Normen

Neue DIN EN 206 – Beton

08.07.2014
Fotolia_23652623_300x200
Bild: © Connfetti, Fotolia.com
Die neue DIN EN 206 "Beton - Festlegung, Eigenschaften, Herstellung und Konformität" gilt für Beton, der für Ortbetonbauwerke, vorgefertigte Betonbauwerke sowie für Fertigteile für Gebäude und Ingenieurbauwerke verwendet wird. Sie umfasst Normal-, Schwer- und Leichtbeton; als Baustellenbeton, Transportbeton oder in einem Fertigteilwerk hergestellten Beton; als verdichteten oder selbstverdichtenden Beton. Festgelegt werden Anforderungen an Betonausgangsstoffe, Eigenschaften von Frischbeton und Festbeton sowie deren Nachweise, die Festlegung des Betons, die Lieferung von Frischbeton, Verfahren der Produktionskontrolle, Konformitätskriterien und die Beurteilung der Konformität.
Die bisherigen Teile bzw. Änderungen der Normenreihe DIN EN 206 wurden in einem Dokument zusammengefasst.
Was ist neu?
  • Anwendungsregeln für Faserbeton und Beton mit rezyklierten Gesteinskörnungen
  • Überarbeitung des k-Wert-Ansatzes für Flugasche und Silikastaub und neue Regeln für Hüttensandmehl
  • Konzepte für die Betonleistungsfähigkeit in Bezug auf die Anwendung von Zusatzstoffen
  • Überarbeitung der Konformitätsbewertung und Aufnahme neuer Konzepte für diese
  • zusätzliche Anforderungen an Beton für besondere geotechnische Arbeiten (Spezialtiefbau)
Das könnte Sie auch interessieren:
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere