Baukalkulation / Angebot / Nachträge

Baulärm

Beim Bauen entsteht Lärm. Der Bauherr als Auftraggeber (AG) trägt Verantwortung für den Lärm, der ggf. von seiner Baustelle ausgeht. Er gilt als "Zustandsstörer" und hat die Folgen unvermeidbaren Baulärms zu tragen. Vom "Verein zur Förderung fairer Bedingungen am Bau" wurde in Zusammenarbeit mit dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) ein "Merkblatt Baulärm (Bearbeitungsstand August 2016)" als "Leitfaden für Bauherren/Auftraggeber, Planer und Bauunternehmen" erarbeitet und unter www.baulaermportal.de bereitgestellt.
Allen am Bau Beteiligten fällt die Aufgabe zu, Lärm infolge der Bauausführung weitgehend zu vermeiden, Maßnahmen zur Lärmminderung vorzusehen und dafür Möglichkeiten zu nutzen sowie vorgeschriebene Immissionswerte nicht zu überschreiten. Im Einzelnen werden im Leitfaden jeweils die Pflichten und Verantwortlichkeiten der Baubeteiligten beschrieben. Bereits in der Planungsphase müssen Aussagen von möglichen Baulärmauswirkungen ermittelt werden und mit der Leistungsbeschreibung Immissionsschutzvorgaben vorgegeben werden. Vom Bauplaner wäre darauf hinzuweisen, wenn die Immissionsrichtwerte nicht eingehalten werden können. Vom bauausführenden Unternehmer sind die ausgeschriebenen Lärmschutzmaßnahmen umzusetzen und in seiner Kalkulation zum Angebot zu berücksichtigen. Ihm fällt zugleich die Pflicht zu, gegenüber seinen Nachunternehmern ebenfalls vorgesehene Lärmschutzmaßnahmen durchgängig in der Vertragsgestaltung und bei der Bauausführung umzusetzen.
11.06.2019
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Baulärm"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Schallschutzwand, einschl. schalltechnischer Nachweise, umsetzbar, Schalldämm-Maß mind. 20 dB, Innenauskleidung schallabsorbierend, herstellen....
Abrechnungseinheit: St
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere