Stoffkosten
Stoffkosten umfassen die für ausgeführte Leistungen angefallenen Kosten, speziell für Bauleistungen die Kosten für Einbaustoffe Bauhilfsstoffe Betriebsstoffe . Sie werden in der Baupraxis oft auch al ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Kalkulation der Stoffkosten
Kosten für fallen für die Einbaustoffe , Bauhilfs- sowie Baubetriebsstoffe an. Bei der Kalkulation Einheitspreisen für das Angebot werden die Stoffkosten unterschiedlich berücksichtigt. Grundsätzlich ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Kosten der maschinellen Leistungen
Kosten für maschinelle Leistungen fallen bei Leistungsgeräten wie Bagger, Planierraupen, Putzmaschinen u. a. an. Für die Ermittlung und Kalkulation sind folgende Kostenansätze wichtig: Betriebsstunde ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Betriebsstoffe
Kosten für Betriebsstoffe umfassen die Aufwendungen für das Betreiben der Baumaschinen und Geräte , also den Verbrauch von Energie-, Treib-, Brenn- und Schmierstoffen und auch von Reinigungsmitteln, ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Direkte Kosten
Direkte Kosten können einer Einzel- bzw. Teilleistung nur direkt zugerechnet werden. Diese Art der Zurechnung ist einerseits wichtig innerhalb der Baubetriebsrechnung sowie zum anderen Grundlage bei ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Materialkosten
Als Materialkosten werden in der Praxis oft synonym die Stoffkosten bezeichnet. Zu diesem Begriff sowie unter " " erfolgen weiterführende Erläuterungen. Die Materialkosten umfassen im Bauunternehmen ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Kaufmännische Nachkalkulation
Bei der kaufmännischen Nachkalkulation erfolgt der Soll-Ist-Vergleich ausschließlich auf die Wertgrößen wie z. B. Arbeitszeit in Lohnsätzen, Maschinenzeit mit Verrechnungssätzen, Stoffverbrauch mit P ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Einzelkosten der Teilleistungen
Bauleistungen werden nach Teilleistungen untergliedert. Für eine Teilleistung gilt jeweils eine eigene Ordnungszahl (OZ) Leistungsverzeichnis (LV) Angebot wird für jede Teilleistung ein Einheitspre ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Baupreise aus der Sicht von Bauherren, Planern und Ausführenden -  Für eine Bauleistung gibt es nach Marktlage viele angebotene Baupreise. Von mehreren Bietern. Abhängig vom Projekt und der Beschreibung der Leistung. Zur Orientierung helfen Vergleiche. Baupreiskoordinaten für ähnliche Leistungen. Als Mittelwerte mit empfehlendem Durchschnittscharakter. Interpretierbar vom Investor bis zum Handwerker.
Baupreise aus der Sicht von Bauherren, Planern und Ausführenden
Für eine Bauleistung gibt es nach Marktlage viele angebotene Baupreise. Von mehreren Bietern. Abhängig vom Projekt und der Beschreibung der Leistung. Zur Orientierung helfen Vergleiche. Baupreiskoordinaten für ähnliche Leistungen. Als Mittelwerte mit empfehlendem Durchschnittscharakter. Interpretierbar vom Investor bis zum Handwerker.
- Schillerblog -
Baupreise im Beziehungsgefüge von realen Kosten und spekulativem Markt -  Die Baupreise sind ein Abbild menschlicher Beziehungen. Widergespiegelt im Geld der umgesetzten Werte am Bau. Verflochten mit allerlei Kosten inmitten kunterbunter Marktteilnehmer. Kalkulatorische Phänomene und das Verhalten der am Bau Beteiligten prägen die Baupreise. Praktisch Kalkulieren und eigennützig Handeln ist die Devise. Auftraggeber und Auftragnehmer wollen als "homo oeconomicus" mit den Angeboten gewinnen und nicht verlieren. Aber der Erfolg des Einzelnen ist an die Aktionen der Anderen gebunden. Spieltheoretisch logisch in einer Ordnung von zusammenwirkenden Elementen. Ein scheinbar chaotisches System hinter denen sich die Strukturen von Baupreisen verbergen.
Baupreise im Beziehungsgefüge von realen Kosten und spekulativem Markt
Die Baupreise sind ein Abbild menschlicher Beziehungen. Widergespiegelt im Geld der umgesetzten Werte am Bau. Verflochten mit allerlei Kosten inmitten kunterbunter Marktteilnehmer. Kalkulatorische Phänomene und das Verhalten der am Bau Beteiligten prägen die Baupreise. Praktisch Kalkulieren und eigennützig Handeln ist die Devise. Auftraggeber und Auftragnehmer wollen als "homo oeconomicus" mit den Angeboten gewinnen und nicht verlieren. Aber der Erfolg des Einzelnen ist an die Aktionen der Anderen gebunden. Spieltheoretisch logisch in einer Ordnung von zusammenwirkenden Elementen. Ein scheinbar chaotisches System hinter denen sich die Strukturen von Baupreisen verbergen.
- Schillerblog -
Seite 1/8
Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren