Kostenlose Musterbriefe zum Download für Baubranche
Kostenloser Musterbrief
 

Unberechtigter Skontoabzug (VOB/B § 16 Abs. 5, Nr. 2)

Der Auftragnehmer richtet diesen Brief an einen Auftraggeber, der nicht die volle Zahlung auf eine Abschlagsrechnung (oder Schlussrechnung) geleistet hat. Der Auftraggeber hatte dem Auftragnehmer bei Rücksprache zu verstehen gegeben, er habe ein Skonto von der Rechnungssumme abgezogen. Im Brief erklärt der Auftragnehmer nun, dass der Abzug eines Skontos unzulässig ist, da der Vertrag auf Grundlage der VOB geschlossen wurde. Gemäß § 16 Abs. 5, Nr. 2 VOB/B ist ein nicht vereinbartes Skonto unzulässig. Der Auftragnehmer fordert den Auftraggeber daher auf, den noch ausstehenden Betrag bis zu einem festgelegten Termin zu zahlen.
Bitte beachten Sie, dass die Muster-Dokumente keine juristische Empfehlung darstellen und die Verwendung nach dem konkreten Sachverhalt eigenverantwortlich erfolgen muss. Vollständigkeit, sowie technische und inhaltliche Fehlerfreiheit werden nicht zugesichert.

Verwandte Fachbegriffe:

Skonto bei Bauleistungen
Bei einem VOB-Vertrag sind nach § 16 Abs. 5, Nr. 2 in VOB Teil B nicht vereinbarte Skontoabzüge unzulässig. Es ist zunächst der vertraglichen Regelung und dabei besonders dem Auftraggeber (AG) überlassen, ob und bei welchen Zahlungen Skontoabzüge gew...
Skonto
Skonto bedeutet einen Abzug vom Rechnungsbetrag bei sofortiger oder vorfristiger Zahlung, der als Entgelt für die Vorfinanzierung eingeräumt wird. Er unterscheidet sich grundsätzlich vom unabhängig zur Zahlung eingeräumten Nachlass oder Rabatt.Zu unt...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Ich akzeptiere Individuelle Cookie-Einstellungen