Baukonstruktion

Ringdränage

Die Ringdränage leitet Niederschlags- und Oberflächenwasser unterhalb der Geländeoberfläche und somit neben den Kellerwänden ab. Dazu werden entlang der Fundamente des Gebäudes im frostfreien Bereich Dränrohr verlegt. Die Dränrohre werden ringförmig miteinander verbunden. So entsteht eine geschlossene Leitung. Über den Dränrohren liegt eine Filterschicht. Zu beachten ist, dass bei jedem Richtungswechsel z. B. an den Gebäudeecken eine Möglichkeit zum Durchspülen bestehen muss. Dies wird über größenangepasste Spül- und Kontrollschächte realisiert, die über Anschlussstutzen und Reduzierstücke mit der Dränleitung verbunden sind.
Die Errichtung einer Ringdränage ist nicht bei allen Gebäuden notwendig. Es muss geprüft werden, ob eine Gefährdung der Kellerwände durch anstehendes Wasser besteht. Das kann z. B. der Fall sein, wenn ein permanent hoher Grundwasserstand gegeben ist, Niederschlagswasser nicht schnell genug versickern kann, weil es durch schwer wasserdurchlässige Schichten (z. B. Lehm) daran gehindert wird oder Gebäude am Hang errichtet werden, wo Niederschlagswasser in Richtung des Gebäudes "drückt".
Bauprofessor-Redaktion
Dieser Beitrag wurde von unserer Bauprofessor-Redaktion erstellt. Für die Inhalte auf bauprofessor.de arbeitet unsere Redaktion jeden Tag mit Leidenschaft.
Über Bauprofessor »
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Ringdränage

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
102,23 €/m
mittel
107,09 €/m
bis
113,05 €/m
Zeitansatz: 0,550 h/m (33 min/m)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Vulkaneifel

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Ringdränage"

Ausgabe 1990-06
Diese Norm gilt für die Dränung auf, an und unter erdberührten baulichen Anlagen als Grundlage für Planung, Bemessung und Ausführung. Es werden Regelausführungen für definierte Voraussetzungen angegeben, für die keine weiteren Nachweise erforderlich ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 4095 (1990-06)
5.2.1 Dränschicht Die Dränschicht muß alle erdberührten Flächen bedecken und etwa 0,15 m unter Geländeoberfläche abgedeckt werden. Am Fußpunkt ist die drucklose Weiterleitung des Wassers bei mineralischer Ummantelung des Dränrohres durch mindestens 0...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm

Verwandte Fachbegriffe

Mehr zum Thema
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere