Buchhaltung / Rechnungswesen

Vorratsintensität

Zu den Vorräten zählen im Bauunternehmen die Material- (Stoff-) Vorräte sowie die Vorräte an unfertigen Bauleistungen und fertigen Erzeugnissen.
Ausgewiesen werden die Vorräte in der Bilanz (nach Handelsrecht) auf der Aktivseite innerhalb des Umlaufvermögens.
Die Vorratsintensität wird wie folgt bestimmt:
Steigt die Vorratsintensität, dann wird zunehmend mehr Kapital in den Beständen gebunden und das Bauunternehmen wird weniger liquide. Die Ursachen sind zu analysieren und anschließend Maßnahmen für eine niedrigere Vorratswirtschaft (bessere Einkaufspolitik, Verkürzung der Bauzeiten) einzuleiten.
Als wichtiger Teil der Vorräte gelten die unfertigen Bauleistungen, deren Intensität folgendermaßen berechnet wird:
Die Bestände sollten den Branchendurchschnitt von ca. 20 % bis 25 % nicht übersteigen. Wird die um die aktivisch abgesetzten Abschlagszahlungen verringerte Bilanzsumme herangezogen, stellen sich die Kennzahlen weitaus geringen dar (von ca. 3 % bis 5 %). Bei Zeit- und Betriebsvergleichen wird meistens zur Wahrung der Vergleichbarkeit von den originären Aktiva ausgegangen.
11.06.2016
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Kennzahlen zur Vermögensstruktur
Das Vermögen eines Unternehmens wird in der Bilanz (nach Handelsrecht) auf der Aktivseite als Anlage- und Umlaufvermögen ausgewiesen. Kennzahlen zur Vermögensstruktur werden mindestens im Rahmen der Jahresabschlussanalyse ermittelt sowie näher betrac...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere