Baukonstruktion

Zaun

Ein Zaun ist eine Möglichkeit ein Grundstück bzw. ein Stück Land einzufrieden. Er kann aus den verschiedensten Materialien, wie Holzlatten, Metallstäben, Drahtgeflecht, aus Beton, Aluminium oder aus geschmiedetem Eisen errichtet werden. Das Grundstück ist dann meist nur noch an einer Stelle durch ein Tor, eine Tür oder eine Schranke zugänglich.
Durch den Zaunbau soll eine Abgrenzung, evtl. ein Sichtschutz erreicht und Tiere ein- oder ausgesperrt werden. Dennoch ist eine Eigenschaft des Zaunes seine begrenzte Transparenz, die sich darin zeigt, dass z. B. kleinere Tiere, Licht, Luft und Geräusche hindurchkommen bzw. eindringen können. Entfällt diese Eigenschaft, spricht man nicht mehr von einem Zaun, sondern von einer Mauer, z. B. aus Steinen oder Beton (Lärmschutzeigenschaft), die ebenso als Einfriedung dienen kann. Die Gabione nimmt eine Stellung zwischen Zaun und Mauer ein.
Holzzaun
Holzzaun
Bild: © Jürgen Fälchle, fotolia.com
Da Zäune oft über eine lange Distanz errichtet werden, hat sich die Konstruktion, einzelne transportable Zaunfelder an Pfosten oder Pfählen aus Stahl, Eisen, Beton, Stahlbeton oder Holz zu befestigen, bewährt. Die Pfosten werden mittels Bodenhülse verankert oder auf Betonfundamenten befestigt. Sie geben dem Zaun Stabilität und fangen die anliegenden Windlasten ab. Die Zaunfelder wiederum werden an den Pfosten bzw. Pfählen in Verankerungen eingehängt oder an Beschlägen angeschraubt. Die Zaunfelder können aus verschiedenen Hölzern (z. B. Lattenzäune, Flechtzäune, aber auch aus Metallgittern usw.) erstellt werden. Je nach Material werden sie zur besseren Haltbarkeit imprägniert, mit Kunststoff überzogen oder auch farbig gestrichen. Metallzäune aus geschweißten Gittern, Maschendrahtgeflecht, und Gelenk- bzw. Knotengitter werden an den im Boden verankerten Pfosten oder Pfählen mit Spann- und Bindedrähten befestigt. Auch Stahlgittermattenzäune werden so errichtet, an den Pfosten werden die Paneele aus Stahl- oder Aluminiumgitter angebracht.
Betonzäune werden aus transparenten, gegossenen Betonelementen aus Normal- oder Leichtbeton erstellt und ebenfalls an Pfosten, die im Fundament verankert sind, gesichert.
23.11.2019
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Zaun

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
42,07 €/m
mittel
44,56 €/m
bis
47,70 €/m
Zeitansatz: 0,259 h/m (16 min/m)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Offenbach am Main
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Zaun"

DIN-Norm
Ausgabe 2012-03
Diese Norm legt die Anforderungen an vorgefertigte Erzeugnisse aus Stahl oder Spannbeton mit oder ohne Fasern fest, die zusammen oder in Verbindung mit anderen Bauteilen zur Errichtung von Zäunen, zum Beispiel Einfriedungen, verwendet werden können. ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2013-02
Diese Norm legt die Anforderungen für geschweißte Gittermatten aus Stahldraht für Zäune fest. Die Gittermatten finden Einsatz bei der Umzäunung von Parkanlagen, Schulen, Sportstadien, öffentlichen Gebäuden, Fabriken, Flughäfen, militärischen Einricht...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2013-02
Diese Norm legt bevorzugte Maße, Eigenschaften und Überzüge aus Zink und Zinklegierung für Gelenk- und Knotengitter aus Stahldraht für Zäune fest...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2013-02
Diese Norm enthält Anforderungen an geschweißte Gitter aus Stahldraht für Zäune, von denen zahlreiche Ausführungen für viele verschiedene Anwendungen bekannt sind. Sie legt für geschweißte Gitter, die als Rollen oder Elemente geliefert werden, die al...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2013-02
Diese Norm legt Anforderungen an die Maße, Überzüge, Prüfverfahren und Lieferbedingungen von Stahldrahtgeflechten mit sechseckigen Maschen für landwirtschaftliche Zwecke, Absperrungen und Zäune fest....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2013-02
Diese Norm legt Maße, Eigenschaften und Überzüge für Stahldrahtgeflecht mit viereckigen Maschen fest....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2014-04
Diese Norm legt Anforderungen an die Maße, Überzüge, Prüfverfahren und Lieferbedingungen von Erzeugnissen aus Stahldrahtgeflecht mit sechseckigen Maschen für bauwirtschaftliche Zwecke fest....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2013-02
Diese Norm legt Stacheldraht, mit Zink oder Zinklegierung, in konventioneller und gegenläufig verdrillter Ausführung fest, der aus zwei verdrillten Trägerdrähten besteht, um die die Stacheln eng gewickelt sind, wobei zwischen den Stacheln eine Verdri...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen technischen Vertragsbedingungen fest, die für Landschaftsbauarbeiten bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abrechnung gelten.Diese Norm gilt für Fäll- und Rodungsarbeite...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2012-09
Diese Norm enthält Anforderungen an und Hinweise für die Planung, den Bau und den Betrieb von Spielplätzen und Freiräumen zum Spielen. Sie gilt auch für Freiräume zum Spielen, die neben anderer Nutzung teil- oder zeitweise zum Spielen geeignet sind. ...
- DIN-Norm im Originaltext -

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Zaun"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Zaun mit Viereck-Drahtgeflecht DIN EN 10223-6, Endpfosten und Streben/Spannbrücken und Rückverspannungen werden gesondert vergütet, Bespannungshöhe 2 m, 50/2,5, Überzug Klasse A Zink DIN EN 10244-2, Bodenabstand 5 cm, 4 Spanndrähte DIN EN 10223-6 Dic...
Abrechnungseinheit: m
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Zaunbau
Der Zaunbau dient dazu Grundstücke abzugrenzen, erzeugt Sichtschutz und ist seit alters her eine Barriere für Tiere, die zum einen nicht vom Grundstück herunter und zum anderen nicht auf das Grundstück hinauf gelangen sollen.Im Bereich des Zaunbaus k...
Zaungabione
Zaungabionen sind einzelne Gabionen, die zum Bau von Zäunen verwendet werden. Die Gabionenkörbe aus Stahldraht werden einbetoniert und mit Steinen, Splitt oder Sand befüllt. Sie dienen dann als Sicht- und Lärmschutzzaun. Zur Befüllung kommen frostsic...
Gabionenzaun
Ein Gabionenzaun ist ein aus einzelnen Gabionenelementen, wie Zaungabionen oder Säulengabionen, zusammengesetzter Zaun. Dabei werden die z. B. aus feuerverzinktem Stahldraht gefertigten Gabionenkörbe vor dem Befüllen, ca. 10 bis 20 cm tief im Boden e...
Bauzaun
Ein Bauzaun umschließt eine Baustelle als vorübergehende Produktionsstätte. Er ist erforderlich zum Schutz bzw. zur Sicherung: vor Gefahren von außerhalb, beispielsweise zum Schutz gegen Diebstahl von auf der Baustelle lagernden Gegenständen und geg...
Einfriedung
Eine Einfriedung begrenzt ein Gelände. Als Einfriedung kommen Zaun, Mauer, Gabione oder auch Hecke zum Einsatz. Nur über z. B. ein Tor oder eine Tür ist das Grundstück dann noch begehbar.Werden Einfriedungen als Mauer errichtet, kommt zum Sichtschutz...
Tor
Tore dienen dazu große Öffnungen in Wänden von Gebäuden und Garagen sowie Zäunen zu verschließen. Die Terminologie für die Bauarten unterschiedlicher Tore ist in der DIN EN 12433-1 beschrieben. Hier finden sich Skizzen für die hauptsächlichen Torbaua...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere