Baukonstruktion

Dränage

Eine Dränage muss unter Umständen errichtet werden, um ein Gebäude wirkungsvoll vor anstehendem Wasser (Grundwasser oder zeitweiligem Sicker- und Schichtenwasser) zu schützen. Notwendig ist sie, wenn ein anhaltend hoher Grundwasserstand vorhanden ist, Gebäude in Hanglage errichtet werden oder Niederschlagswasser z. B. durch schlecht wasserdurchlässige Böden, wie Lehm und Ton, nicht schnell genug in tiefere Bodenschichten versickern kann.
Eine Dränage wird nicht benötigt, wenn eine Kellerabdichtung aufgrund hoher Grundwasserstände gleich beim Bau mit einer weißen Wanne aus wasserundurchlässigem Beton realisiert wird oder wenn ständig niedrige Grundwasserpegel und gut wasserdurchlässige Böden, wie Kies oder Sand unter der Gebäudesohle vorliegen.
Die Dränleitung wird aus gelochten Dränrohren aus Kunststoff, Beton oder Steinzeug, die in bestimmte Filter- und Sickerschichten eingebettet werden errichtet. An allen Punkten mit Richtungsänderung müssen Revisionsschächte zur Wartung und Spülung gesetzt werden.
Dränageschlauch aus Kunsstoff
Dränageschlauch aus Kunsstoff Bild: © fefufoto, fotolia.de
Zusätzlich zur Dränage müssen zum Schutz des Bauwerks vor eindringender Feuchtigkeit immer auch Abdichtungsmaßnahmen der Kellerwände vorgenommen werden, wie z. B. eine Bitumendickbeschichtung, optional mit Noppenbahn z. T. auch in Kombination mit Perimeterdämmung.
Beim Anschluss der Dränleitung an den Regenwasserkanal sollte ein geschlossenes Rohr verwendet und ein Schacht mit Sandfang gesetzt werden, der verhindern soll, dass aus dem Boden ausgeschwemmte Teilchen in den Kanal gelangen und sich dort ablagern.
Eine Dränage kann je nach Notwendigkeit aus verschiedenen Teilen bestehen, zum einen aus der Ringdränage, die rund um ein Gebäude verlegt wird, um die Kellerwände vor Niederschlags- und Oberflächenwasser zu schützen und zum anderen aus der Flächendränage, die Wasser unter der Bodenplatte flächenmäßig ableitet und diese somit vor Durchfeuchtung schützen soll.
Bauprofessor-Redaktion
Dieser Beitrag wurde von unserer Bauprofessor-Redaktion erstellt. Für die Inhalte auf bauprofessor.de arbeitet unsere Redaktion jeden Tag mit Leidenschaft.
Über Bauprofessor »
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Dränage

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
64,38 €/St
mittel
67,31 €/St
bis
70,92 €/St
Zeitansatz: 0,456 h/St (27 min/St)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Trier

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Dränage"

Ausgabe 2016-12
Diese Norm legt die relevanten Eigenschaften von Geotextilien und geotextilverwandten Produkten, die in Dränanlagen verwendet werden, sowie die geeigneten Prüfverfahren zur Bestimmung dieser Eigenschaften fest.Diese Norm wurde vom Technischen Komitee...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2015-12
Diese Norm gilt für die Planung und Bemessung von Dränanlagen zur Regelung des Bodenwasser-Haushaltes landwirtschaftlich genutzter Flächen mit Ausnahme von mit Gehölzen bestandenen Flächen....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 1990-06
Diese Norm gilt für die Dränung auf, an und unter erdberührten baulichen Anlagen als Grundlage für Planung, Bemessung und Ausführung. Es werden Regelausführungen für definierte Voraussetzungen angegeben, für die keine weiteren Nachweise erforderlich ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2006-09
Diese Norm gilt für Einrichtungen zur Entwässerung von Sportflächen im Freien....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2015-12
Diese Norm legt die zum Bau einer Dränung notwendigen Grundsätze fest. Diese Norm gilt für die Regelung des Bodenwasser-Haushaltes landwirtschaftlich genutzter Flächen durch Dränung mit Ausnahme von mit Gehölzen bestandenen Flächen....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2015-12
Diese Norm gilt für Verfahren zur Regelung des Bodenwasser-Haushaltes landwirtschaftlich genutzter Flächen durch Dränung mit Ausnahme von mit Gehölzen bestandenen Flächen. Die Standortbedingungen, insbesondere die Bodeneigenschaften und die Vernässun...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen technischen Vertragsbedingungen fest, die bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und Nebenleistungen und der Abrechnung bei der Ausführung von Drän- und Versickerarbeiten gelten.Diese Norm gilt für Dränung...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2016-12
Diese Norm gilt für Entwässerungsanlagen zur Ableitung von Abwasser in allen Gebäuden und auf Grundstücken, die überwiegend mit Freispiegelleitungen betrieben werden.Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 119-05-02 AA „Entwässerungsanlagen für Gebä...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2011-03
Eine der wichtigsten Aufgaben bei der Konzeption eines Bauvorhabens ist die fachgerechte Planung des Schutzes des Bauwerkes gegen Feuchtigkeit. Das Bauwerk ist so zu planen und auszuführen, dass Hygiene, Gesundheit und Umwelt von Bewohnern und Benutz...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 1982-11
Diese Norm gilt für Dränrohre aus weichmacherfreiem PVC, die im Extrusionsverfahren hergestellt werden und mit Öffnungen für den Wassereintritt versehen sind....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 12063 (1999-05)
8.10.1 Aushub, Hinterfüllung, Drainage und Entwässerung sind mit der nötigen Sorgfalt und in Übereinstimmung mit den Anforderungen des Entwurfes auszuführen.ANMERKUNG: Bei Nassbaggerung können die Abweichungen von der Aushubtiefe relativ groß sein. D...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 1986-100 (2016-12)
Grundwasser darf grundsätzlich nicht in die öffentlichen Abwasseranlagen eingeleitet werden. Für den Fall, dass die Dränage eines Gebäudes an die Entwässerungsanlage angeschlossen werden soll, ist vor Baubeginn mit der Wasserbehörde bzw. dem Kanalnet...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 13252 (2016-12)
4.1 Allgemeines Die Hauptfunktionen von Geotextilien und geotextilverwandten Produkten in Dränanlagen sind Filtern, Trennen und Dränen. Ist ein Erosionsschutzsystem Bestandteil der Konstruktion, müssen die Anforderungen der zutreffenden Normen ebenfa...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 1185-1 (2015-12)
Diese Norm gilt für Verfahren zur Regelung des Bodenwasser-Haushaltes landwirtschaftlich genutzter Flächen durch Dränung mit Ausnahme von mit Gehölzen bestandenen Flächen.Die Standortbedingungen, insbesondere die Bodeneigenschaften und die Vernässung...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 1185-2 (2015-12)
Diese Norm gilt für die Planung und Bemessung von Dränanlagen zur Regelung des Bodenwasser-Haushaltes landwirtschaftlich genutzter Flächen mit Ausnahme von mit Gehölzen bestandenen Flächen.Die wesentlichen Bemessungswerte der in DIN 1185-1 beschriebe...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 4095 (1990-06)
Die Norm gilt für die Dränung auf, an und unter erdberührten baulichen Anlagen als Grundlage für Planung, Bemessung und Ausführung.Sie gilt im Zusammenfassung mit den Maßnahmen zur Bauwerksabdichtung.Sofern bei erdüberschütteten Decken die Dränschich...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 1185-1 (2015-12)
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die Begriffe nach der Normenreihe DIN 4047, der Normenreihe DIN 4049, DIN ISO 11277 und die folgenden Begriffe.3.1 grundwasservernässter Boden Boden, in dem die Grundwasseroberfläche für Kulturpflanzen und fü...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 1185-2 (2015-12)
Der Dränabstand für stark vorentwässerte Moorböden kann nach Bild 3 näherungsweise bestimmt werden. Die Mittelwerte gelten für Niederschlagsmengen N = 700 mm/Jahr und eine 1,5 m dicke wasserführende Schicht (Torflage). ... Für je 100 mm mehr bzw. wen...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 1185-2 (2015-12)
Der Dränabstand für staunasse Böden kann näherungsweise nach Bild 3 bestimmt werden.Bei Korngrößen von ≤ 0,02 mm mit einem Anteil von > 38 % oder Korngrößen von ≤ 0,002 mm mit einem Anteil > 18 % darf der Dränabstand vergrößert werden, wenn der Boden...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 1185-1 (2015-12)
Die Grenzen der Dränabteilungen werden allgemein durch örtliche Wasserscheiden, Verkehrswege und die Lage des Vorfluters bestimmt.Es sind möglichst parallel laufende Sauger anzuordnen.Die Größe der Dränabteilungen wird durch die größte lichte Weite d...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Dränage"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
STLB-Bau Ausschreibungstext:
Bogen für Dränleitung aus haufwerksporigem Beton DIN EN 1916 und DIN V 1201, 15 Grad, DN 150....
Abrechnungseinheit: St

Verwandte Fachbegriffe

Mehr zum Thema
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere