Jahresabschluss / HGB

Pension

Unter Pension wird allgemein eine Altersversorgungsverpflichtung als betriebliche Altersversorgung bzw. nach steuerlichen Aspekten eine Versorgungszusage verstanden. Für Beamten im Öffentlichen Dienst entspricht sie dem Ruhegehalt. Mit einer Pension ist nicht unbedingt eine lebenslange Zahlung (z. B. als Rente) verbunden, sie kann auch als einmalige Zahlung und/oder in Mischformen vorgesehen werden. Für eine Pensionszusage ist die Schriftform erforderlich. Darin sind eindeutige Aussagen zu treffen, beispielsweise zur Form, zur Art, zur Höhe der Zahlungen bzw. Leistungen u. a.
Da die später zu zahlenden Pensionen an die Berechtigten nach Umfang und zeitlichen Anfall in den Jahren in der Zukunft nicht gewiss sind, handelt es sich dabei nicht schlechthin um Verbindlichkeiten, sondern um Rückstellungen. Die Verpflichtung resultiert aus der Vergangenheit, die Inanspruchnahme ist in der Zukunft höchstwahrscheinlich.
Für die Pensionszusagen sind in einem Bauunternehmen Pensionsrückstellungen als Passivposten in der Bilanz (nach Handelsrecht) auszuweisen sowie zulasten der Aufwendungen zu bilden. Grundlage der Bewertung ist die vernünftige kaufmännische Beurteilung des späteren Erfüllungsbetrages. Zu berücksichtigen ist dabei der Trend künftiger Entwicklungen zum Gehalt bei gehaltsabhängigen Versorgungszusagen.
Nach der neuen Regelung in § 253 Abs. 6 Handelsgesetzbuch (HGB) ist künftig eine Ausschüttungssperre eines aus unterschiedlichen Zeiträumen ermittelten Betrags maßgebend. Zu den Rückstellungen aus Altersversorgungsverpflichtungen ist der Unterschiedsbetrag zwischen dem Ansatz der Rückstellungen nach Maßgabe des entsprechenden durchschnittlichen Marktzinssatzes aus den vergangenen 10 Geschäftsjahren und dem Ansatz aus den vergangenen 7 Geschäftsjahren in jedem Jahr zu ermitteln. Gewinne dürfen nur dann ausgeschüttet werden, wenn die nach der Ausschüttung frei verfügbaren Rücklagen zuzüglich eines Gewinnvortrags bzw. Abzug eines Verlustvortrags mindestens dem ermittelten Unterschiedsbetrag entsprechen. Der Unterschiedsbetrag ist in jedem Geschäftsjahr im Anhang zur Bilanz oder unter der Bilanz darzustellen.
Steuerrechtlich sind für die Rückstellungen zu Altersversorgungsverpflichtungen die Regelungen in § 6 a Einkommensteuergesetz (EStG) hinsichtlich ihrer Bildung der Sache und Höhe nach und der Berechnung des Teilwerts maßgebend.
Da Pensionen langfristige Verpflichtungen darstellen bzw. die Laufzeit länger als 1 Jahr beträgt, sind die Pensionsrückstellungen abzuzinsen, und zwar sowohl handelsrechtlich nach § 253 Abs. 2 HGB sowie steuerrechtlich mit Bezug auf § 6 Abs. 3a (e) im EStG. Nähere Erläuterungen hierzu siehe unter Abzinsung von Rückstellungen.
Bauprofessor-Redaktion
Dieser Beitrag wurde von unserer Bauprofessor-Redaktion erstellt. Für die Inhalte auf bauprofessor.de arbeitet unsere Redaktion jeden Tag mit Leidenschaft.
Über Bauprofessor »
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Pension

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
259,74 €/m
mittel
271,85 €/m
bis
286,79 €/m
Zeitansatz: 1,575 h/m (95 min/m)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Trier

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Pension"

Ausgabe 2015-10
Diese Norm regelt die Ausführung von Schlitzwänden mit stützender Funktion und als Dichtungsschlitzwände sowie die Gesichtspunkte, die bei der Herstellung der Ausführungszeichnungen zu berücksichtigen sind. Schlitzwände können bleibende oder vorüberg...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2015-10
Diese Norm enthält allgemeine Grundlagen für die Herstellung von Bohrpfählen, die durch Bodenaushub hergestellt werden und die ein tragendes Bauglied darstellen, um Einwirkungen zu übertragen und/oder Verformungen zu begrenzen. Sie gilt für Bohrpfähl...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 1538 (2015-10)
6.5.1 Selbsterhärtende Suspensionen sind in Übereinstimmung mit den bautechnischen Unterlagen so herzustellen, dass sie die geforderte Verformbarkeit und Durchlässigkeit sowie eine ausreichende Verarbeitbarkeit und Festigkeit aufweisen.ANMERKUNG 1 S...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 1536 (2015-10)
6.2.1 Bentonitsuspensionen 6.2.1.1 Bentonitsuspensionen sind entweder mit natürlichem oder mit aktiviertem Natriumbentonit herzustellen.6.2.1.2 In bestimmten Fällen, z. B. wenn die Dichte der Suspension erhöht werden muss, dürfen geeignete inerte Sto...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 1986-100 (2016-12)
Qtot ist der geplante Gesamtschmutzwasserabfluss in einem Teil oder der gesamten Entwässerungsanlage. Er umfasst die angeschlossenen sanitären Entwässerungsgegenstände, Entwässerungsgegenstände mit Dauerabfluss und/oder Abwasserhebeanlagen. Dauerabfl...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 12056-2 (2001-01)
6.3.1 Schmutzwasserabfluss ( Qww)Qww ist der erwartete Schmutzwasserabfluss in einem Teil oder der gesamten Entwässerungsanlage, wo nur häusliche sanitäre Entwässerungsgegenstände (siehe Tabelle 2) mit der Anlage verbunden sind. ... 6.3.2 Abflusskenn...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 18327 (2023-09)
3.3.1 Der Einbau von hydraulisch erhärtenden Suspensionen muss unverzüglich und ohne Unterbrechung nach dem Einbau der Sondenrohre mittels Kontraktorverfahren erfolgen.3.3.2 Zur Verfüllung des Ringraums ist mit Einbau der Sondenrohre ein Verfüllrohr ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 18327 (2023-09)
Im Leistungsverzeichnis sind die Abrechnungseinheiten wie folgt vorzusehen:0.5.1 Raummaß (m³), getrennt nach Güte und Korngrößen, für Sande, Kiese und Glaskugeln, Füll- und Schüttgüter als Dichtstoffe, z. B. Suspensionen, Ton, Beton. 0.5.2 Längenmaß...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 1538 (2015-10)
6.2.1 Bentonitsuspensionen 6.2.1.1 Bentonitsuspensionen sind entweder mit natürlichem oder mit aktiviertem Natriumbentonit herzustellen.6.2.1.2 In bestimmten Fällen, z. B. wenn die Dichte der Suspension erhöht werden muss, dürfen geeignete inerte S...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 1538 (2015-10)
8.1.1 Die Ausführungsphasen unterscheiden sich je nach Art der Schlitzwand und Art der verwendeten Stützflüssigkeit.ANMERKUNG Im Normalfall wird eine Stützflüssigkeit verwendet.8.1.2 Die grundlegenden Arbeitsschritte bei Ortbetonschlitzwänden sind:...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 4126 (2013-09)
Der Nachweis der Standsicherheit eines mit Stützflüssigkeit gefüllten Schlitzes kann nur geführt werden, wenn sichergestellt ist, dass der nach 5.2 und 5.4 angesetzte Flüssigkeitsspiegel nicht unterschritten wird. Hierzu ist der Verlust an Stützflüss...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 18321 (2019-09)
Historische Änderungen:3.3.1 Der Auftragnehmer hat über die Düsenstrahlarbeiten Protokolle zu führen und dem Auftraggeber zeitnah zu übergeben. In die Protokolle sind folgende Angaben aufzunehmen:a) Ergebnisse aus Standardprüfungen: Dichtemessung...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Pension"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
STLB-Bau Ausschreibungstext:
Hohlräume im Mauerwerksquerschnitt als Vorbereitung zur Mauerwerksinjektion gegen kapillare aufsteigende Feuchtigkeit verfüllen mit Zementleim/-suspension, Verfüllmenge über 25 bis 50 l/m, einschl. Herstellen der Bohrlöcher....
Abrechnungseinheit: m

Verwandte Fachbegriffe

Mehr zum Thema
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere