VOB A

Vergabedokumentation

Das Verfahren der Vergabe ist bei nationalen Ausschreibungen im Unterschwellenbereich mit Bezug auf § 20 im Abschnitt 1 der (Basisparagrafen) der VOB Teil A zeitnah zu dokumentieren, analog auch bei EU-weiten Ausschreibungen und Vergaben nach § 20 EU im Abschnitt 2 der VOB/A bei Erreichen der Schwellenwerte und nach § 20 VS im Abschnitt 3 der VOB/A bei verteidigungs- und sicherheitsspezifischen Baumaßnahmen. Insbesondere sind in Textform festzuhalten:
  • die einzelnen Stufen des Verfahrens,
  • die einzelnen Maßnahmen,
  • die maßgebenden Feststellungen sowie
  • die Begründung der einzelnen Entscheidungen.
In der Dokumentation sind bei nationalen Ausschreibungen und Vergaben und verteidigungs- und sicherheitsspezifischen Baumaßnahmen mindestens nach § 20 sowie § 20 VS, jeweils in Abs. 1 VOB/A aufzuführen:
  1. Name und Anschrift des Auftraggebers,
  2. Art und Umfang der Leistung,
  3. Wert des Auftrags,
  4. Namen der berücksichtigten Bewerber oder Bieter und Gründe für ihre Auswahl,
  5. Namen der nicht berücksichtigten Bewerber oder Bieter und die Gründe für die Ablehnung,
  6. Gründe für die Ablehnung von ungewöhnlich niedrigen Angeboten,
  7. Name des Auftragnehmers und Gründe für die Erteilung des Zuschlags auf sein Angebot,
  8. Anteil der beabsichtigten Weitergabe an Nachunternehmen, soweit bekannt,
  9. bei Beschränkter Ausschreibung, Freihändiger Vergabe Gründe für die Wahl des jeweiligen Verfahrens,
  10. gegebenenfalls die Gründe, aus denen der Auftraggeber auf die Vergabe eines Auftrags verzichtet hat.
Wurde das Vergabeverfahren mit elektronischen Mitteln durchgeführt, ist die Dokumentation mit dafür speziellen Mitteln und Maßnahmen durch den Auftraggeber zu gewährleisten.
In der Dokumentation ist auch anzuführen und zu begründen, wenn auf die Vorlage zusätzlich zum Angebot verlangter Unterlagen und Nachweise verzichtet wird.
Bei EU-weiten Ausschreibungen ist das Vergabeverfahren gemäß den Anforderungen in § 8 der Vergabeverordnung (VgV) zu dokumentieren.
20.01.2018
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Transparenz im Vergabeverfahren
Bauleistungen sind mit Bezug auf § 2 Absatz 1 in VOB, Teil A in transparenten Vergabeverfahren zu vergeben. Zu sichern ist die Transparenz durch den Auftraggeber als Ausschreibenden und zwar durchgehend. Das betrifft folgende wesentliche Aspekte: Ei...
Dokumentation (Bauobjekt)
Die Dokumentation umfasst die systematische Zusammenstellung aller zeichnerischen Darstellungen und rechnerischen Ergebnisse eines Bauobjekts, und zwar nach erfolgter Bauausführung durch den Planungsverantwortlichen. Sie ist mit Gegenstand der Leistu...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere