Baustoff / Werkstoff / Produkt

Dachziegel

Dachziegel sind aus Ton und Lehm gebrannte Bauelemente verschiedener Abmessungen zum Abdecken des Daches, um so das Hausinnere vor Regen, Wind und Sonneneinstrahlung zu schützen. Neben ihrer Verwendung zur Dacheindeckung finden sie auch bei der Fassadenbekleidung Verwendung.
Rotes Ziegeldach
Bild: © f:data GmbH
Nach der Aufbereitung der Rohstoffe werden die frisch gepressten Ziegel getrocknet und bei ca. 900 °C gebrannt. Um Ihre Oberflächen haltbarer zu machen und um weitere Farbvarianten anbieten zu können, werden die Ziegel z. T. nach dem Trocknen bzw. Brennen durch Engobieren (Überziehen mit eingefärbten Tonschlämmen) oder Glasieren und erneutes Brennen veredelt.
Graues Ziegeldach
Bild: © f:data GmbH
Auch das Dämpfen zählt zu den Veredelungen hierbei werden die fertigen Ziegel durch erneutes Brennen bei sauerstoffreduziertem Brennvorgang dunkel verfärbt, da das rötliche Eisenoxid im Ziegel in graues bis schwarzes Eisenoxidul verwandelt wird. Früher wurde diese Veredlung auch unter Zugabe von trockenem Laub durchgeführt, wobei entsprechende Dämpfe entstanden, daher rührt der Name des Verfahrens.
Die Formgebung der Dachziegel erfolgt in zwei verschiedenen Herstellungsverfahren. Es werden Strangdachziegel, entstanden in der Strangpresse und Pressdachziegel geformt durch Stempelpressen unterschieden.
Zu den Strangdachziegeln zählen Biberschwanzziegel und Hohlpfannen, aber auch die mit Falz versehenen Strangfalzziegel.
Typische Pressdachziegel sind hingegen die Mönch- und Nonne- Dachziegel und Krempziegel sowie Dachziegel mit Falz im Kopf- und Seitenbereich. Zu diesen zählen Falzziegel, wie Doppelmuldenfalzziegel oder Reformpfannen sowie Flachdachziegel und Verschiebeziegel. Die Falzziegel können sowohl eine einfache, auch unterbrochene oder eine Mehrfachverfalzung besitzen. Die Verfalzung aus Rippen und Nuten wird in den Kopf- und Seitenbereich der Ziegel gepresst, sodass die Ziegel nur dort ineinandergreifen. Es entstehen so leichtere Dächer (z. B. im Gegensatz zu einer Doppeldeckung mit Biberschwanzziegeln), die aber trotzdem sehr sturmsicher sind.
Bauprofessor-Redaktion
Dieser Beitrag wurde von unserer Bauprofessor-Redaktion erstellt. Für die Inhalte auf bauprofessor.de arbeitet unsere Redaktion jeden Tag mit Leidenschaft.
Über Bauprofessor »
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Dachziegel

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
114,16 €/m
mittel
120,10 €/m
bis
127,29 €/m
Zeitansatz: 0,190 h/m (11 min/m)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Baden Baden
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Dachziegel"

DIN-Norm
Ausgabe 2018-07
Diese Vornorm enthält Festlegungen zur Anwendung und Entwicklung direkter und erweiterter Anwendungsregeln für Bedachungen, um Bedachungen in Bezug auf deren Brandverhalten zur Unterstützung nationaler bauaufsichtlicher Verwendbarkeitsnachweise zu be...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2016-05
Diese Norm enthält die Ergebnisse von Brandprüfungen an Baustoffen, Bauteilen und Bauarten. Durch die Zuordnung zu Baustoffklassen bzw. Feuerwiderstandsklassen sind weitere Brandprüfungen für den bauaufsichtlich geforderten Nachweis der Brauchbarkeit...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2012-06
Diese Norm legt die Prüfverfahren für die Bestimmung der geometrischen Kennwerte von Tondachziegeln fest, die in DIN EN 1304 definiert sind.Für diese Norm ist das Gremium NA 005-02-03 AA "Dachziegel (SpA zu CEN/TC 128/SC 3)" im DIN zuständig....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2002-06
Diese Norm legt charakteristische Werte der Wichten und der Flächenlasten von Baustoffen und Bauteilen, der Wichten von gewerblichen, industriellen und landwirtschaftlichen Lagerstoffen sowie der Böschungswinkel von Schüttgütern zur Ermittlung von Ei...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 1987-04
Diese Norm beschreibt ein indirektes Prüfverfahren (Bestimmung der Wasseraufnahme) zur Prüfung der Frostwiderstandsfähigkeit von Dachziegeln in der Eigenüberwachung....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 1987-04
Diese Norm beschreibt ein indirektes Prüfverfahren (Bestimmung des Tränkungswertes) zur Prüfung der Frostwiderstandsfähigkeit von Dachziegeln in der Eigenüberwachung....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 1987-04
Diese Norm beschreibt ein indirektes Prüfverfahren (Bestimmung der Trocken- und Brennschwindung) zur Prüfung der Frostwiderstandsfähigkeit von Dachziegeln in der Eigenüberwachung....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2013-08
Diese Norm legt Anforderungen an Dach- und Formziegel für Dachdeckungen geneigter Dächer sowie für Außen- und Innenwandbekleidungen fest. Dach- und Formziegel, die dieser Norm entsprechen, eignen sich für Dachdeckungen und für Außen- und Innenwandbek...
- DIN-Norm im Originaltext -

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Dachziegel"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Dachdeckung mit Betondachsteinen DIN EN 490, Seitenfalz hochliegend, Format B/L 330/420 mm, abgerundete Sichtkante, mit symmetrischem Mittelwulst, Oberfläche matt (Standard), Farbton rot, befestigen gemäß Fachregeln für Dachdeckungen mit Dachziegeln ...
Abrechnungseinheit: m2
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Betondachstein
Betondachsteine sind im Strangpressverfahren hergestellte und somit künstlich geformte Steine, die aus Zement und quarzhaltigem Sand, Zuschlagstoffen und Bindemitteln bestehen.Ihre Oberflächen werden zusätzlich mit Zementschlämmen, die Farb- und Kuns...
Flachdachziegel
Flachdachziegel sind Ziegel für flach geneigte Dächer ab einem Neigungswinkel von ca. 10 ° und werden als Pressdachziegel auf Stempelpressen (Revolverpressen) ausgestanzt, wie u.a. auch Doppelmuldenfalzziegel oder Mönch und Nonne. Flachdachziegel wer...
Nonne
Nonnenziegel werden im Verband mit Mönchziegeln verlegt. Sie werden seit mehr als 4000 Jahren verwendet und sind vor allem im Süden Europas, im Mittelmeerraum zu finden. Dabei werden sie auf relativ flachen Dächern verlegt. In Süddeutschland sind Mö...
Dachfenster
Dachfenster werden in die Dachfläche eingebaut, um so im Dachgeschoss Belichtung und Belüftung zu realisieren. Es können einfache Fenster in Kaltdächer oder spezielle Wohnraumdachfenster (auch Dachflächenfenster genannt) in Dachflächen bewohnter Dach...
Dachrinne
Eine Dachrinne, häufig auch als Regenrinne bezeichnet, sammelt dass von der Dachdeckung abfließende Niederschlagswasser an der Dachtraufe. Aus der Dachrinne wird das Wasser dann über einen Rinnenablauf in das Regenfallrohr und von dort in Zisternen, ...
Dachstein
Als Dachstein werden Betondachsteine bezeichnet, die Mitte des 19. Jahrhunderts ihren Ursprung haben. Sie wurden als kostengünstige und haltbare Hart-Deckungsvariante zu Dachziegeln entwickelt. Weiterführende Erläuterungen siehe Betondachstein....
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere