Baugeräte / Vorhaltung / BGL

Sonderabschreibungen für Elektronutzfahrzeuge

Zur Förderung und Erreichung wirtschaftspolitischer Ziele können vom Gesetzgeber Sonderabschreibungen zusätzlich zur normalen Abschreibung als AfA (Absetzung für Abnutzung) für Wirtschaftsgüter bzw. Gegenstände des Anlagevermögens bestimmt werden. Allgemeine Vorschriften zu Sonderabschreibungen werden § 7a im Einkommensteuergesetz (EStG) geregelt.
Zur Förderung der Elektromobilität für Elektronutzfahrzeuge und elektrisch betriebene Lastenfahrräder erfolgte - ableitend aus dem Jahressteuergesetz 2019 – eine neue Reglung nach § 7c im EStG, wonach für die Anschaffung ab 1. Januar 2020 im Jahr der Anschaffung neben der normalen Abschreibung eine Sonderabschreibung in Höhe von 50 % der Anschaffungskosten erfolgen kann.
Betroffen davon sind:
  • Elektronutzfahrzeuge der EG-Fahzeugklassen N1 bis 3, die ausschließlich durch Elektromotoren angetrieben werden sowie ganz oder überwiegend aus mechanischen oder elektrochemischen Energiespeichern oder emissionsfrei betriebenen Energiewandlern gespeist werden,
  • elektrisch betriebene Lastenfahrräder als Schwerlastfahrräder mit einem Mindest- Transportvolumen von 1 m³ und einer Nutzlast von mindestens 150 kg, die mit einem elektromotorischen Hilfsantrieb angetrieben werden.
Die Sonderabschreibung kann nur in Anspruch genommen werden, wenn der Steuerpflichtige die für die Sonderabschreibung zugrundeliegenden Anschaffungskosten sowie Angaben zu den o. a. Voraussetzungen nach amtlich vorgeschriebenen Datensätzen der Finanzbehörde übermittelt, worauf diese auf Antrag zur Vermeidung unbilliger Härte auch verzichten kann.
Weiterhin wurde ebenfalls ab 1. Januar 2020 für Elektrofahrzeuge als Dienstwagen die Bemessungsgrundlage für bestimmte Fahrzeuge nach § 6 Abs. 2, Nr. 4 im EStG auf ein Viertel herabgesetzt bei der Bemessung des geldwerten Vorteils aus PKW-Nutzung.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Sonderabschreibungen
Sonderabschreibungen können zusätzlich zur normalen Abschreibung als AfA (Absetzung für Abnutzung) für Wirtschaftsgüter bzw. Gegenstände des Anlagevermögens erfolgen, wenn der Gesetzgeber dies einräumt. Allgemeine Vorschriften hierzu liefert § 7a i...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere