Baustoff / Werkstoff / Produkt

Bitumenschindel

Bitumendachschindeln werden für Dächer von 15° – 90° angeboten. Sie bestehen aus elastischem Bitumen in Kombination mit imprägniertem Spezialglasvlies und einer Spezialfolie auf der Rückseite, beschichtet mit Kieselsand um ein Verkleben der einzelnen Schindelbahnen zu verhindern. Die obere Bitumenschicht ist mit gebranntem mineralischem Granulat versehen.
Bitumenschindel
Bild: © Arpad Nagy-Bagoly, Fotolia.com
Verlegung von Bitumenschindeln
Verlegt werden Bitumenschindeln über aufgetragene, zusammenhängende Klebefelder und definierte Nagelpunkte.

Je nach Anbieter werden verschieden geformte Bitumenschindeln angeboten. So gibt es z. B. Rechteck-, Biberschwanz-, Dreieck-, Waben-, Wellen- und Nut- und Federformate. Auch die Größe der Schindelbahnen variiert, sodass je nach Hausgröße und Architektur optisch gefällige Varianten gewählt werden können.
Bauprofessor-Redaktion
Dieser Beitrag wurde von unserer Bauprofessor-Redaktion erstellt. Für die Inhalte auf bauprofessor.de arbeitet unsere Redaktion jeden Tag mit Leidenschaft.
Über Bauprofessor »
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Bitumenschindel

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
11,45 €/m
mittel
11,91 €/m
bis
12,51 €/m
Zeitansatz: 0,140 h/m (8 min/m)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Sächsische Schweiz Osterzgebirge

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Bitumenschindel"

Ausgabe 2011-09
Diese Norm legt die Eigenschaften, Leistungsmerkmale und Prüfverfahren für fertige Bitumenschindeln vor der Verlegung auf dem Dach fest. Ferner enthält sie Regeln für die Kennzeichnung und die Beschriftung sowie einen Abschnitt zur Konformitätsbewert...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen Vertragsbedingungen fest, die für Dachdeckungs- und Dachabdichtungsarbeiten bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abrechnung gelten.Diese Norm gilt für Dachdeckungen eins...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2018-07
Diese Vornorm enthält Festlegungen zur Anwendung und Entwicklung direkter und erweiterter Anwendungsregeln für Bedachungen, um Bedachungen in Bezug auf deren Brandverhalten zur Unterstützung nationaler bauaufsichtlicher Verwendbarkeitsnachweise zu be...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2010-07
Diese Norm legt die technischen Eigenschaften von fertig gestellten Bitumen-Wellplatten bei Verlassen des Werks sowie die für sie geltenden Prüf- und Überwachungsverfahren fest.Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 128 "Dacheindeckungsprodu...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 544 (2011-09)
... ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 544 (2011-09)
4.1.1 Bitumenmasse Bei Bestimmung nach 6.2 muss die Bitumenmasse bei Schindeln mit einlagigem Aufbau mindestens 1300 g/m² und bei Schindeln mit mehrlagigem Aufbau mindestens 1500 g/m² betragen.4.1.2 Oberflächenschutz Die Oberflächenschutzschicht muss...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 544 (2011-09)
4.4.1 Wasseraufnahme Gemessen unter den in 6.4.3 beschriebenen Prüfbedingungen muss die Massezunahme für jeden Probekörper unter 2% liegen.4.4.2 Widerstand gegen UV-Strahlung Bestimmt unter den in 6.4.4 beschriebenen Prüfbedingungen darf keine Schupp...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 544 (2011-09)
5.1 Allgemeines 5.1.1 Zuschneiden der Probekörper Die Probekörper sind aus verschiedenen Schindeln, die nach dem Zufallsprinzip ausgewählt wurden, zu entnehmen.Die Probekörper werden mit Hilfe eines Schneidwerkzeuges oder eines Locheisens zugeschnitt...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 544 (2011-09)
6.5.1 Brandverhalten Das Brandverhalten von Bitumenschindeln ist nach EN 13501-1 zu prüfen und zu klassifizieren. Sofern durch ein bestimmtes Prüfverfahren gefordert, sind die Produkte so in die Prüfeinrichtung einzubauen und zu befestigen, wie es fü...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 544 (2011-09)
4.3.1 Zugfestigkeit Gemessen unter den in 6.4.1 beschriebenen Prüfbedingungen muss die Zugfestigkeit mindestens den Werten der Tabelle 1 entsprechen: ... 4.3.2 Nagelschaft-Weiterreißwiderstand Gemessen unter den in 6.4.2 beschriebenen Prüfbedingungen...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 544 (2011-09)
4.2.1 Formen Die Gesamtmaße — mit Ausnahme der Ausrichtschürzen und Einkerbungen — müssen bei Bestimmung nach 6.3 wie folgt sein: Breite W: höchstens 1200 mm;, Höhe H: mindestens 250 mm., Die vom Hersteller angegebenen und nach 6.3.2...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 544 (2011-09)
4.5.1 Brandverhalten Diese Eigenschaft ist anzugeben, wenn sie gesetzlichen Bestimmungen unterliegt. Sie darf aber auch in anderen Fällen angegeben werden. Falls gefordert, ist das Brandverhalten von Bitumenschindeln nach 6.5.1 zu beurteilen.Das Bran...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 544 (2011-09)
6.3.1 Prüfausrüstung Mit der Prüfausrüstung muss ein Ergebnis mit einer Genauigkeit von mindestens ± 0,5 mm erzielt werden können.6.3.2 Breitenprüfung 6.3.2.1 DurchführungEs sind die Breiten W1 und W2 (siehe Bild 4) zu messen.6.3.2.2 Angabe der Ergeb...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 544 (2011-09)
6.2.1 Prüfbedingungen Temperatur: (23 ± 2) °C;, relative Luftfeuchte: (50 ± 20) %;, Vorbehandlung der Probekörper: mindestens 2 h. 6.2.2 Prüfausrüstung Soxhlet-Extraktor oder Ähnliches; Waage mit einer Fehlergrenze von ± 0,01 g;, ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Bitumenschindel"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
STLB-Bau Ausschreibungstext:
Deckung der Traufen, passend zur Deckung mit Bitumenschindeln....
Abrechnungseinheit: m
Mehr zum Thema
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere