Bauleistungen

Spielplatzbau

Ziel und Erreichbarkeit

Anforderungen an die Planung, den Bau und den Betrieb von Spielplätzen sind normiert und damit genau festgelegt. Dabei gilt, dass ein Spielplatz eine Fläche ist, die bauplanungsrechtlich zum Spielen ausgewiesen und vertraglich hierfür bestimmt ist. Spielplätze werden dort notwendig, wo Kinder leben. Dabei ist je nach Altersgruppe genau festgelegt, wie weit Wege zum Spielplatz sein sollen, wie die Wege zu den Spielplätzen gestaltet sein müssen und wie groß ein Spielplatz für die jeweiligen Altersgruppen mindestens sein muss. Auch die Anforderungen an die Gestaltung und Ausstattung ist normiert, so sollen Spielplätze grundsätzlich alle Sinne ansprechen und die ganzheitliche (körperliche, geistige und seelische) Entwicklung von Kindern und Jugendlichen fördern sowie zur Förderung und Pflege von Sozialkontakten dienen. Zudem müssen die Angebote auf den Spielplätzen und Freiräumen vielfältig und barrierefrei nutzbar sein.
Standort, Vegetation, Boden
Bei der Wahl des Standortes eines Spielplatzes ist also darauf zu achten, dass der Spielplatz für Kinder gut erreichbar ist, aber z. B. auch darauf, dass der gewählte Platz nicht im Schlagschatten von vorhandener Bebauung liegt. Die Gestaltung der Spielplätze in vegetativer Hinsicht verlangt, vorhandene Bestände einzubeziehen und bei Neubepflanzung für den Geschmacks- und Geruchssinn auch Gehölze mit essbaren Früchten, auf keinen Fall aber Giftpflanzen zu verwenden. Zudem sollen durch die vegetative Gestaltung Ruhezonen und schattige Plätze geschaffen werden. Die vorhandenen Böden sollen einbezogen werden, allerdings bedarf es unter den Spielgeräten spezieller Beläge.

Spielplatzgeräte

Die Spielplatzgeräte sind auf sicherem Fundament, tief genug zu gründen. Die Fundamente sollten sicher abgedeckt sein. Spielplatzgeräte sind: Schaukel, Wippe, Rutsche, Karussell, Seilbahn, Klettergerüste und Raumnetze. Sie können sehr unterschiedlich konstruiert sein, wobei es normierte Vorschriften zur Sicherheit der Konstruktionen gibt. Zudem müssen, um die spielenden Kinder und Jugendlichen vor Verletzungen zu bewahren, zu jedem Spielgerät Fallräume und Fallhöhen festgelegt werden.
Spielplatz
Spielplatz
Bild: © maksymowicz, fotolia.com
Danach sind dann die Aufprallflächen in einer bestimmten Tiefe (abhängig von der Fallhöhe) mit stoßdämpfenden Materialien zu versehen. Oft sind auch mehrere Beläge möglich, dann wird die Auswahl nach weiteren Kriterien (z. B. Ästhetik, Entwässerung) gewählt. Unter den Spielplatzgeräten kommen z. B. Sand, Kies, Rindenmulch, Holzschnitzel oder Gras zum Einsatz.

Inspektion und Wartung

Die Spielplatzböden und –geräte müssen regelmäßig inspiziert und gewartet werden. Bei visuellen und operativen Inspektionen werden z. B. die Sauberkeit und Beschaffenheit der Bodenoberflächen begutachtet. Es wird gerprüft, ob Fundamente freiliegen oder Teile fehlen. Visuelle Inspektionen können bei besonders gefährdeten Spielplätzen (Vandalismus) täglich durchgeführt werden. Operative Inspektionen die vor allem die Betriebssicherheit und Stabilität der Geräte betreffen, können je nach Herstellerangaben zu den Spielgeräten alle 1-3 Monate notwendig sein. Die jährliche Hauptinspektion dient der Feststellung des allgemeinen betriebssicheren Zustandes von Anlage, Fundamenten und Oberflächen und sollte von einer sachkundigen Person vorgenommen werden.
Laut Normung wird empfohlen einen Inspektionsplan, der die jeweils zu inspizierenden Teile enthält, in Abhängigkeit von Herstellerangaben und lokalen Bedingungen zu erstellen. Bei Feststellung von schwerwiegenden Defekten besteht sofort Handlungsbedarf, der Spielplatz ist zu schließen, kaputte Geräte abzubauen und die Baustelle zu sichern.
25.05.2016
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Spielplatzbau

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
6,55 €/St
mittel
6,95 €/St
bis
7,45 €/St
Zeitansatz: 0,055 h/St (3 min/St)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Coburg
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Spielplatzbau"

DIN-Norm
Ausgabe 2012-09
Diese Norm enthält Anforderungen an und Hinweise für die Planung, den Bau und den Betrieb von Spielplätzen und Freiräumen zum Spielen. Sie gilt auch für Freiräume zum Spielen, die neben anderer Nutzung teil- oder zeitweise zum Spielen geeignet sind. ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen technischen Vertragsbedingungen fest, die für Landschaftsbauarbeiten bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abrechnung gelten.Diese Norm gilt für Fäll- und Rodungsarbeite...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2020-04
Diese Norm legt zusätzliche sicherheitstechnische Anforderungen an Schaukeln fest, die dauerhaft installiert und für die Benutzung durch Kinder vorgesehen sind.Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 136 „Sport-, Spielplatz- und andere Freize...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2017-12
Diese Norm legt zusätzliche sicherheitstechnische Anforderungen an Rutschen fest, die dauerhaft installiert für die Benutzung durch Kinder vorgesehen sind.Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 136 „Sport-, Spielplatz- und andere Freizeitanl...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-05
Diese Norm gilt für Seilbahnen, mit denen sich Kinder an oder entlang eines Tragseils aufgrund der Einwirkung der Schwerkraft fortbewegen.Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 136 „Sport-, Spielplatz- und andere Freizeitanlagen und -geräte“...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-12
Diese Norm legt zusätzliche sicherheitstechnische Anforderungen für Karussells fest, die zur dauerhaften Installation zur Benutzung durch Kinder vorgesehen sind. Wenn die Hauptspielfunktion nicht die Drehbewegung ist, können die maßgebenden Anforderu...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2018-03
Diese Norm legt die Prüfeinrichtung und die Verfahren für die Aufprallprüfung fest, mit denen die Stoßdämpfung von Böden durch Messung der beim Aufprall auftretenden Beschleunigung ermittelt werden kann.Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-05
Diese Norm legt zusätzliche sicherheitstechnische Anforderungen an und Prüfverfahren für Wippen und Wippgeräte fest, die dauerhaft installiert und für die Benutzung durch Kinder vorgesehen sind.Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 136 „Spo...
- DIN-Norm im Originaltext -

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Spielplatzbau"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Palisade, einzeln stehend, DIN EN 1176-1, aus Holz, Fichte/Tanne, Oberfläche weißgeschält, Kopf gefast, Durchmesser über 12 bis 14 cm, Bauhöhe über Gelände 60 cm....
Abrechnungseinheit: St
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Begrünbare Befestigung
Begrünbare Befestigungen gibt es aus Beton, so. z. B. Rasengitterplatten, Öko-Rasenpflaster, Universalkammersteine. Aber auch Ziegel und Klinker z. B. Rasenlochklinker werden mit entsprechenden Öffnungen hergestellt, die eine Begrünung mit Rasen ermö...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere