Jahresabschluss / HGB

Anschaffungskosten

Anschaffungskosten dienen im Bauunternehmen vor allem für die Bewertung von Gegenständen des Anlagevermögens und eingekauftem Material.
Nach § 255 Abs. 1 Handelsgesetzbuch (HGB) zählen zu den Anschaffungskosten jene Aufwendungen, die geleistet werden, um einen Vermögensgegenstand zu erwerben und ihn in einen betriebsbereiten Zustand zu versetzen, soweit sie dem Vermögensgegenstand auch einzeln zugeordnet werden können.
Grundlage bildet der Anschaffungspreis (ohne Umsatzsteuer), weiterhin evtl. Anschaffungsnebenkosten (wie Transportkosten) und nachträgliche Anschaffungskosten (z. B. Umbauten). Dagegen sind Skonti, Rabatte, Boni und Rückvergütungen abzusetzen.
Weiterhin sind nicht einzurechnen z. B. Kosten der innerbetrieblichen Lagerung, Anlaufkosten für den Probelauf, Verwaltungskosten.
Schematisch gilt folgende Berechnung:
Anschaffungspreis (ohne Umsatzsteuer, soweit diese als Vorsteuer abziehbar ist)
+Anschaffungsnebenkosten (wie z. B. Transport-, Montage-, Umbaukosten, Versicherungen)
+nachträgliche Anschaffungskosten (wie z. B. Umbauten und Verbesserungen)
/Anschaffungspreisminderungen (wie z. B. Skonto,Boni, Rückvergütung)
=Anschaffungskosten (AK)
Ein Beispiel soll die Zusammenhänge bei Anschaffungskosten verdeutlichen:

Beispiel-Rechnung

Zu ermitteln sind die Anschaffungskosten für einen gekauften Baukran, für den der Bauunternehmer folgende Rechnungen vom Verkäufer erhielt:
  • Rechnungsbetrag einschl. Umsatzsteuer (19 %) = 297.500 €
  • Bezahlung erfolgt unter Abzug von 2 % Skonto.
  • Für den Antransport des Baukrans erteilt der Frachtführer dem Unternehmer einen Rechnungsbetrag einschl. Umsatzsteuer = 3.570 €, der ohne Abzug von Skonto bezahlt wird.
Berechnung:
Rechnungsbetrag297.500 €
./.Umsatzsteuer 19 %40.000 €
=Anschaffungspreis (Netto)250.000 €
+Transportkosten
Netto = 3.570 € ./. 570 € (USt.)
3.000 €
./.Skonto (2 % von 250.000 €)5.000 €
=Anschaffungskosten248.000 €
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Anschaffungskosten bei Gebäuden
Die Anschaffungskosten umfassen mindestens die Baukosten aus den Kostengruppen 300 bis 700 nach der DIN 276 - Kosten im Bauwesen, im Einzelnen die Baukosten für ... Die Anschaffungskosten als Investitions- bzw. Baukostensumme können der Abschreibung...
Abschreibungsverfahren
Bei der Abschreibung werden folgende Verfahren für die Verteilung der Wertminderung unterschieden:A. Lineare Abschreibung ... ... ... Nach der linearen Abschreibung errechnen sich für die einzelnen Perioden (Jahre, Monate) stets gleich hohe Abschre...
Degressive Abschreibung
Die degressive Abschreibung ist eine spezielle Abschreibungsmethode der bilanziellen Abschreibung. Sie weist am Anfang relativ hohe und dann von Jahr zu Jahr sinkende Abschreibungsbeträge auf. Zu unterscheiden sind als Möglichkeiten die: geometrisch-...
Geometrisch-degressive Abschreibung
Die geometrisch-degressive Abschreibung ist ein spezielles Abschreibungsverfahren der bilanziellen Abschreibung. Sie weist am Anfang relativ hohe und dann von Jahr zu Jahr sinkende Abschreibungsbeträge auf. Neben der geometrisch-degressiven Abschreib...
Investitionsabzugsbetrag für Baugeräte
Die bis 2007 möglich gewesene Anwendung der Ansparabschreibung wurde mit Verbesserungen als Investitionsabzugsbetrag nach dem 17. August 2007 (Tag der Gesetzesveröffentlichung) neu im § 7g Einkommensteuergesetz (EStG) in der Fassung bis 31. Deze...
Bilanzielle Abschreibung von Gebäuden
Die bilanzielle Abschreibung spiegelt die Substanzverringerung in Jahresbeträgen in der Unternehmensrechnung (Finanzbuchhaltung) und speziell als Aufwendung in der Gewinn- und Verlustrechnung (GUV) wider. Ihrer Berechnung liegt eine Nutzungsdauer vo...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere