Baustoff / Werkstoff / Produkt

Leichtbetonplatte

Leichtbetonbauplatten werden als großformatige Wandelemente an tragende Konstruktionen aus Stahlbeton, Stahl oder Holz montiert. Sie finden Verwendung als Sockelelemente auf Einzel- oder Streifenfundamenten. Als Systemelemente für Einkaufsmärkte oder Gebäude und Hallen mit Wandhöhen bis zu 4 m mit oder ohne sichtig stehen gelassenem Skelettbau aus z. B. Stahlbeton oder Stahl.
In der Normierung ist unter anderem festgelegt, aus welchen Ausgangsstoffen Leichtbetonbauplatten hergestellt werden dürfen, es sind Formen und Maße definiert und es ist die Biegezugfestigkeit bestimmt, die eine Bauplatte 28 Tagen nach ihrer Herstellung mindestens aufweisen muss.
11.09.2015
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Leichtbetonplatte

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
29,35 €/m2
mittel
31,12 €/m2
bis
33,32 €/m2
Zeitansatz: 0,245 h/m2 (15 min/m2)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Frankenthal (Pfalz)
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Leichtbetonplatte"

DIN-Norm
Ausgabe 2000-10
Diese Norm gilt für Wandbauplatten aus Leichtbeton, die für die Herstellung von Wänden und Bauteilen, die überwiegend durch ihr Eigengewicht beansprucht werden, geeignet sind....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2003-08
Diese Norm beschreibt die Materialien, Eigenschaften, Anforderungen und Prüfverfahren von Betonpflasterplatten und Ergänzungsplatten. Diese Norm gilt für Betonpflasterplatten, die speziell in gepflasterten Außenbereichen angewendet werden....
- DIN-Norm im Originaltext -

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Leichtbetonplatte"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Mauerwerk der nichttragenden Trennwand DIN 4103-1, einschl. Deckenanschluss, gehalten, Anker und Anschlussfuge werden gesondert vergütet, Porenbeton-Planbauplatte DIN EN 771-4 in Verbindung mit DIN 20000-404 oder DIN 4166, PPpl, Rohdichteklasse 0,5, ...
Abrechnungseinheit: m2
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Leichtbeton
Leichtbeton ist ein Beton dessen Trockenrohdichte unter der Untergrenze der Trockenrohdichte von Normalbeton (2.000 bis 2.600 kg/m³) liegt. Die Trockenrohdichte von Leichtbeton liegt lt. Normung zwischen 800 und 2000 kg/m³. Es werden aber auch noch g...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere