Baurecht / BGB

Musterbauordnung (MBO)

In Deutschland wird das Bauordnungsrecht als Bestandteil des öffentlichen Rechts in Landesbauordnungen geregelt. Grundlage für die Landesbauordnungen liefert die Musterbauordnung. Sie wird von der Bauministerkonferenz, in der alle Länder vertreten sind, laufend aktualisiert, beschlossen und herausgegeben, zuletzt als Fassung 2002 mit Änderungen durch Beschluss der Bauministerkonferenz vom 21. September 2012.
Mit der Musterbauordnung wird das Ziel verfolgt, die Regelungen in den Landesbauordnungen weitgehend einheitlich zu gestalten. In diesem Sinne liefert sie Empfehlungen, ohne selbst eine verbindliche Regelung zu sein. Die Landesbauordnungen sollen die Musterregelungen übernehmen, können und werden sich aber zu Details ggf. voneinander unterscheiden bzw. auch abweichen.
Das Inhaltsverzeichnis umfasst verschiedene Teile, die nach folgenden Abschnitten untergliedert sind:
>Erster Teil:Allgemeine Vorschriften
>Zweiter Teil:Das Grundstück und seine Bebauung
>Dritter Teil:Bauliche Anlagen
Erster Abschnitt:Gestaltung
Zweiter Abschnitt:Allgemeine Anforderungen an die Bauausführung
Dritter Abschnitt:Bauprodukte, Bauarten
Vierter Abschnitt:Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen, Wände, Decken, Dächer
Fünfter Abschnitt:Rettungswege, Öffnungen, Umwehrungen
Sechster Abschnitt:Technische Gebäudeausrüstung
Siebenter Abschnitt:Nutzungsbedingte Anforderungen
>Vierter Teil:Die am Bau Beteiligten
>Fünfter Teil:Bauaufsichtsbehörden, Verfahren
Erster Abschnitt:Bauaufsichtsbehörden
Zweiter Abschnitt:Genehmigungspflicht, Genehmigungsfreiheit
Dritter Abschnitt:Genehmigungsverfahren
Vierter Abschnitt:Bauaufsichtliche Maßnahme
Fünfter Abschnitt:Bauüberwachung
Sechster Abschnitt:Baulasten
>Sechster Teil:Ordnungswidrigkeiten, Rechtsvorschriften, Übergangs- und Schlussvorschriften
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Bauordnungen
Wichtigste Bauordnung ist das Baugesetzbuch (BauGB), das allgemeine Regeln für das Öffentliche Baurecht bestimmt. Darauf aufbauend wird das Bauordnungsrecht in Landesbauordnungen geregelt. Grundlage dafür bildet eine Musterbauordnung (MBO). Die MBO w...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere