Baukonstruktion

Glassteinwand

Beim Bau von Außen-, Innen- und Trennwänden aus Glassteinen werden hinsichtlich der Konstruktion keine Unterschiede gemacht, da es sich immer um nicht tragende Wände handelt. Sie dienen vor allem dekorativen Zwecken, sind lichtdurchlässig, beschränkt durchsichtig und sollen letztlich Licht in die Gebäude bzw. durch die Gebäude fließen lassen. Die Glasbausteine können in verschiedenen Formaten, Dekoren und Farben verwendet werden. Zudem werden sie mit besonderen Eigenschaften, wie Ballwurfsicherheit, durchschusshemmender Wirkung oder erhöhtem Widerstand bei Feuchtigkeitsbeanspruchung ausgestattet. Glassteine werden meist in Dicken von 8 - 10 cm angeboten. Rechteckige Glasbausteine haben Breiten bzw. Höhen von 9 bis 30 cm. Besondere Formate sind z. B. gleichmäßige oder längliche Sechseck-Varianten (Wabensteine) mit dreidimensionalen Oberflächen.
Farbige Glassteinwand
Farbige Glassteinwand Bild: © Thomas Otto, fotolia.com
Beim Bau von Glassteinwänden ist darauf zu achten, dass diese außer ihrer Eigenlast keinen weiteren lotrechten Belastungen ausgesetzt sind und der Anschluss an die angrenzenden Bauteile so erfolgt, dass sie nicht durch Zwängungskräfte beansprucht werden.
Sollen Glassteinwände mit Bewehrung ausgeführt werden, so ist besonderes Augenmerk darauf zu legen, dass der Bewehrungsstahl einwandfrei vom Mörtel umhüllt wird. Die Mindestmörteldeckung des Bewehrungsstahls ist für den Innen- und den Außenbereich normiert.
Bauprofessor-Redaktion
Dieser Beitrag wurde von unserer Bauprofessor-Redaktion erstellt. Für die Inhalte auf bauprofessor.de arbeitet unsere Redaktion jeden Tag mit Leidenschaft.
Über Bauprofessor »
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Glassteinwand

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
307,66 €/m2
mittel
321,97 €/m2
bis
339,56 €/m2
Zeitansatz: 2,192 h/m2 (132 min/m2)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Gotha

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Glassteinwand"

Ausgabe 1979-01
Diese Norm legt Anforderungen an Ausführung und Bemessung von nichttragenden Wänden aus Glasbausteinen mit bewehrten oder unbewehrten Mörtelfugen fest....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 4242 (1979-01)
5.1 Unbewehrte Glasbaustein-Wände Glasbaustein-Wände, die die Bedingungen der Tabelle erfüllen, dürfen ohne besondere Nachweise unbewehrt ausgeführt werden. Wegen der konstruktiven Bewehrung der Randstreifen siehe Abschnitt 4.4. ... 5.2 Bewehrte Glas...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 4242 (1979-01)
4.1 Glasbaustein-Wände müssen so eingebaut werden, dass sie außer durch ihre Eigenlast keine weiteren lotrechten Belastungen erhalten. Sie müssen so an die angrenzenden Bauteile angeschlossen werden, dass sie durch Zwängungskräfte nicht beansprucht w...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 4242 (1979-01)
3.1 Die Glasbausteine müssen DIN 18175 entsprechen.3.2 Zum Mauern und Verfugen sind gleichfeste, schwindarme Zementmörtel mit einer Druckfestigkeit von mindestens 12 N/mm², ermittelt nach DIN 18555, zu verwenden. Wird ein besonderer Fugenmörtel verwe...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Glassteinwand"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
STLB-Bau Ausschreibungstext:
Glasbaustein-Innenwand, Dicke 9 cm, aus Glassteinen DIN EN 1051-1, Form E, Maße 190/90/90 mm, Standard, einschl. Bewehrung aus feuerverzinktem Betonstabstahl, ausfugen mit Mörtel MG III, weiß, anschließen an stumpfe Leibung....
Abrechnungseinheit: m2
Mehr zum Thema
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere