Baustoff / Werkstoff / Produkt

Fliesen

Fliesen, genauer Keramikfliesen sind keramische Platten, die im Innen- und Außenbereich als Bodenbelag oder Wand- bzw. Fassadenbekleidung verwendet werden. Sie zählen zu den feinkeramischen Produkten, da ihre Rohstoffe feiner gemahlen werden als die der grobkeramischen Produkte, wie Klinkersteine oder Dachziegeln.
Keramikfliesen werden aus Ton und Tongemischen mit Zuschlagstoffen wie Quarz, Kaolin (Porzellanerde, zur Aufhellung des Materials), Feldspat, Kalzit, Dolomite, Flussspat oder Schamotte hergestellt.
Im Strangpressverfahren auch Extrudieren genannt oder der Trockenpressung (bzw. Pulverpressung) erhalten sie ihre Form, werden getrocknet und im Anschluss daran durch Brennen (Sintern) gehärtet. Es gibt glasierte und unglasierte Fliesen. Die Glasur wird ebenfalls durch Brennen hart und haltbar gemacht.
Je nachdem wie dicht die Oberflächen der Keramikfliesen gesintert sind, werden Steingut-, Steinzeug- sowie Feinsteinzeugfliesen unterschieden.
Dabei sind die Steingutfliesen recht porös und können über 10 Gewichts-Prozent Wasser aufnehmen. Sie sind somit nicht frostbeständig und werden meist im Innenbereich als glasierte Wandfliesen eingesetzt. Steingutfliesen werden in Trockenpressung hergestellt und bei Temperaturen unter 1200 °C gebrannt. Diese Temperatur liegt unter der Sinterungsgrenze, was bedeutet, dass es beim Brennen nicht zum vollständigen Schmelzen der Rohstoffe kommt. Daher bleiben die Fliesen so porös und lassen sich somit leicht bearbeiten (schneiden, bohren, brechen).
Bei der Herstellung von Steingutfliesen unterscheidet man zwei Verfahren, das Einbrandverfahren (Monoporosa), bei dem direkt nach der Pressung glasiert und bedruckt wird und das Zweibrandverfahren (Biporosa), bei dem erst der Scherben gebrannt, dann glasiert und bedruckt und schließlich noch einmal gebrannt wird. Durch die Glasur wird die Oberfläche der Fliesen wasserdicht und resistent gegen Säuren und Flecken und lässt sich einfach reinigen.
Steinzeugfliesen zeichnen sich durch eine Wasseraufnahme von unter drei Prozent aus. Das wird durch das Brennen bei über 1200 bis 1300 °C erreicht. Zudem enthält eine Steinzeugfliese mehr Feldspat (oder auch Flussspat) als Steingut, welcher beim Brennen versintert und sich in die Poren setzt. Dadurch ist das Glasieren der Oberfläche nicht mehr zwingend notwendig, da die Steinzeugfliesen nach dem Brennen wasserdicht und auch frostbeständig sind. Sie können im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden. Haupteinsatzgebiet sind Bodenbeläge da Steinzeugfliesen dichter, härter und beslastbarer sind als Steingutfliesen. Zudem sind Steinzeugfliesen, druck- und stoßfest sowie säure- und laugenbeständig.
Feinsteinzeugfliesen werden aus keramischen Rohstoffen mit reichlich Quarz, Feldspaten und anderen Flussmitteln unter besonders hohem Druck trocken verpresst und bei Temperaturen über 1200 bis 1300 °C gebrannt. Dadurch sind sie so dicht und hart, dass sie weniger als 0,5 % Wasser aufnehmen können. Sie sind hoch bruchfest und verschleißen kaum. Daher werden sie in Bereichen hoher Beanspruchung verwendet, wie z. B. in öffentlichen Gebäuden.
07.02.2017
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Fliesen

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
68,69 €/m2
mittel
73,05 €/m2
bis
77,92 €/m2
Zeitansatz: 0,954 h/m2 (57 min/m2)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Böblingen
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Fliesen"

DIN-Norm
Ausgabe 2016-12
Diese Norm legt Begriffe und Eigenschaften für durch Strangpress- und Trockenpresstechniken hergestellte keramische Fliesen und Platten zur Anwendung in Innen- und/oder Außenbereichen für Boden- (einschl. Treppen) und Wandbeläge fest, einschl. Mosaik...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 1999-03
Diese Norm legt ein Prüfverfahren zur Bestimmung des Widerstandes gegen Oberflächenverschleiß aller für Bodenbeläge geeigneten glasierten keramischen Fliesen und Platten fest....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2015-05
Diese Norm legt Anforderungen an glatte Fliesen aus Naturstein fest, die als Belag für Fußböden und Treppenstufen sowie als Bekleidungen für Wände und Decken eingesetzt werden. Für diese Norm ist der Gemeinschaftsausschuss NA 062-03-11 GA "Gemeinscha...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2017-04
Diese Norm legt ein Prüfverfahren zur Bestimmung der chemischen Beständigkeit keramischer Fliesen und Platten bei Raumtemperatur fest.Diese Norm wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 189 „Ceramic tiles“ in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CE...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-06
Dieses Dokument legt ein Prüfverfahren zur Bestimmung der Biegefestigkeit und der Bruchlast für alle keramischen Fliesen und Platten fest.Dieses Dokument (EN ISO 10545-4:2019) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 189 „Ceramic tile“ in Zusammenarbeit ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2017-05
Diese Norm gilt für die folgenden drei Typen von Klebstoffen für keramische Fliesen und Platten, d. h. zementhaltige Klebstoffe für Platten an Wänden und Böden für innen und außen, Dispersions- und Reaktionsharzklebstoffe für keramische Fliesen und P...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2017-08
Diese Norm gilt für angemörtelte Fliesen oder Platten als Außenwandbekleidung von Bauwerken und Bauteilen.Diese Norm wurde vom DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau), Arbeitsausschuss NA 005-09-35 AA „Angemörtelte Außenwandbekleidungen“, im DIN erarbei...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen technischen Vertragsbedingungen fest, die für Fliesen- und Plattenarbeiten bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abrechnung gelten.Diese Norm gilt für das Ansetzen und Ve...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2009-08
Diese Norm ist anwendbar auf Fugenmörtel für keramische Fliesen und Platten an Wand und Boden für innen und außen. Sie enthält die Terminologie für zum Beispiel Produkte, Arbeitsverfahren, Verarbeitungseigenschaften für Fugenmörtel für keramische Fli...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2017-08
Diese Norm legt Anforderungen an die Planung, Ausführung und Instandhaltung der Abdichtung für Boden- und Wandflächen in Innenräumen mit bahnenförmigen Abdichtungsstoffen im Verbund mit Fliesen und Platten gegen Wasser mit einer maximalen Anstauhöhe ...
- DIN-Norm im Originaltext -

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Fliesen"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Bekleidung an Wänden, auf Mauerwerk, aus trockengepressten Fliesen/Platten, DIN EN 14411 Gruppe BIII, glasiert, glänzend, nicht frostbeständig, Nennmaß (cm) 15/15, Oberfläche eben, uni, im Dünnbett aus zementhaltigem Mörtel Typ C DIN EN 12004-1, verf...
Abrechnungseinheit: m2
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Trockengepresste Fliese
Trockengepresste oder auch pulvergepresste Fliesen werden hergestellt, indem das keramische Rohmaterial unter hohem Druck in trockenem Zustand verpresst und anschließend gebrannt wird....
Stranggepresste Fliese
Stranggepresste Fliesen werden durch Extrusion hergestellt. Dabei wird ein feuchter, teigähnlicher Strang aus plastischer Keramikmasse (Rohmaterial) verpresst. So entsteht ein endloses Band an Einzel- oder Doppelplatten, welche im Anschluss gebrannt ...
Steingutfliese
Steingutfliesen werden trocken gepresst und bei Temperaturen unterhalb der Sinterungsgrenze (950 – 1150 °C) gebrannt. Dadurch versintern die keramischen Rohstoffe in der Tonmischung nicht vollständig und es entstehen viele Luftporen in der Fliese, di...
Feinsteinzeugfliese
Feinsteinzeugfliesen sind trockengepresste Fliesen aus dem keramischen Grundrohstoff Ton mit Zugaben von Flussmitteln wie Quarz, Feld- oder Flussspat, die bei Temperaturen zwischen 1200 und 1300 °C gebrannt werden. Dadurch versintern die Flussmittel ...
Natursteinfliese
Natursteinfliesen werden für die Wandverkleidung und als Bodenbelag im Innen- und Außenbereich eingesetzt. Es werden unter anderem Natursteine wie Marmor, Granit, Schiefer, Quarzit oder Travertin zu Natursteinfliesen verarbeitet.Dabei unterscheiden s...
Steinzeugfliese
Steinzeugfliesen sind Fliesen, die aus Steinzeug, einer Keramik mit hohem Anteil an Flussmitteln wie Quarz, Fluss- oder Feldspat, bestehen. Diese Flussmittel versintern beim Brennprozess (1200 - 1300 °C) vollständig, verschließen die Poren der Tonmas...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere