Buchhaltung / Rechnungswesen

Leitungs- und Verwaltungskostenstellen

Die rationelle Organisation der betrieblichen Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) in einem Bauunternehmen setzt zunächst eine Gliederung nach Kostenstellen als Abrechnungseinheiten voraus. Dafür wird in der Regel zu Beginn des Geschäftsjahres ein Kostenstellenplan in Anlehnung an die Aufbauorganisation des Unternehmens aufgestellt.
Neben den Baustellen sowie Hilfs- und Nebenkostenstellen als produzierende Bereiche sind auch die Kostenstellen für die Leitung und Verwaltung des Unternehmens zu bestimmen. Die Kosten der Leitung und Verwaltung können
  • entweder auf einer einzigen – meistens in sehr kleinen Bauunternehmen – oder
  • auf mehreren Kostenstellen erfasst werden.
Bei zentraler und umfangreicher Verwaltung wäre beispielsweise folgende Unterteilung möglich:
  • Geschäftsleitung (mit ggf. Untergliederung in Technische und Kaufmännische Geschäftsleitung),
  • Bauleitung (als Zusammenfassung für alle Bauleitungskosten),
  • Rechenzentrum,
  • Zentraler Einkauf (einschließlich Büromateriallager),
  • Rechtsabteilung,
  • Soziallasten (für Arbeiter und Poliere),
  • Kleingeräte und Werkzeuge.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Hilfslöhne im Baugewerbe
Die inhaltliche Aussage zum Hilfslohn wird oft unterschiedlich, zum Teil fälschlicherweise als "unproduktiver Lohn" interpretiert. Mit Bezug auf das betriebliche Rechnungswesen eines Bauunternehmens werden als Hilfslöhne erfasst, vor allem die Löhne ...
Hilfskräfte im Baugewerbe
Hilfskräfte im Baugewerbe wurden bis 31. August 2002 in der Berufsgruppe VIII nach dem damals gültigen Bundesrahmentarifvertrag für das Baugewerbe (BRTV-Baugewerbe) erfasst und mit entsprechendem Entgelt entlohnt. Es betrifft gewerbliche Arbeitnehmer...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere