Baukonstruktion

Konsolgerüst

Ein Konsolgerüst zeichnet sich dadurch aus, dass seine Belagträger, auf am Bauwerk befestigten Konsolen, liegen. Konsolgerüste sind längenorientiert und werden als Arbeits- und Schutzgerüste sowie als Dachfanggerüste eingesetzt oder als Arbeitsflächen an Traggerüsten befestigt.
Konsolgerüst an einem Neubau
Konsolgerüst an einem Neubau
Bild: © photo 5000, Fotolia
Wird ein Konsolgerüst eingesetzt, ist der Brauchbarkeitsnachweis, bestehend aus Standsicherheitsnachweis und Nachweis der Arbeits- und Betriebssicherheit, zu erbringen. Dazu sind u. a. eine Mindest- und eine Höchstbreite für die Belagflächen vorgegeben, es gibt extra Vorschriften für die Beschaffenheit z. B. der Belagflächen von speziellen Eck-Konsolen. Zudem ist die Durchgangsbreite festgelegt, die mindestens noch vorhanden sein muss, wenn Material auf dem Konsolgerüst gelagert wird.
Bei der Befestigung der Konsolen an der Wand werden verschiedene Aufhängungsmöglichkeiten unterschieden. Zum einen kann die Konsole an einer "verlorenen", also einer eingebauten Schlaufe aufgehängt werden. Zum anderen ist aber auch ein Aufhängesystem möglich, bei dem die Hauptbefestigungsteile wiederverwendbar sind, nur die in die Wand eingelassenen Verankerungen bleiben zurück.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere