Baurecht / BGB

Pacht und Pachtvertrag

Pacht ist ein Entgelt für die überlassene Nutzung einer Sache (z. B. Grundstück des Bauhofes) und/oder eines Rechts (z. B. Nutzungsrechte, Wegerecht u.a.), das der Pächter dem Verpächter für die Zeit der Überlassung entrichtet. Der Unterschied zur Miete besteht darin, dass dem Pächter auch gestattet ist, die gezogenen Erträge („Früchte“) aus der gepachteten Sache zu verwerten.
Besonderheiten zum Pachtvertrag sind nach §§ 581 ff BGB geregelt. Ansonsten gelten auch die Bestimmungen wie für den Mietvertrag nach §§ 535 bis 548 BGB.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Miet- und Pachtvertrag
Mietverträge regeln sich nach § 535 ff BGB. Danach ist durch den Vermieter dem Mieter der Gebrauch der Mietsache während der Mietzeit zu gewähren, die Mietsache in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu überlassen und während der M...
Investitionserhebungen im Baugewerbe
Unternehmen mit Bruttoanlageinvestitionen mit 20 und mehr Beschäftigten sind verpflichtet, eine Jahreserhebung vorzunehmen, die zugleich Aussagen zu den Investitionen in dem: Formblatt IEB für das Bauhauptgewerbe und, Formblatt IEA für das Au...
Baupreisindizes
Baupreisindizes spiegeln die Entwicklung der Preise für den Neubau und die Instandhaltung von Bauleistungen an Gebäuden, Bauwerken sowie für Architektur- und Ingenieurdienstleistungen wider. Die Aussagen zu den "Preisindizes für die Bauwirtschaft" we...
Fremdkapitalkosten bei Gebäuden
Fremdkapital umfasst von Dritten für die Finanzierung und Besicherung bereit gestellte Mittel, im Rahmen der Nutzungskosten im Hochbau nach DIN 18960 als Kostenuntergruppe "110 – Fremdmittel" für Gebäude und bauliche sowie technische Anlagen ausgewie...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere