Baustoff / Werkstoff / Produkt

Korkbodenbelag

Kork wird als Werkstoff im Fußbodenbau auf der einen Seite zur Trittschall- und Wärmedämmung, auf der anderen Seite aber auch als eigenständiger Bodenbelag für den Innenbereich verwendet. Als Dämmung kommt als sogenannter Korkrücken in Kombination mit PVC-Belägen oder Linoleumboden zum Einsatz, oder wird als Rollkork unter einem Fußbodenbelag verlegt.
Ein Korkbodenbelag entsteht hingegen dadurch, dass Presskorkplatten verlegt und vollflächig gespachtelt verlegt werden. In dieser Verlegetechnik ist Kork auch als Bodenbelag mit einer Fußbodenheizung kombinierbar. Außerdem gibt es auch Korkböden, die wie Fertigparkett konstruiert sind und über ein Klick-System schwimmend verlegt werden.
Korkböden werden als natürliche Bodenbeläge als besonders behaglich empfunden, da sie fußwarm, lärm- und schalldämmend sowie sehr trittelastisch sind. Korkbelag ist außerdem einfach zu verlegen, strapazierfähig, pflegeleicht und hygienisch.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Korkbodenbelag

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
28,11 €/m2
mittel
29,79 €/m2
bis
31,94 €/m2
Zeitansatz: 0,169 h/m2 (10 min/m2)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Kassel
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Korkbodenbelag"

DIN-Norm
Ausgabe 2019-03
Diese Norm legt Anforderungen an Korkbodenbeläge aus Presskork fest, die in Form von Platten geliefert werden und zur Verwendung mit einem Oberflächenfinish und/oder einer Versiegelung vorgesehen sind.Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 1...
- DIN-Norm im Originaltext -

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Korkbodenbelag"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Bodenbelag aus Linoleum DIN EN ISO 24011, Einstufung DIN EN ISO 10874 Klasse 34 (gewerblicher Bereich, sehr starke Beanspruchung), antistatisch, Aufladungsspannung im Begehversuch DIN EN 1815 max. 2 kV, geeignet für Stuhlrollen DIN EN 12529 Typ W, Br...
Abrechnungseinheit: m2
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere