Lohn / Tarif / Rente

VWL

VWL ist die Abkürzung für „vermögenswirksame Leistungen“ als eine Form der Vermögensbildung. Der Gewährung vermögenswirksamer Leistungen im Baugewerbe der alten Bundesländer liegen Tarifverträge einerseits für die gewerblichen Arbeitnehmer (einschließlich zur Ausbildung für den Beruf Beschäftigte) im Geltungsbereich des BRTV-Baugewerbe und zum anderen für Angestellte und Poliere des Baugewerbes zugrunde.
Bei der Vermögensbildung handelt es sich um den Arbeitgeberanteil, der in Ostdeutschland jedoch nicht tariflich verbindlich ist, aber freiwillig gewährt werden kann. Bei gewerblichen Arbeitnehmern im Bauhauptgewerbe ist der Arbeitgeber verpflichtet, dem Arbeitnehmer monatlich eine vermögenswirksame Leistung im Sinne des Gesetzes zur Förderung der Vermögensbildung in Höhe von 0,13 € je geleistete Arbeitsstunde (Arbeitgeberzulage) zu gewähren, wenn der Arbeitnehmer gleichzeitig 0,02 € je geleistete Arbeitsstunde aus seinem Arbeitslohn (Eigenleistung) im Wege der Umwandlung vom Arbeitgeber vermögenswirksam anlegen lässt. Für Angestellte und Poliere beträgt die Arbeitgeberzulage 23,52 € je Monat, wenn von den Arbeitnehmern gleichzeitig mindestens 3,07 € aus ihrem Monatsgehalt als Eigenleistung im Wege der Umwandlung vom Arbeitgeber vermögenswirksam angelegt werden.
In Gewerken außerhalb des Geltungsbereiches des BRTV-Baugewerbe ist der Arbeitgeberanteil z. T. abweichend hoch gegenüber dem Bauhauptgewerbe. Die VWL beträgt beispielsweise:
  • für das Malerhandwerk für gewerbliche Arbeitnehmer in Westdeutschland (außer Saarland) 0,15 €/Arbeitsstunde sowie 26,59 €/Monat für Angestellte,
  • im Dachdeckerhandwerk 25,92 €/Monat sowohl für gewerbliche Arbeitnehmer als auch Angestellte sowie für Azubis 13,29 €/Monat in West- und Ost-Deutschland,
  • im Garten- und Landschaftsbau für gewerbliche Arbeitnehmer 0,05 €/Arbeitsstunde sowie bei Angestellten 10,23 €/Monat und Azubis 5,11 €/Monat in Westdeutschland,
  • für Gerüstbau und im Steinmetzgewerbe 26,59 €/Monat für alle Beschäftigten.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere