Bauphysik / EnEV

Wärmedurchgangswiderstand

Der Wärmedurchgangswiderstand RT in (K*m²)/W setzt sich zusammen aus den Wärmedurchlasswiderständen R der einzelnen Schichten (aus unterschiedlichen Stoffen / Materialien) eines Bauteils und den Wärmeübergangswiderständen R S an den beiden Außenseiten, die z. B. durch Wärmestrahlung und Konvektion an den Oberflächen, durch die geometrischen Verhältnisse und die Oberflächenbeschaffenheit beeinflusst werden. Die Wärmeübergangswiderstände sind also keine feste Größe eines Materials, wie die Wärmedurchlasswiderstände, sondern sind abhängig von den situativen Komponenten der jeweiligen Umgebung.
Wärmedurchgangswiderstand = Wärmedurchlasswiderstände + Wärmeübergangswiderstände
RT=∑ R+∑ RS
Im Bauwesen werden die Wärmeübergangswiderstände dennoch oft als konstant angenommen, da die Wärmedurchlasswiderstände der Bauteile (z. B. einer gedämmten Hauswand) den Hauptwärmewiderstand darstellen. Generell lässt sich sagen, je größer der Wärmedurchgangswiderstand eines Bauteiles ist, umso besser sind seine Wärmedämmeigenschaften.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Wärmedurchgangswiderstand"

DIN-Norm
Ausgabe 2018-03
Diese Norm legt das Verfahren zur Berechnung des Wärmedurchlasswiderstandes und des Wärmedurchgangskoeffizienten von Bauteilkomponenten und Bauteilen fest, wobei Türen, Fenster und andere verglaste Einheiten, Vorhangfassaden, Bauteilkomponenten, über...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2018-09
Diese Norm legt Rechenverfahren fest, um den benötigten Nutzwärmebedarf (Heizwärmebedarf) und den Nutzkältebedarf (Kühlbedarf) des betrachteten Gebäudeteils auszuweisen. Grundlage der Berechnungen ist eine entsprechend der Nutzung ausgewiesene Gebäud...
- DIN-Norm im Originaltext -

Verwandte Fachbegriffe

Wärmedurchgangskoeffizient
Der Wärmedurchgangskoeffizient wird im Bauwesen auch U-Wert genannt und ist ein spezifischer Kennwert eines Bauteils. Er ist abhängig von der Wärmeleitfähigkeit ʎ und von der Dicke d des Bauteils (bzw. vom Wärmedurchlasswiderstand R = d/ ʎ), sowie vo...
Laminatboden
Ein Laminatboden wird aus einzelnen Laminatelementen zusammengefügt, die heute meist über ein sogenanntes Click-System verfügen. Diese leimlose und meist schwimmende Verlegung stellt den Regelfall dar. Laminatböden können aber auch vollflächig verkle...
Wärmeübergangswiderstand
Der Wärmeübergangswiderstand RS spielt im Bauwesen sowohl auf der Innen-, als auch auf der Außenseite eines Bauteils (z. B. Wand oder Fenster) eine Rolle. Er trifft eine Aussage über die Wärmedämmeigenschaft der Stoffgrenze, des an der Bauteiloberflä...
Laminat
Laminat ist ein Bodenbelag, der heute größtenteils per leimlosem Clicksystem, meist schwimmend verlegt wird. Die einzelnen Laminatelemente bestehen aus verschiedenen Schichten, die miteinander verklebt und verpresst werden. Zuoberst befindet sich die...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere