BIM

BIM-Kernproblem mit STLB-Bau lösbar

09.05.2020
Die standardisierten Bauteileigenschaften der Online-Bibliothek DIN BIM Cloud schaffen dank der Kompatibilität zwischen BIM-Objekten und STLB-Bau eine einheitliche Datenbasis für die durchgängige Nutzung digitaler Gebäudemodelle im praktischen Zusammenspiel aller Akteure.
BIM-Kernproblem mit STLB-Bau lösbar
Bild: © f:data
Standardisierte Bauteileigenschaften sind für das Building Information Modeling ein Schlüsselfaktor. Salopper formuliert: Der Knackpunkt von BIM liegt im Informationsaustausch zwischen den Beteiligten. Nicht umsonst steht das „I“ wie Information bei BIM ja genau in der Mitte. Wie soll dieser Informationsaustausch aber gelingen, solange die Kommunikation keinem gemeinsamen Code folgt? Zumal wir ja von digitalisierten Prozessen sprechen. Natürlich gibt es Möglichkeiten, selbst „freie Prosa“ am Gebäudemodell zu hinterlegen, doch die Stärke von EDV-Anwendungen kommt mit Kunterbuntem schwerlich zum Tragen. Hier sind strukturierte Daten gefordert. Je präziser die Aussagekraft der Daten, umso leistungsstärker ist das Modell für die BIM-Anwendung.

Digitaler Kommunikationsprozess dank konsequenter Standardisierung

Einer der alltäglichen – und inzwischen weitgehend digitalisierten – Kommunikationsprozesse im Bauwesen sind Ausschreibungen. Dass bei diesem Prozess das Gelingen von der Eindeutigkeit der Leistungsbeschreibungen abhängt, steht außer Frage. Mit dem GAEB-Datenaustausch bestehen standardisierte Formate und mit STLB-Bau eine standardisierte Sprachregelung zur neutralen Beschreibung von Bauleistungen. Auf diesem Weg erstellte Ausschreibungstexte beschreiben konkrete Eigenschaften von Bauleistungen, die ihrerseits wieder auf Festlegungen aus unzähligen DIN-, DIN-EN und DIN-EN-ISO-Normen für das Bauwesen fußen. Es ist also naheliegend, dass genau diese herstellerunabhängigen Bauteileigenschaften als Datenbasis für fehlerfreiere und abgestimmte BIM-Prozesse wie geschaffen sind.

DIN BIM Cloud: Kostenlose Online-Datenbasis

Folgerichtig nutzt jetzt die neue DIN BIM Cloud die Ordnungssysteme von STLB-Bau und DIN SPEC 91400 (BIM-Klassifikation nach STLB-Bau). „Mit den Merkmalen und Ausprägungen der DIN BIM Cloud können Bauwerksinformationsmodelle eindeutig, neutral und normenkonform attribuiert werden“, wie es dort heißt. Es wird also die Kompatibilität zwischen BIM-Objekten und STLB-Bau-Leistungen hergestellt, um damit eine durchgängige Nutzung von Bauwerksmodellen zu ermöglichen. Auf Grundlage der standardisierten Informationsbasis lassen sich beispielsweise VOB-konforme Leistungsverzeichnisse oder Kostenermittlungen nach DIN 276 aus dem Modell ableiten. Die DIN BIM Cloud wird Anwendern kostenfrei über das DIN-Bauportal (www.din-bauportal.de) zur Verfügung gestellt.

Praktische Umsetzung mit Standardsoftware

Dass es dabei nicht beim theoretischen Ansatz bleibt, zeigen praktische Umsetzungen wie DBD-BIM. Im Zusammenspiel mit Softwareprogrammen – beispielsweise Autodesk Revit®, ARCHICAD oder iTWO – lassen sich Informationen aus dem Gebäudemodell prinzipiell in allen Phasen der Planung, Bauausführung oder Nutzung übergreifend verwenden. Als durchgängiger Prozess trotz verschiedener Anwender und Software-Anwendungen. So reift das Leistungsverzeichnis schon während des Planens im CAD-Programm. Dank der Kompatibilität kann daraus buchstäblich auf Knopfdruck eine STLB-Bau-konforme Ausschreibung erzeugt werden. Genauso eine detailliert Kostenermittlung mit Dynamischen BauDaten. Selbst eine BIM-gestützte Kalkulation in der Software des Bauunternehmers ist bruchlos möglich.
Wer mehr über die DIN BIM Cloud und STLB-Bau wissen möchte, findet weiterführende Informationen auf www.din-bauportal.de und www.stlb-bau-online.de.
Das könnte Sie auch interessieren:
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere