Jahresabschluss / HGB

Gewinnvortrag

Bleibt nach dem Beschluss über die Gewinnverwendung in Kapitalgesellschaften und der Ausschüttung noch ein Rest übrig, wird dieser als Gewinnvortrag auf das nächste Geschäftsjahr übertragen. Er ist dann Bestanteil des Eigenkapitals und wird auf der Passivseite der Bilanz ausgewiesen.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Verlust
Verlust ist das Gegenstück von Gewinn. Verlust liegt innerhalb der Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) als operativer Verlust in den Kostenstellen, wenn die Kosten größer als die Leistungen sind und, in der Unternehmensrechnung als „Jahresfeh...
Passivposten (Passiva)
Passivposten werden in der Bilanz auf der rechten Seite (Passivseite) ausgewiesen. Nach der Bilanzgliederung in § 266 Handelsgesetzbuch (HGB) sind zugehörig Eigenkapital mit Posten wie Gezeichnetes Kapital, Kapital- und Gewinnrücklagen, Gewinnvorträ...
Verlustvortrag
Ein Verlust liegt in einem Unternehmen vor, wenn sich ein Verlust aus einem Geschäftsjahr nicht mit Gewinnvorträgen verrechnen bzw. ausgleichen lässt. In einem solchen Fall ist der Verlust auf das folgende Geschäftsjahr bzw. Veranlagungsjahr bei der ...
Pension
Unter Pension wird allgemein eine Altersversorgungsverpflichtung als betriebliche Altersversorgung bzw. nach steuerlichen Aspekten eine Versorgungszusage verstanden. Für Beamten im Öffentlichen Dienst entspricht sie dem Ruhegehalt. Mit einer Pension ...
Pensionsrückstellungen
Leiten sich für das Bauunternehmen Verpflichtungen für Pensionen als Altersversorgungsverpflichtungen ab, sind dafür Rückstellungen zu bilden. Dabei ist zunächst zu unterscheiden nach der: handelsrechtlichen Bewertung und Abzinsung gemäß § 253 Abs. 2...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere