Normen

Dachdecker-Fachregeln

Die Dachdecker-Fachregeln dienen als Leitfaden für Dachdecker. Diese Regeln sollen sicherstellen, dass alle Dachdecker-Arbeiten anerkannte Qualitäts- und Sicherheitsstandards erfüllen. Seit April 2024 gelten wichtige Änderungen.

Was sind die Dachdecker-Fachregeln?

Dachdecker-Fachregeln sind spezifische Richtlinien und Normen, die sicherstellen, dass alle Dachdecker-Arbeiten anerkannten Sicherheits- und Qualitätsstandards entsprechen. Als Leitfaden für das gesamte Tätigkeitsgebiet werden sie vom Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) – Fachverband Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik – e. V. erstellt. Der ZVDH vertritt 15.000 Dachdeckerbetriebe.
Dachdecker-Fachregeln sollen die Langlebigkeit von Dächern sicherstellen und die Sicherheit von Arbeitern und Nutzern im Gebäude gewährleisten. Die Dachdecker-Fachregeln finden Sie u. a. auf www.baunormenlexikon.de.

Was regeln die Dachdecker-Fachregeln?

Die 16 Fachregeln umfassen die drei großen Bereiche:
  • Regeln für Dachdeckungen
  • Regeln für Abdichtungen
  • Regeln für Metallarbeiten
Darin geht es unter anderem um:
  • Materialauswahl
    (Welche Dachziegel, Dachdichtungsmaterialien, Dämmstoffe etc. sind geeignet für welche Dachtypen und Anforderungen?)
  • Sicherheitsstandards
    (Welche Aspekte müssen z. B. eingehalten werden bei Sicherheitsnetzen und Absturzsicherungen?)
  • Umweltaspekte
    (Wie werden Abfälle, die beim Dachdecken anfallen, umweltfreundlich entsorgt etc.?)
  • Konstruktionstechniken
    (Wie werden z. B. Dachmaterialien, Dämmung etc. richtig angebracht? Welche Konstruktionsmethoden werden empfohlen?)
  • Qualitätskontrolle
    (Wie wird z. B. korrekt geprüft, ob alle Bauteile ordnungsgemäß installiert sind?)
  • Sonstige Hinweise, Regelungen und Zusammenhänge zur Ermittlung von Lasten, Einteilung von Flächen, Informationen zu Blitzschutz, Entwässerung, Solartechnik, Flüssigkunststoff, Schiefer, Dachziegel etc.
Die Dachdecker-Fachregeln sollen die Langlebigkeit von Dächern sicherstellen und die Sicherheit von Arbeitern und Nutzern im Gebäude gewährleisten.
Die Dachdecker-Fachregeln sollen die Langlebigkeit von Dächern sicherstellen und die Sicherheit von Arbeitern und Nutzern im Gebäude gewährleisten. Bild: © f:data GmbH

Inhalt und Aufbau der Dachdecker-Fachregeln

Die Fachregeln sind jeweils nach dem eingesetzten Material und wo nötig dem Bauteil, zu dessen Errichtung dieses Material verwendet wird, bezeichnet. So beschäftigt sich die „FR Ziegel/Steine Dach" zum Beispiel mit der fachgerechten Dachdeckung mit Dachziegeln und Dachsteinen, die „FR FZ-Wellplatte AWB“ enthält die Fachregeln für Außenwandbekleidungen mit Faserzement-Wellplatten, die „FR Metall“ regelt die Metallarbeiten im Dachdeckerhandwerk und die „FR Flachdach“, auch Flachdachrichtlinie genannt, enthält die Fachregeln für Abdichtungen von Flachdächern.
Alle Dachdecker-Fachregeln für die jeweiligen Bereiche sind ähnlich aufgebaut. Bei den Fachregeln für die Dachdeckung wird zuerst der Geltungsbereich eingegrenzt. Die Werkstoffe und die besonderen Anforderungen z. B. aufgrund von Dachneigung, Nutzung, Konstruktion, klimatischen Verhältnissen, technischen Anlagen und örtlichen Bestimmungen werden erklärt. Sind bei der Dachdeckung zusätzliche Maßnahmen zur Regensicherheit, Windsogsicherung, Inspektion und Wartung notwendig, werden sie in der jeweiligen Fachregel thematisiert.
Je nach verwendetem Werkstoff werden unterschiedliche Deckungsarten (Schiefer), unterschiedliche Bauproduktarten (z. B. verschiedene Dachziegelarten mit Ringpfalz, Kopffalz usw.) und verschiedene Materialien (z. B. unterschiedliche Metalle, Titanzink, Kupfer, Blei, Aluminium usw.) beschrieben. Die Regeln für die Unterdeckungen werden erklärt und auch, wie Anschlüsse (z. B. verschiedene Kehlen und Grate aus dem gleichen Deckwerkstoff oder anderen geeigneten Materialien) hergestellt werden.
Die Fachregeln für die Außenwandbekleidung beschreiben – neben den Werkstoffen wie Ton, Beton, Faserzement-Wellplatten oder Schiefer – die notwendigen Unterkonstruktionen zur Montage, regeln die An- und Abschlüsse, die Bekleidungs- bzw. Deckungsarten und Wanddetails wie Außen- und Innenecken sowie Sockelanschlüsse. Am Ende der jeweiligen Fachregel für die Außenwandbekleidung wird auf Pflege und Wartung derselben eingegangen.
Die „FR Flachdach“ ist die Fachregel für die Abdichtung. Die Flachdachrichtlinie regelt die Planung und Ausführung von Abdichtungen genutzter und ungenutzter, erdüberschütteter Dachflächen und befahrener Dach- und Deckenflächen aus Stahlbeton mit Abdichtungsbahnen und Flüssigkunststoffen sowie allen für die Funktionsfähigkeit des Dachaufbaus / Bauteilaufbaus erforderlichen Schichten.

Wichtige Änderungen seit April 2024

Das sind die wesentlichen Änderungen (hier im detaillierten Überblick) in der Ergänzungslieferung des Dachdecker-Regelwerks mit Ausgabedatum April 2024:
    • Auswahl der erforderlichen Zusatzmaßnahmen bezüglich der Regeldachneigung ist neu strukturiert
    • Vereinfachte Anwendung durch weniger erhöhte Anforderungen
    • Empfehlungen zur Befestigung von Anlagen (z. B. Aufdach-Solaranlagen) neu aufgenommen
    • Abbildungen sind nicht mehr im Anhang, sondern direkt im Text
    • Neu gegliedert
    • Klassifizierung der Zusatzmaßnahmen überarbeitet
    • Unterdeckbahnen für erweiterte Anwendungen (UDB-eA) neu aufgenommen (in die Klassen 1 und 2 alternativ zu wasserdichten und regensicheren Unterdächern)
    • Auf Grundlage neuer DIN 4108-3 überarbeitet
    • Neue Lösungsvarianten für nachweisfreie Bauteile ergänzt
    • Ab Mai gibt es eine digitale Arbeitshilfe, die die Auswahl einer nachweisfreien Konstruktion auf der Grundlage des Bauvorhabens erleichtern soll
    • Beschreibt einen neuen Typ von Unterdeckbahnen, die mittels Heißluft oder Quellschweißmittel gefügt werden können, aber auch diffusionsoffenen sind (dieser Typ ist leistungsfähiger als die Bahnen, die im Produktdatenblatt Unterdeckbahnen und Unterspannbahnen beschrieben sind)
    • Inhalte bisheriger Produktdatenblätter sind nun zusammengefasst
    • Klassifizierung der Bahnen gestrichen
    • Anforderungen an die flächenbezogene Masse neu aufgenommen
    • Normenübersicht und Bauteildaten der Berechnungshilfe sind aktualisiert
Bauprofessor-Redaktion
Dieser Beitrag wurde von unserer Bauprofessor-Redaktion erstellt. Für die Inhalte auf bauprofessor.de arbeitet unsere Redaktion jeden Tag mit Leidenschaft.
Über Bauprofessor »
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Fachgerechte Dachdeckungen und Abdichtungen

Dachdecker-Fachregeln online bei baunormenlexikon.de
Dachdecker-Fachregeln online bei baunormenlexikon.de
Alle Anforderungen, Vorschriften und Regeln zur fachgerechten und sicheren Ausführung von Dachdeckungen, Abdichtungen, Außenwandbekleidungen und Metallarbeiten im Dachdeckerhandwerk haben Sie mit baunormenlexikon.de parat. Immer auf dem aktuellen Stand! Mit Flachdachrichtlinie, Merkblättern zu Solartechnik, Blitzschutz, Einbauteilen sowie Produktdatenblätter für Dachziegel, Unterspannbahnen, …
Außerdem 2.000 weitere DIN-Normen, VOB/C, VDI-Richtlinien, Landesbauordnungen. Genau das Wesentliche viel günstiger.
Jetzt kostenlos anmelden »

Aktuelle Baupreise zu Dachdecker-Fachregeln

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
32,24 €/m2
mittel
33,67 €/m2
bis
35,45 €/m2
Zeitansatz: 0,277 h/m2 (17 min/m2)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Lahn-Dill-Kreis

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Dachdecker-Fachregeln"

Auszug im Originaltext aus DIN EN 1304 (2013-08)
Dach- und Formziegel können mit Einhängenasen und/oder Befestigungslöchern versehen sein; andere Befestigungsmittel sind ebenfalls zulässig.ANMERKUNG 1 Mönch- und Nonnenziegel sind nicht notwendigerweise mit Einhängenasen versehen.ANMERKUNG 2 Fachreg...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 4426 (2017-01)
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten folgende Begriffe.3.1 Instandhaltung Maßnahmen, die die Inspektion, Wartung, Instandsetzung und Verbesserung baulicher Anlagen beinhalten3.2 Inspektion Maßnahmen zur Feststellung und Beurteilung des Ist-Zusta...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN 55699 (2017-08)
5.1 Planung Voraussetzung für die Ausführung von WDVS ist die Planung insbesondere folgender Aspekte: Auswahl des WDVS; Wärmeschutz, Energieeinspargesetz, Energieeinsparverordnung (EnEV), Brandschutz; Schallschutz; Standsicherheit (Windsog, Befestig...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Dachdecker-Fachregeln"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
STLB-Bau Ausschreibungstext:
Für die Ausführung der Dachdeckung gilt das Regelwerk des Deutschen Dachdeckerhandwerkes, bestehend aus Grundregeln, Fachregeln, Hinweisen, Merkblättern und Produktdatenblättern....
Abrechnungseinheit:
Mehr zum Thema
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere