Bauplanung

Entwurfsverfasser

Der Entwurfsverfasser wird synonym auch Planer oder Planverfasser genannt. Vom Beruf ist er in der Regel ein Architekt oder ein Bauingenieur, der seine Tätigkeit als Freiberufler oder im Angestelltenverhältnis ausübt. Entwurfsverfasser kann aber auch die staatliche Bauverwaltung sein.
Aufgabe des Entwurfsverfassers ist es, dafür zu sorgen, dass die für die Bauausführung eines Vorhabens notwendigen Einzelzeichnungen, Einzelberechnungen sowie Anweisungen den öffentlich-rechtlichen Vorschriften entsprechen.
In den Landesbauordnungen wird in der Regel bestimmt, welche Anforderungen an den Entwurfsverfasser zu stellen und von ihm zu erfüllen sind. So muss er beispielsweise mit Bezug auf § 55 Abs. 1 der Sächsischen Bauordnung nach Sachkunde und Erfahrung zur Vorbereitung des jeweiligen Bauvorhabens geeignet sein. Er soll ein ausreichendes Fachwissen und auch praktische Erfahrungen besitzen. Hat der Entwurfsverfasser nicht ausreichende Spezialkenntnisse, so kann und wird noch ein Fachplaner hinzugezogen. Sie sind auch für die von ihnen angefertigten Unterlagen verantwortlich und haben diese in der Regel zu unterzeichnen. Dem Entwurfsverfasser fällt weiterhin die Aufgabe zu, bei mehreren Fachplanern deren Zusammenarbeit bzw. das Ineinandergreifen verantwortlich zu organisieren.
09.01.2016
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Bauantrag
Ein Bauantrag ist durch den Bauherrn schriftlich über die Gemeinde einzureichen. Folgende Angaben und Unterlagen sind zu vorzulegen: Namen und Anschriften des Bauherrn und Entwurfverfassers, Bezeichnung der baulichen Anlage oder der Baumaßnahme, Beze...
Bauentwurf
Ein Bauentwurf umfasst: einerseits alle Planungsunterlagen sowie Baupläne und, zum anderen alle Unterlagen, Erklärungen und Äußerungen, die dem Vertrag zugrunde liegen. Die Planung des Entwurfs ist Gegenstand der Leistungsphase (LP) 3 - Entwur...
Verantwortliche Planer
Dem verantwortlichen Planer kommt die Aufgabe zu, für eine Baumaßnahme die Bauplanung und Beaufsichtigung bis zum Abschluss vorzunehmen. Dafür beauftragt der Auftraggeber als Bauherr ein Planungsbüro bzw. einen Architekten oder Bauingenieur, meistens...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere