Baustoff / Werkstoff / Produkt

Regenstandrohr

Das Regenstandrohr verbindet das Regenfallrohr mit dem Kanalgrundrohr. Es ist aus stabilerem Material als das Regenfallrohr, da es die mechanischen Belastungen im Anschlussbereich sicher aushalten muss. Es wird u. a. aus Gusseisen, beschichtetem oder verzinktem Stahl oder Kupfer gefertigt.
erneuertes Regenstandrohr mit Übergabe an Anschlusskanal
erneuertes Regenstandrohr mit Übergabe an Anschlusskanal
Bild: © fefufoto, fotolia.com
Ein Regenstandrohr ragt einen halben bis über einen Meter hoch aus dem Boden auf und sollte mit einer Überlauföffnung (evtl. mit integrierter Revisionsklappe) versehen sein, um bei etwaigem Rückstau aus der Kanalisation, den Druck auf die Regenfallleitung konstant zu halten.
Um das Regenfallrohr und das Regenstandrohr vor Verstopfungen durch Laub zu schützen, kann für die Reinigung gut zugänglich über dem Standrohr ein Laubsammler eingebaut werden. Unter diesem Sieb kann eine Regenwasserklappe oder -weiche eingebaut sein, um Regenwasser in einer Regentonne oder Zisterne, die dann direkt neben dem Standrohr angeordnet wird zu sammeln.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Regenstandrohr

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
84,19 €/St
mittel
89,31 €/St
bis
95,56 €/St
Zeitansatz: 0,788 h/St (47 min/St)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Dahme-Spreewald
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Regenstandrohr"

DIN-Norm
Ausgabe 2016-12
Diese Norm gilt für Entwässerungsanlagen zur Ableitung von Abwasser in allen Gebäuden und auf Grundstücken, die überwiegend mit Freispiegelleitungen betrieben werden.Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 119-05-02 AA „Entwässerungsanlagen für Gebä...
- DIN-Norm im Originaltext -

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Regenstandrohr"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Regenstandrohr aus Gusseisen, kreisförmig, Nenngröße 100, Länge 1 m, Befestigung mit Rohrschelle an Mauerwerk, verputzt, einschl. Anschluss an die erdverlegte Leitung....
Abrechnungseinheit: St
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Regenfallleitung
Eine Regenfallleitung, auch Regenfallrohr genannt, leitet das über die Dachrinnen vom Hausdach kommende Niederschlagswasser lotrecht ab. Ist die Fallleitung im unteren Bereich mechanischen Beanspruchungen ausgesetzt, muss sie in ein robustes Regensta...
Aufdachrinne
Aufdachrinnen werden auf der Dachaußenhaut verlegt. Sie haben meist die Form einer halbrunden Rinne mit einem verlängerten rückseitigen Schenkel.Da die Traufe unterhalb der Dachrinnen liegt, ist eine extra Saumdeckung der verbleibenden Dachfläche not...
Außendachrinne
Die Außendachrinne, auch Regenrinne oder einfach Dachrinne genannt, zählt zur vorgehängten Entwässerung. In ihr sammelt sich das von der Dacheindeckung herabströmende Niederschlagswasser an der Traufe in der Hängedachrinne oder kurz über der Traufe i...
Hängerinne
Die Hängerinne, auch als Hängedachrinne bezeichnet, wird in Rinnenhaltern montiert, die unter der Traufkante des Daches hängen. Hängerinnen zählen, wie auch Aufdachrinnen, die liegend auf dem Dach montiert sind, zur vorgehängten Entwässerung.Sie könn...
Regenrinne
Regenrinne ist eine umgangssprachliche Bezeichnung für Dachrinne und beschreibt das Bauteil, was unterhalb der Traufe in Rinnenhaltern hängend oder als Aufdachrinne, kurz über der Traufe ebenfalls in Rinnenhaltern auf dem Dach befestigt wird.Nach den...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere