Baustoff / Werkstoff / Produkt

Lichtkuppel

Lichtkuppeln dienen der natürlichen Belichtung sowie der Be- und Entlüftung. Sie übernehmen aber auch die Funktion als natürlicher Rauchabzug (NRA) oder als Rauch-Wärmeabzug (RWA). Sie werden zum größten Teil in Gewerbe- und Industriebauten eingesetzt, finden aber auch Verwendung bei Verwaltungsgebäuden, in öffentlichen Einrichtungen sowie im privaten Eigenheimbau. Lichtkuppeln sind somit neben Flachdachfenstern und Dachlichtbändern , das Mittel der Wahl, wenn es um die Be- und Entlüftung sowie die natürliche Belichtung von Gebäuden mit Flachdächern geht.
Lichtkuppel, kuppelförmig
Lichtkuppel, kuppelförmig
Bild: © WestPic, fotolia.com
Lichtkuppeln werden mindestens zweischalig in quadratischen, rechteckigen und runden Formaten angeboten und aus Acrylglas, Polykarbonat, ungesättigtem und glasfaserverstärktem Polyesterharz sowie aus Polyvinylchlorid hergestellt. Je nach gewünschter Lichtdurchlässigkeit gibt es Lichtkuppeln in lichtdurchlässiger (klar, opal) Ausführung oder auch als Dunkelklappe, bei der nur die Lüftung als Funktion benötigt wird. Die Lichtkuppeln können kuppelförmig, tonnenförmig oder auch pyramidenförmig ausgeprägt sein.
Lichtkuppel in Pyramidenform
Lichtkuppel in Pyramidenform
Bild: © f:data GmbH
Die Lichtkuppel wird auf einem Aufsatzkranz montiert, der z. B. aus PVC, verzinktem und beschichtetem Stahl, ungesättigtem, glasfaserverstärktem Polyester oder Polyurethan besteht.
Bei der Auswahl der gewünschten Lichtkuppel spielen neben den bereits aufgeführten Kriterien, natürlich die Maße und der Wärmedurchgangskoeffizient eine entscheidende Rolle. Die Nennwerte des Gesamtenergiedurchlassgrades sind in der aktuellen Normung für die unterschiedlich ausgeführten Lichtkuppeln festgeschrieben.
Eine Alternative zu Lichtkuppeln aus Kunststoff stellen die Flachdachfenster dar. Sie wurden speziell für den Wohnungs- und den Objektbau entwickelt und sorgen für hervorragende Raumbelichtung und Be- und Entlüftung. Zudem sind sie aus Silicatglas, damit klar und durchsichtig, können aber zusätzlich auch mit einer Kuppel aus Polykarbonat versehen sein.
Je nachdem, ob sie lediglich zur Belichtung oder auch zur Belüftung eingesetzt werden sollen, werden die Flachdachfenster mit Öffnungssystemen versehen, die sowohl elektrisch oder manuell bedient werden können.
Flachdachfenster werden wie Lichtkuppeln auf Aufsatzkränze montiert z. T. mit geringen Neigungswinkeln um ca. 3°. Durch die Neigung und die spezielle Bauweise wird ein reibungsloser Ablauf des anfallenden Regenwassers gewährleistet. Zudem können Flachdachfenster mit Wärme- und Schallschutz-Isolierverglasung ausgestattet sein und damit hervorragende Schall- und Wärmedämmwerte erreichen. Sie können ­durchsturzsicher und einbruchhemmend gebaut werden und sollten über eine hohe Wasserdichtheit und geringe Luftdurchlässigkeit verfügen. Die diesbezüglichen Anforderungen an die Flachdachfenster sind in der aktuellen Normung beschrieben.
Sollen besonders große Flachdachflächen z. B. Produktionshallendächer, Lagerhäuser, Industriebauten, Wirtschafts- und Verwaltungsgebäude oder Einkaufsmärkte mit natürlicher Be- und Entlüftung versehen werden, fällt die Wahl oft auf Dachlichtbänder.
Dachlichtband
Dachlichtband
Bild: © Heiner Witthake, fotolia.com
Die Lichtbänder bestehen meist aus Polykarbonat-(Acrylglas) Hohlkammerplatten, die über Aluminium-Profile verbunden werden. Sie verfügen über gute bis sehr gute Wärmedämmeigenschaften und integrierte Klappen, die als Rauch-und Wärmeabzug fungieren und im Brandfall schnell Öffnen können (z. B. über Thermoauslösung oder Thermo- und CO2 –Auslösung).
Neben den Dachlichtbändern aus Polykarbonat-Hohlkammerplatten, werden auch solche aus glasfaserverstärktem Polyester angeboten, die dann aufgrund der Materialeigenschaften besonders beständig gegenüber UV-Einstrahlung und der Witterung sind.
Dachlichtbänder liegen in verschiedenen Konstruktionen vor. So können gewölbte Dachlichtbänder, flache Dachlichtbänder, integrierte Dachlichtbänder z. B. für Sandwichpaneelkonstruktionen, Sattellichtbänder, Lichtbandpyramiden sowie Dachlichtbänder für Shed- und Satteldächer unterschieden werden.
In der aktuellen Normierung sind unter anderem die Anforderungen an Dachlichtbänder hinsichtlich des Strahlungstransmissionsgrades, der Dauerhaftigkeit, der Wasserdichtheit, der mechanischen Eigenschaften, des Brandverhaltens, des Feuerwiderstands, des Verhaltens bei Beanspruchung durch Feuer von außen, der Luftdurchlässigkeit, des Wärmedurchlasswiderstandes und der Luftschalldämmung beschrieben.
27.10.2015
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Lichtkuppel

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
533,08 €/St
mittel
564,16 €/St
bis
605,51 €/St
Zeitansatz: 1,785 h/St (107 min/St)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Rhein-Lahn-Kreis
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Lichtkuppel"

DIN-Norm
Ausgabe 2016-12
Diese Norm gibt materialunabhängige Leistungseigenschaften an, mit Ausnahme von Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften, und gilt für Fenster (auch Dachflächenfenster, Dachflächenfenster mit Schutz gegen Brand von außen und Fenstertüren), Außentüren...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2014-11
Diese Norm dient dazu, die Kriterien für die Anwendung von Fenstern, einschließlich Dachflächenfenstern, und Außentüren objektbezogen zu ermitteln. Die Kriterien nach dieser Norm beziehen sich auf Fenster und Außentüren in der Einbausituation, die z....
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2016-07
Diese Norm enthält schalltechnische Daten für Bauteile, die ohne bauakustische Prüfungen in den in DIN 4109-2 genannten Berechnungsverfahren für die rechnerischen Nachweise der DIN 4109-1 verwendet werden dürfen.Diese Norm wurde vom DIN-Normenausschu...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2016-07
Diese Norm legt Anforderungen an Lichtkuppeln aus Kunststoffmaterialien und Lichtkuppeln mit Aufsetzkränzen aus z. B. GF-UP, PVC, Stahl, Aluminium oder Holz zum Einbau in Dächern fest.Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 128 „Dachdeckungsp...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2003-08
Diese Europäische Norm legt das Prüfverfahren, die Sicherheitsanforderungen und die Klassifizierung zur Bestimmung der Belastung eines Fensters mit einem weichen, schweren Stoßkörper fest. Sämtliche Standflügel mit Festverglasungen, die an den Hauptf...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2011-07
Diese Norm legt die Prüfverfahren fest zur Beurteilung der Risiken der Beschädigung sowohl von Fenstern, die zu öffnen sind, als auch von Fenstern mit einer starren Verglasung, die aus verschiedenen Werkstoffen hergestellt sind, durch erhöhte Feuchti...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-06
Dieses Beiblatt enthält Planungsbeispiele zur Verminderung von Wärmebrückenwirkungen. Das Beiblatt stellt Prinzipien von Anschlussdetails aus dem Hochbau dar. Dargestellt werden Planungs- und Ausführungsbeispiele nur unter dem Aspekt des Wärmeschutze...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2017-03
Diese Norm legt wärme- und feuchteschutztechnische Bemessungswerte für Baustoffe fest, darunter werkmäßig hergestellte Wärmedämmstoffe, Fenster, Dachoberlichter, Verglasungen und Mauerwerk und sonstige gebräuchliche Stoffe für die Berechnung des Wärm...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2001-11
Diese Norm liefert ein Hilfsmittel zur Klassifizierung des Leistungsvermögens von zu öffnenden Fenstern nach deren Widerstandsfähigkeit gegen, falls zutreffend, Vertikallasten (Verschiebung), statische Verwindung und deren Bedienkräfte. Besondere Asp...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2015-02
Diese Norm legt Maße fest und gilt für alle Bauarten von Fenstergriffen für Drehkipp-, Kippdreh- und Drehbeschläge für die Anwendung an Fenstern und Fenstertüren aus Holz-, Aluminium-, Kunststoff- und Verbundprofilen.Diese Norm wurde vom Arbeitskreis...
- DIN-Norm im Originaltext -

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Lichtkuppel"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Dachflächenfenster DIN EN 14351-1, Breite 780 mm, Länge 1180 mm, mit Schwingflügel, Öffnung manuell, Verglasung aus Mehrscheibenisolierglas, Verglasung mit Hagel- und Sonnenschutzfunktion, Einbruchhemmung RC 2 DIN EN 1627, Schallschutz Fenster DIN 41...
Abrechnungseinheit: St
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Wohnraumdachfenster
Der Begriff Wohnraumdachfenster wird gleichbedeutend für Dachflächenfenster verwendet. Wohnraumdachfenster ermöglichen die Nutzung des Dachgeschosses zu Wohnzwecken, da sie Belichtung und Belüftung in diesen Bereich des Gebäudes bringen....
Dachfenster
Dachfenster werden in die Dachfläche eingebaut, um so im Dachgeschoss Belichtung und Belüftung zu realisieren. Es können einfache Fenster in Kaltdächer oder spezielle Wohnraumdachfenster (auch Dachflächenfenster genannt) in Dachflächen bewohnter Dach...
Dachflächenfenster
Dachflächenfenster, auch Wohnraumdachfenster genannt, werden in die Dachfläche eingebaut, um im Dachgeschoss Licht und Lüftung zu ermöglichen, damit dieses dann auch als Wohnraum genutzt werden kann.Dachflächenfenster können aus werkseitig wärmegedäm...
Flachdachfenster
Flachdachfenster sind Alternativen zu Lichtkuppeln aus Kunststoff. Sie wurden speziell für den Wohnungs- und den Objektbau entwickelt und sorgen für hervorragende Raumbelichtung und Be- und Entlüftung. Zudem sind sie aus Silicatglas, damit klar und d...
Gaube
Funktion von Dachgauben Gauben vergrößern den nutzbaren Raum im Dachgeschoss und sorgen durch integrierte Fenster für Licht und Belüftung. Konstruktiv bauen sich Gauben auf dem Dach auf und haben keine Verbindung zu den Wänden. Allen Gauben gemeinsam...
Fertiggaube
Fertiggauben bieten die gleichen Vorteile, wie frei geplante Gauben. Sie bringen Licht und Luft ins Dachgeschoss, vergrößern die Wohn- oder Nutzfläche und werden deshalb oft beim Dachausbau zu Wohnzwecken eingebaut. Im Unterschied zu frei geplanten G...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere