Baubetrieb/Bauunternehmen

Fördermittelcheck – schon probiert?

01.02.2013
Viele von Ihnen kennen die Situation: Das Unternehmen läuft gut, vielleicht sogar zu gut. Sind Sie wirklich zufrieden oder treten hier und da doch kleine Probleme und Engpässe auf? Es ist wie beim eigenen Haus, es könnte eigentlich immer etwas aus- oder umgebaut werden.
Fördermittelcheck – schon probiert?
Bild: © DOC RABE Media, fotolia.com
Dies sind auf der einen Seite im Unternehmen z. B. Investitionen/Anschaffungen im Bereich Betriebsmittel, Betriebsgrundstücke und Gebäude, Betriebsausstattung, immaterielle Investitionen (z. B. Patente, Lizenzen) oder neue Softwarelösungen. Auf der anderen Seite gehört es auch zu den Grundaufgaben eines Unternehmens, sein Personal zu fördern und weiterzubilden, damit es die gängigen Markttrends kennt und die neuesten Erkenntnisse anwenden kann, um die eigene Arbeit zu optimieren und das Unternehmen so weiter voranzubringen.
Diese Maßnahmen haben aber in erster Linie eines zur Folge: Ausgaben und Belastungen für das Unternehmensbudget.
Beim Erreichen dieses wichtigen Punktes wird dann doch noch ein paar Mal hin und her überlegt, ob die Investitionen jetzt schon sein müssen oder ob es vielleicht noch ein paar Monate ohne diese Budgetausgaben geht? Möglicherweise gibt es doch eine billigere Alternative zu den anstehenden Investitionen? Diese Unsicherheit verschafft Ihnen, positiv gesehen, Zeit, in der diese Investitionen/Ausgaben nicht getätigt werden. Die Kehrseite der Medaille ist möglicherweise, dass Ihr Unternehmen in ein paar Monaten einen höheren Preis für die gleiche Leistung oder das gleiche Gut bezahlen muss.
Die Alternative "einer billigeren Lösung" erreicht das gewünschte Ziel in den meisten Fällen nicht wirklich, denn dafür müssen meist Qualität oder Quantität der von Ihnen beabsichtigten Endergebnisse leiden. Sind Sie wirklich bereit, bei der Qualität oder der Quantität zu sparen?
Eine weitere Alternative sollte bei den oben genannten Überlegungen nicht vergessen werden! Lassen Sie doch einmal einen Fördermittelcheck für Ihr Unternehmen von kompetenten Beratern durchführen! In einer Soll-Ist-Analyse nimmt der Berater den Bedarf des Unternehmens auf. Dann gleicht er den Bedarf und die Unternehmensstruktur mit regionalen oder bundesweiten Förderprogrammen ab. Die Ergebnisse fließen in eine individuelle Umsetzungsstrategie für das Unternehmen ein. Ziel eines solchen Fördermittelchecks ist der Erfolg. Und Erfolg bedeutet hier ein Zuwendungsbescheid nach Antragstellung. Daran sollte sich ein guter Berater messen lassen.
Förderungen müssen nicht immer die Gestalt von Zuschüssen haben, auch zinsverbilligte Darlehen gehören dazu. Und allein ein etwas verringerter Zinssatz spart über die Laufzeit oft enorme Summen. Beachten sollten Sie auf jeden Fall, dass Sie zu Ihrem Berater Vertrauen haben und dass Sie zeitnah handeln, da die Fördertöpfe leider immer weiter schrumpfen und die daraus resultierenden Chancen der Ablehnung Ihres Antrages steigen. Detaillierte Auskünfte erhalten Sie bei den kompetenten Beratern bei Ihnen vor Ort oder auch bei den für Ihre Region zuständigen Förderinstitutionen.
Dieser Beitrag wurde verfasst von Dipl.-Betriebswirt André Schurig, CISS CONSULT Unternehmensberatung, Dresden, ciss-consult.de.
Das könnte Sie auch interessieren:
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere