Kostenlose Musterbriefe zum Download für Baubranche
Kostenloser Musterbrief
 

Ansatz einer Mehrvergütung von 80 % des Nachtragsangebots zu Änderungen bei BGB-Bauverträgen (BGB § 650c Abs. 3)

Der Bauunternehmer schreibt diesen Brief an einen Besteller bzw. Verbraucher, nachdem sich beide nicht über die Höhe einer Mehrvergütung zu einer vom Bauherrn angeordneten Änderung bei einem BGB-Bauvertrag einigen konnten. Er erklärt, dass er keine gerichtliche Entscheidung anstrebt, sondern von der Regelung in § 650c Abs. 3 BGB Gebrauch machen möchte. Demnach kann der Bauunternehmer bei im Bauvertrag vereinbarten zu schuldenden Abschlagszahlungen nach § 632a BGB für ausgeführte Leistungen 80 % von der in seinem Nachtragsangebot angeführten Mehrvergütung ansetzen. Der Bauunternehmer will die zu schuldende Mehrvergütung erst nach Abnahme der Baumaßnahme fordern. Er schreibt weiter, dass er die Beträge aus den Abschlägen zurückgewährt und ab dem Zahlungseingang nach § 288 verzinst, sollte die Mehrvergütung die Abschlagszahlungen übersteigen.
Bitte beachten Sie, dass die Muster-Dokumente keine juristische Empfehlung darstellen und die Verwendung nach dem konkreten Sachverhalt eigenverantwortlich erfolgen muss. Vollständigkeit, sowie technische und inhaltliche Fehlerfreiheit werden nicht zugesichert.

Verwandte Fachbegriffe:

Vergütungsanpassung bei BGB-Bauverträgen
Nach Abschluss eines Bauvertrags können Besteller und Verbraucher noch Änderungen für den Bauvertrag nach BGB und Verbraucherbauvertrag (nicht jedoch für einen Bauträgervertrag) zur vereinbarten Leistung begehren. Es gelten dann für ab 2018 abgeschlo...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Ich akzeptiere Individuelle Cookie-Einstellungen