Baustoff / Werkstoff / Produkt

Lagerfugenbewehrung

Lagerfugenbewehrung aus Stahl wird zu den Ergänzungsbauteilen gezählt und dient dazu Risse infolge des Schwindens des Mauerwerks und durch die Deckendurchbiegung sowie Risse an Ecken und Höhensprüngen zu verhindern. Die eingelegte Lagerfugenbewehrung soll Zugspannungen aufnehmen und so die Rissbildung vermeiden.
Die Anforderungen an die Lagerfugenbewehrung für Mauerwerk für tragende sowie für nicht tragende Zwecke sind normiert. Für zweischaliges Mauerwerk wird das Verhalten verschiedener Stahlgitter als Bewehrung beschrieben.
Bauprofessor-Redaktion
Dieser Beitrag wurde von unserer Bauprofessor-Redaktion erstellt. Für die Inhalte auf bauprofessor.de arbeitet unsere Redaktion jeden Tag mit Leidenschaft.
Über Bauprofessor »
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Lagerfugenbewehrung"

DIN-Norm
Ausgabe 2005-01
Diese Norm wurde in Verantwortung des NABau-Fachbereichs 07 "Beton und Stahlbeton/Deutscher Ausschuss für Stahlbeton" von dessen Arbeitsausschuss 07.01.00 "Spritzbeton" erstellt. Sie gilt für Bauteile aus Normal- oder Leichtbeton bis zur Festigkeits...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 1984-09
Die Norm gilt für schweißgeeignete Stahlsorten zur Bewehrung von Beton. Die Norm gilt nicht für Spannstahl zur Bewehrung von Spannbeton. Die Verwendung von Betonstählen, die von dieser Norm abweichen, bedarf nach den bauaufsichtlichen Vorschriften im...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2009-08
Die Norm gilt für schweißgeeignete Stahlsorten zur Bewehrung von Beton. Die Norm gilt nicht für Spannstahl zur Bewehrung von Spannbeton. Die Verwendung von Betonstählen, die von dieser Norm abweichen, bedarf nach den bauaufsichtlichen Vorschriften im...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 1986-06
In der Norm sind die Nenndurchmesser sowie die Anforderungen an die Oberflächengestalt von gerippten Stäben aus Betonstahl nach DIN 488-1 festgelegt. Sie enthält Festlegungen über die Maße, Form und Anordnung der Schräg- und Längsrippen sowie die Wer...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2009-08
In der Norm sind die Nenndurchmesser sowie die Anforderungen an die Oberflächengestalt von gerippten Stäben aus Betonstahl nach DIN 488-1 festgelegt. Sie enthält Festlegungen über die Maße, Form und Anordnung der Schräg- und Längsrippen sowie die Wer...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2009-08
Diese Norm gilt für gerippten Betonstahl in Ringen nach DIN 488-1 sowie für glatten und profilierten Bewehrungsdraht nach DIN 488-1 mit den in Tabelle 2 angegebenen Nenndurchmessern....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 1986-06
Diese Norm beschreibt den Aufbau von geschweißten Betonstahlmatten aus gerippten Stäben und enthält die Anforderungen an die Maße und Toleranzen für Durchmesser, Querschnitt und Oberflächengestalt der Einzelstäbe für die Herstellung von Betonstahlmat...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2009-08
Diese Norm beschreibt den Aufbau von geschweißten Betonstahlmatten aus gerippten Stäben und enthält die Anforderungen an die Maße und Toleranzen für Durchmesser, Querschnitt und Oberflächengestalt der Einzelstäbe für die Herstellung von Betonstahlmat...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2009-08
Diese Norm legt die technischen Lieferbedingungen sowie die mechanischen und geometrischen Eigenschaften für Gitterträger, die als Bewehrung von Stahl- und Spannbeton verwendet werden....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2012-02
DIN SPEC 18140 regelt die Anwendung der DIN EN 1536:2010-12.*DIN SPEC 18140 regelt die Anwendung der DIN EN 1536:2010-12. Es ist beabsichtigt, die Festlegungen bei der nächsten Überarbeitung von EN 1536 beim CEN Europäisches Komitee für Normung einzu...
- DIN-Norm im Originaltext -

Verwandte Fachbegriffe

Ergänzungsbauteil für Mauerwerk
Unter Ergänzungsbauteilen zur Erstellung von Mauerwerk versteht man Maueranker, Zugbänder, Auflager und Konsolen sowie Stürze und Lagerfugenbewehrung aus Stahl. Die Ergänzungsbauteile sollen in erster Linie die Stabilität des Mauerwerks erhöhen....
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere