Baukonstruktion

Unterspannung

Da Dachgeschosse heute häufig ausgebaut werden, um auch sie als Wohnraum zu nutzen, werden Dämmungen eingebracht, die wiederum zusätzlichen Schutz vor z. B. Treibregen und Flugschnee benötigen. Dafür muss mindestens eine Unterspannung eingebaut werden, evtl. sind weitere Maßnahmen wie Unterdeckungen bzw. regen- oder wasserdichte Unterdächer notwendig. All diese Maßnahmen zählen zudem zu den Behelfsdeckungen.
Bei einer Dachsanierung werden auf eine Unterspannung die Dachlatten aufgebracht.
Bei einer Dachsanierung werden auf eine Unterspannung die Dachlatten aufgebracht. Bild: © f:data GmbH
Welche Behelfsdeckung zum Einsatz kommt, hängt unter anderem vom Deckungsmaterial und der Dachneigung ab. Ist z. B. eine Dachdeckung regensicher bis zu einer bestimmten Dachneigung (z. B. Dachziegel, Dachsteine oder Schiefer-Regeldachneigung 30°) und diese Neigung wird um 6 % unterschritten, so wird eine Unterspannung gebaut, liegt die Unterschreitung der Neigung zwischen 6 und 10 % wird ein regensicheres Unterdach empfohlen, bei weiterer Dachneigungsunterschreitung bedarf es bei ausgebauten Dächern eines wasserdichten Unterdaches. Diese Abstufung ist im "Merkblatt für Unterdächer, Unterdeckungen und Unterspannungen" des Zentralverbandes des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZDVH)geregelt. Zudem kann eine Höherstufung der Behelfsdeckung (z. B. von Unterspannung auf Unterdeckung oder Unterdeckung auf Unterdach) nötig werden, wenn besondere klimatische Verhältnisse, Kehlen, Dachgauben oder andere besondere Anforderungen vorliegen.
Unterspannungen werden aus ausreichend wasserundurchlässigen Bahnen entweder durchhängend oder gespannt verlegt. Es werden naht- und perforationsgesicherte Unterspannungen, nahtgesicherte Unterspannungen und lose überlappende Unterspannungen unterschieden. Alle Unterspannungsarten werden unter der Konterlattung verlegt. Dabei ist darauf zu achten, dass die Unterspannbahn beidseitig hinterlüftet werden kann. Der Abstand zur Dachgeschossdämmung (z. B. Zwischensparrendämmung) sollte 2 Zentimeter nicht unterschreiten, um Luftfeuchtigkeit, die von innen nach außen durch die Dämmung wandert, durch die Zugluft von der Traufe zum First (Kaminwirkung) abzutransportieren. Damit evtl. eingetriebenes Niederschlagswasser oder Kondensat von der Dachdeckung (entsteht z. B. in kalten Sommernächten) ablaufen kann, müssen die Bahnen immer frei hängend eingebaut werden.
Unterspannungen werden aus Bahnen verschiedener Materialien hergestellt. Verwendung finden z. B. Polypropylenfolien (PP), Polyethylenfolien (PE) mit einer Verstärkung aus Kunststoffgewebe, Polyurethanfolien (PUR) mit einer Verstärkung aus Polyestergewebe, Polyurethan-Weichschaumstoff mit einer Verstärkung aus Polyurethanfolie, Polypropylenvlies (PP), Polyvinylchloridfolien (PVC-P) verstärkt mit Kunststoffgewebe oder Polyacrylfolien (PAN). Die genauen Anforderungen an die Bahnen sind in der aktuellen Normung geregelt.
Bauprofessor-Redaktion
Dieser Beitrag wurde von unserer Bauprofessor-Redaktion erstellt. Für die Inhalte auf bauprofessor.de arbeitet unsere Redaktion jeden Tag mit Leidenschaft.
Über Bauprofessor »
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Fachgerechte Dachdeckungen und Abdichtungen

Dachdecker-Fachregeln online bei baunormenlexikon.de
Dachdecker-Fachregeln online bei baunormenlexikon.de
Alle Anforderungen, Vorschriften und Regeln zur fachgerechten und sicheren Ausführung von Dachdeckungen, Abdichtungen, Außenwandbekleidungen und Metallarbeiten im Dachdeckerhandwerk haben Sie mit baunormenlexikon.de parat. Immer auf dem aktuellen Stand! Mit Flachdachrichtlinie, Merkblättern zu Solartechnik, Blitzschutz, Einbauteilen sowie Produktdatenblätter für Dachziegel, Unterspannbahnen, …
Außerdem 2.000 weitere DIN-Normen, VOB/C, VDI-Richtlinien, Landesbauordnungen. Genau das Wesentliche viel günstiger.
Jetzt kostenlos anmelden »

Aktuelle Baupreise zu Unterspannung

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
7,15 €/m2
mittel
7,41 €/m2
bis
7,77 €/m2
Zeitansatz: 0,092 h/m2 (6 min/m2)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Germersheim

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Unterspannung"

Ausgabe 2014-07
Diese Norm enthält Festlegungen für die Eigenschaften von Abdichtungsbahnen zur Anwendung als Unterdeck und Unterspannbahnen, die unter der Dachdeckung zu verlegen sind. Sie legt die Anforderungen und Prüfverfahren fest und behandelt die Bewertung un...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2014-07
Diese Norm enthält Festlegungen für die Eigenschaften von Abdichtungsbahnen zur Anwendung als Unterdeck- und Unterspannbahnen für Wände, die hinter außenseitigen Wandverkleidungen zu verlegen sind, um das Eindringen von Wind und Wasser von außen zu v...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen Vertragsbedingungen fest, die für Dachdeckungs- und Dachabdichtungsarbeiten bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abrechnung gelten.Diese Norm gilt für Dachdeckungen eins...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2013-12
Diese Norm legt die Definitionen und Eigenschaften von Bitumenbahnen mit Trägereinlagen fest, die für Dachabdichtungen verwendet werden. Dies beinhaltet Bahnen, die als Oberlagen, Zwischenlagen und Unterlagen verwendet werden. Diese Norm umfasst kein...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 13859-1 (2014-07)
5.1 Probenahme Die Proben sind nach EN 13416 zu entnehmen.5.2 Prüfverfahren 5.2.1 Bestimmung der Abmessungen, der Geradheit und der flächenbezogenen MasseDie Abmessungen, Geradheit und flächenbezogene Masse der Unterdeck- und Unterspannbahnen sind na...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 13859-2 (2014-07)
5.1 Probenahme Die Proben sind nach EN 13416 zu entnehmen.5.2 Prüfverfahren 5.2.1 Bestimmung der Abmessungen, der Geradheit und der flächenbezogenen MasseDie Abmessungen, Geradheit und flächenbezogene Masse der Unterdeck- und Unterspannbahnen sind na...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 13859-1 (2014-07)
C.1 Allgemeines Die künstliche Alterung ist nach EN 1297 und EN 1296 mit folgenden Änderungen durchzuführen.C.2 Kurzbeschreibung Bei diesem Prüfverfahren werden Prüfkörper ohne Befeuchtung mit Wasser bei erhöhter Temperatur einer kontinuierlichen UV-...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 13859-1 (2014-07)
4.1 Allgemeines Der arithmetische Mittelwert einer Reihe von Prüfergebnissen muss innerhalb der für die Eigenschaft angegebenen Toleranz liegen. Sofern in diesem Dokument nicht anders festgelegt, müssen 95 % der Einzelergebnisse innerhalb der angegeb...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 13859-2 (2014-07)
4.1 Allgemeines Der arithmetische Mittelwert einer Reihe von Prüfergebnissen muss innerhalb der für die Eigenschaft angegebenen Toleranz liegen. Sofern in diesem Dokument nicht anders festgelegt, müssen 95 % der Einzelergebnisse innerhalb der angegeb...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 13859-1 (2014-07)
A.1 Allgemeines Das Zug-Dehnungsverhalten von faltbaren Produkten ist nach EN 12311-1 unter Berücksichtigung folgender Änderungen zu bestimmen.A.2 Prüfgerät Zugprüfmaschine nach EN 12311-1.A.3 Probenahme Proben sind nach EN 13416 zu entnehmen.A.4 Vor...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 13859-2 (2014-07)
C.1 Allgemeines Die künstliche Alterung ist nach EN 1297 und EN 1296 mit folgenden Änderungen durchzuführen.C.2 Kurzbeschreibung Bei diesem Prüfverfahren werden Prüfkörper, ohne Befeuchtung mit Wasser, bei erhöhter Temperatur einer kontinuierlichen U...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 13859-1 (2014-07)
B.1 Allgemeines Der Widerstand gegen das Weiterreißen von faltbaren Produkten ist nach EN 12310-1 mit folgenden Änderungen zu bestimmen.B.2 Prüfgerät Zugprüfmaschine nach EN 12310-1. Die Breite der Spannklemmen muss mindestens 50 mm betragen.B.3 Prob...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 13859-2 (2014-07)
B.1 Allgemeines Der Widerstand gegen das Weiterreißen von faltbaren Produkten ist nach EN 12310-1 mit folgenden Änderungen zu bestimmen.B.2 Prüfgerät Zugprüfmaschine nach EN 12310-1. Die Breite der Spannklemmen muss mindestens 50 mm betragen.B.3 Prob...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Auszug im Originaltext aus DIN EN 13859-2 (2014-07)
A.1 Allgemeines Das Zug-Dehnungsverhalten von faltbaren Produkten ist nach EN 12311-1 unter Berücksichtigung folgender Änderungen zu bestimmen.A.2 Prüfgerät Zugprüfmaschine nach EN 12311-1.A.3 Probenahme Proben sind nach EN 13416 zu entnehmen.A.4 V...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Unterspannung"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
STLB-Bau Ausschreibungstext:
Unterspannung belüfteter Dächer DIN EN 13859-1, nahtgesichert (Klasse 4 gemäß Merkblatt für Unterdächer, Unterdeckungen und Unterspannungen des ZVDH), sd kleiner/gleich 0,3 m, aus Polypropylenfolie (PP), Brandverhaltensklasse DIN EN 13501-1 E (normal...
Abrechnungseinheit: m2

Verwandte Fachbegriffe

Mehr zum Thema
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere