BIM-Klassifikation nach STLB-Bau für den IFC-Datenaustausch -  Gebäude haben zwei Gesichter. Der Eine sieht die Räume und der Andere die Bauteile. Ein räumliches Bauteilgefüge wie eine Doppelhelix. Abgeleitet aus der „Dualität von Raum und Hülle“. Beide bilden das Ganze. Und die Hülle ist ein Beziehungsgeflecht aus Bauteilen mit deren Mengen und Eigenschaften. Sie bilden den räumlichen 3D-Rahmen. Räume und Bauteile sind ineinander verwoben.
BIM-Klassifikation nach STLB-Bau für den IFC-Datenaustausch
Gebäude haben zwei Gesichter. Der Eine sieht die Räume und der Andere die Bauteile. Ein räumliches Bauteilgefüge wie eine Doppelhelix. Abgeleitet aus der „Dualität von Raum und Hülle“. Beide bilden das Ganze. Und die Hülle ist ein Beziehungsgeflecht aus Bauteilen mit deren Mengen und Eigenschaften. Sie bilden den räumlichen 3D-Rahmen. Räume und Bauteile sind ineinander verwoben.
- Schillerblog -
BIM einfach machen und das in zweifacher Hinsicht -  Der BIM-Zug kommt in Fahrt. International ist er schon unterwegs. Und in Deutschland beginnt man nach den Phasen von Euphorie und Ernüchterung mit der soliden Arbeit. uilding nformation odelling wurde im CAD-Bereich geboren. Bezeichnet als 3D-CAD. Aus einem digitalen Gebäudemodell werden Zeichnungen abgeleitet, Visualisierungen erzeugt und Kollisionen von Bauteilen geprüft. Der Nutzen liegt auf der Hand. Aber es kommt noch besser. BIM ist flügge geworden und bekommt CAD-unabhängige Kinder. Erzogen im interdisziplinären Geist. Damit hat BIM ein unglaubliches Anwendungspotential für alle am Bau Beteiligten. Fachübergreifend wird BIM alternativlos. Dies bestätigen schon heute die großen und meist weltweit tätigen Planungsbüros und Bauunternehmen.
BIM einfach machen und das in zweifacher Hinsicht
Der BIM-Zug kommt in Fahrt. International ist er schon unterwegs. Und in Deutschland beginnt man nach den Phasen von Euphorie und Ernüchterung mit der soliden Arbeit. uilding nformation odelling wurde im CAD-Bereich geboren. Bezeichnet als 3D-CAD. Aus einem digitalen Gebäudemodell werden Zeichnungen abgeleitet, Visualisierungen erzeugt und Kollisionen von Bauteilen geprüft. Der Nutzen liegt auf der Hand. Aber es kommt noch besser. BIM ist flügge geworden und bekommt CAD-unabhängige Kinder. Erzogen im interdisziplinären Geist. Damit hat BIM ein unglaubliches Anwendungspotential für alle am Bau Beteiligten. Fachübergreifend wird BIM alternativlos. Dies bestätigen schon heute die großen und meist weltweit tätigen Planungsbüros und Bauunternehmen.
- Schillerblog -
Am Anfang von Planen und Bauen steht der bezahlbare Bauwille -  "Bauen ist eine Lust, nur kostet es Geld." Bauen will bezahlt sein. Die Vorhersage der Kosten ist nicht zu unterschätzen. Sie sollte vom Ziel her mit Sorgfalt erfolgen. Denn: "Bauen ist eine Lust, hätt ich gewusst, was es gekust, dann hätt ich es sein gelust." Dieser Spruch an einem alten Dresdner Gebäude offenbart die banale Wirkung der Baukosten auf die Seelenlage.
Am Anfang von Planen und Bauen steht der bezahlbare Bauwille
"Bauen ist eine Lust, nur kostet es Geld." Bauen will bezahlt sein. Die Vorhersage der Kosten ist nicht zu unterschätzen. Sie sollte vom Ziel her mit Sorgfalt erfolgen. Denn: "Bauen ist eine Lust, hätt ich gewusst, was es gekust, dann hätt ich es sein gelust." Dieser Spruch an einem alten Dresdner Gebäude offenbart die banale Wirkung der Baukosten auf die Seelenlage.
- Schillerblog -
BAU 2011 - Wirtschaftswachstum, Bauinvestitionen und Intelligentes Bauen -  Alle zwei Jahre findet die BAU in München statt. Aus unserer Sicht: Deutschlands beste Baumesse. Sie gilt gar als „Weltleitmesse für Architektur, Material, Systeme“. Laut Messe München wurde der alte Besucherrekord von 2009 mit mehr als 10% in 2011 überboten. In der Summe 235.000 Besucher, davon 56.400 aus dem Ausland. Im Vergleich zu 2009 wird deutlich, dass die ausländischen Fachbesucher fast allein diesen Zuwachs bescherten. Und noch etwas ist interessant: 2009 hatten wir die größte Wirtschaftskrise in der Geschichte der Bundesrepublik. Auf der BAU 2009 war damals nichts zu spüren. Dank Konjunkturprogramm hat die Bauwirtschaft insgesamt die Krise gut überstanden. Mehr der Ausbau, weniger der Rohbau.
BAU 2011 - Wirtschaftswachstum, Bauinvestitionen und Intelligentes Bauen
Alle zwei Jahre findet die BAU in München statt. Aus unserer Sicht: Deutschlands beste Baumesse. Sie gilt gar als „Weltleitmesse für Architektur, Material, Systeme“. Laut Messe München wurde der alte Besucherrekord von 2009 mit mehr als 10% in 2011 überboten. In der Summe 235.000 Besucher, davon 56.400 aus dem Ausland. Im Vergleich zu 2009 wird deutlich, dass die ausländischen Fachbesucher fast allein diesen Zuwachs bescherten. Und noch etwas ist interessant: 2009 hatten wir die größte Wirtschaftskrise in der Geschichte der Bundesrepublik. Auf der BAU 2009 war damals nichts zu spüren. Dank Konjunkturprogramm hat die Bauwirtschaft insgesamt die Krise gut überstanden. Mehr der Ausbau, weniger der Rohbau.
- Schillerblog -
"BIM einfach machen" mit der DIN SPEC 91400 - 30.01.2015 Erste BIM-Softwareanwendungen sind bei einem Vortrag auf der Bau in München präsentiert worden und bereits in Kürze als DBD-BIM PlugIn installierbar. Möglich ist das durch die Anwendung der
"BIM einfach machen" mit der DIN SPEC 91400
30.01.2015 Erste BIM-Softwareanwendungen sind bei einem Vortrag auf der Bau in München präsentiert worden und bereits in Kürze als DBD-BIM PlugIn installierbar. Möglich ist das durch die Anwendung der...
- Bauprofessor-News -
Hightech und Bauhandwerk (k)ein Gegensatz? - 08.02.2011 Wer zum richtigen Zeitpunkt auf der BAU 2011 in München war, konnte sich davon überzeugen, dass Hightech und Bauhandwerk keineswegs Gegensätze darstellen...
Hightech und Bauhandwerk (k)ein Gegensatz?
08.02.2011 Wer zum richtigen Zeitpunkt auf der BAU 2011 in München war, konnte sich davon überzeugen, dass Hightech und Bauhandwerk keineswegs Gegensätze darstellen...
- Bauprofessor-News -
Bauwerks- und leistungsintegrierte BauDaten mit DBD-BIM -  BIM und Leistungsverzeichnis (LV) gehören zusammen. Sie bilden im "virtuellen und realen Bauen" eine Einheit. Aus der Beschreibung des räumlichen Bauteilgefüges (BIM) leiten sich die Beschreibungen der Bauleistungen ab. Und nach VOB/A §1 gilt: "Bauleistungen sind Arbeiten jeder Art, durch die eine bauliche Anlage hergestellt, instand gehalten, geändert oder beseitigt wird." Das gedankliche Arbeiten im Modell der baulichen Anlage mit ihren Raum- und Bauteileigenschaften enthält vielfache Verknüpfungen zu den in den Räumen und an den Bauteilen auszuführenden Bauleistungen in der Wirklichkeit.
Bauwerks- und leistungsintegrierte BauDaten mit DBD-BIM
BIM und Leistungsverzeichnis (LV) gehören zusammen. Sie bilden im "virtuellen und realen Bauen" eine Einheit. Aus der Beschreibung des räumlichen Bauteilgefüges (BIM) leiten sich die Beschreibungen der Bauleistungen ab. Und nach VOB/A §1 gilt: "Bauleistungen sind Arbeiten jeder Art, durch die eine bauliche Anlage hergestellt, instand gehalten, geändert oder beseitigt wird." Das gedankliche Arbeiten im Modell der baulichen Anlage mit ihren Raum- und Bauteileigenschaften enthält vielfache Verknüpfungen zu den in den Räumen und an den Bauteilen auszuführenden Bauleistungen in der Wirklichkeit.
- Schillerblog -
Bauwerksmodell und modellbasiertes Arbeiten mit DBD-Kostenkalkül 4.0 -  Der Mai ist gekommen und die Natur erwacht. So sollen auch die Dynamischen BauDaten als Informationen inmitten von Building und Modelling erblühen. Daher beginnt unser BIM-Erwachen für 2016 mit der neuen Generation von DBD-KostenKalkül 4.0, die dem zünftigen Prozessdenken und Datenaustausch von BIM entspricht. Das Leitmotiv von BIM ist der Prozess des Modelling als fachübergreifendes geistiges Arbeiten am Bauwerksmodell. Mit Informationen wird modelliert und aus dem Modellierten werden denkbare Informationen abgeleitet, die in weitere Fachanwendungen und deren Fachmodelle fließen. Im Konkreten von
Bauwerksmodell und modellbasiertes Arbeiten mit DBD-Kostenkalkül 4.0
Der Mai ist gekommen und die Natur erwacht. So sollen auch die Dynamischen BauDaten als Informationen inmitten von Building und Modelling erblühen. Daher beginnt unser BIM-Erwachen für 2016 mit der neuen Generation von DBD-KostenKalkül 4.0, die dem zünftigen Prozessdenken und Datenaustausch von BIM entspricht. Das Leitmotiv von BIM ist der Prozess des Modelling als fachübergreifendes geistiges Arbeiten am Bauwerksmodell. Mit Informationen wird modelliert und aus dem Modellierten werden denkbare Informationen abgeleitet, die in weitere Fachanwendungen und deren Fachmodelle fließen. Im Konkreten von
- Schillerblog -
Das CAD-AVA Syndrom, modellbasierte Daten und standardisierter Datenaustaus... -  CAD und AVA in ihrem gemeinsamen "Lauf, halten weder Ochs noch Esel auf". Spöttisch wird auch von "Kadaver-Kopplung" gekalauert. Beide zusammen möchten einen Weg gehen. Eine tolle Tour der Informationskette. Läge nicht darüber ein bauwirtschaftlicher Mehltau. Die Früchte dieser Vereinigung haben ihre Krankheiten. Praktische Anwendungen wie z.B. Ausschreibungen und Kostenberechnungen sind mangelhaft. Bekannt sind die Symptome für das nur auszugsweise Funktionieren. Angefangen vom Problem der Bauteildefinitionen über nicht gezeichnete Bauteile und Mengen bis zu den fehlenden qualitativen und quantitativen Beziehungen zwischen Bauteilen und Bauleistungen. Es muss stark manuell nachgearbeitet werden. Auch wenn die Werbung oft etwas Anderes verspricht.
Das CAD-AVA Syndrom, modellbasierte Daten und standardisierter Datenaustaus...
CAD und AVA in ihrem gemeinsamen "Lauf, halten weder Ochs noch Esel auf". Spöttisch wird auch von "Kadaver-Kopplung" gekalauert. Beide zusammen möchten einen Weg gehen. Eine tolle Tour der Informationskette. Läge nicht darüber ein bauwirtschaftlicher Mehltau. Die Früchte dieser Vereinigung haben ihre Krankheiten. Praktische Anwendungen wie z.B. Ausschreibungen und Kostenberechnungen sind mangelhaft. Bekannt sind die Symptome für das nur auszugsweise Funktionieren. Angefangen vom Problem der Bauteildefinitionen über nicht gezeichnete Bauteile und Mengen bis zu den fehlenden qualitativen und quantitativen Beziehungen zwischen Bauteilen und Bauleistungen. Es muss stark manuell nachgearbeitet werden. Auch wenn die Werbung oft etwas Anderes verspricht.
- Schillerblog -
DBD-Kostenkalkül – Kalkulieren aus Bildern -  Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte. Als wahrer Blick oder in Form von Skizze, Zeichnung und Foto. Das menschliche Gehirn denkt in Bildern. Unser „bio-chemischer Computer“ begreift in Bildern das Ganze. Sofort und konkret. Die Umwelt wird blitzartig gescannt. Das Beschreiben der identifizierten Teile mit abstrakten Zahlen und Worten kommt später. In der bebauten Umwelt ist es ebenso. Planen und Bauen vollziehen sich analog.
DBD-Kostenkalkül – Kalkulieren aus Bildern
Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte. Als wahrer Blick oder in Form von Skizze, Zeichnung und Foto. Das menschliche Gehirn denkt in Bildern. Unser „bio-chemischer Computer“ begreift in Bildern das Ganze. Sofort und konkret. Die Umwelt wird blitzartig gescannt. Das Beschreiben der identifizierten Teile mit abstrakten Zahlen und Worten kommt später. In der bebauten Umwelt ist es ebenso. Planen und Bauen vollziehen sich analog.
- Schillerblog -
Seite 1/3

Verwandte Suchbegriffe zu IFC-Datenaustausch


 
Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren