhaft installierten Arbeitsplätzen, Verkehrswegen u...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2016-10
Diese Vornorm legt das Nachweisverfahren zur Ermittlung des monatlichen und jährlichen Endenergiebedarfs für Beleuchtungszwecke in Nichtwohngebäuden fest. Das Verfahren umfasst die beleuchtungstechnisch erforderliche Zonierung des Gebäudes, die Ermit...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2018-09
Diese Vornorm wurde vom zuständigen Gemeinschaftsarbeitsausschuss NA 005-12-01 GA „Gemeinschafts-arbeitsausschuss NABau/FNL/NHRS: Energetische Bewertung von Gebäuden (SpA CEN/TC 371, CEN/TC 371/WG 1, ISO/TC 163/WG 3, ISO/TC 163/WG 4 und ISO/TC 163/SC...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2018-10
Diese Norm wurde von den NABau-Arbeitsausschüssen NA 005-56-90 AA „Baulicher Wärmeschutz im Hochbau“ und NA 005-56-99 AA „Feuchte“ erarbeitet.Diese Norm legt Anforderungen, Berechnungsverfahren und Hinweise für die Planung und Ausführung zum klimabed...
- DIN-Norm im Originaltext -

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "WDVS"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) gemäß bauaufsichtlicher Zulassung, schwerentflammbar, an Wand, Arbeitshöhe der zu bearbeitenden oder zu bekleidenden Fläche bis 3,5 m über der Standfläche des hierfür erforderlichen Gerüstes, Untergrund Beton, Dämmstoff...
Abrechnungseinheit: m2
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Mineralwolledämmung
Mineralwolledämmung fasst mineralisch-synthetische Dämmungen aus Steinwolle und Glaswolle unter einem Begriff zusammen.Mineralwolledämmungen werden im Bereich der Wärmedämmung eingesetzt und spielen sowohl als Außendämmung als auch als Innendämmung ...
Mineralwolledämmstoff
Unter dem Begriff Mineralwolledämmstoff werden Dämmstoffe aus Glaswolle und aus Steinwolle zusammengefasst. Mineralwolle kommt als Wärmedämmstoff in verschiedenen Formen zur Anwendung, so werden Mineralwolle-Bahnen, –Matten und Platten verwendet, abe...
Wärmedämmschicht
Wärmedämmschichten werden im Baugewerbe immer dort eingebaut bzw. errichtet, wo es darum geht, Gebäude davor zu schützen, dass Wärme (winterlicher Wärmeschutz) verloren geht und damit zusätzliche Heizenergie aufgebracht werden müsste, um die Temperat...
Holzwolle-Leichtbauplatte
Holzwolle-Leichtbauplatten werden aus Zement oder Magnesit gebundener Holzwolle gefertigt, die in Plattenform gepresst wird. Durch den Einsatz der mineralischen Bindemittel sind Holzwolle-Leichtbauplatten schwer entflammbar und auch sehr fest. Sie la...
Außendämmung
Zur Außendämmung zählt neben der Fassadendämmung (Dämmung in Schalung, z. B. Kerndämmung, WDVS, Dämmung einer vorgehängten hinterlüfteten Fassade, Außenputz als Wärmedämmputz) auch die Perimeterdämmung, die Flachdachdämmung und die Steildachdämmung....
Brandbarriere
Brandbarrieren, auch Brandschutzriegel oder Brandriegel genannt, werden bei der Fassadendämmung, speziell bei der Errichtung von Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) oder beim Bau vorgehängter hinterlüfteter Fassaden eingebaut.Im WDVS werden Brandriegel s...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere