01.03.2024 | BIM

Von der Beschreibung zum Bauprodukt: DBD-BIM vereinfacht BIM-Prozesse

Die Wirtschaftlichkeit von Bauprojekten erfordert neutrale Ausschreibungen – gebaut wird aber mit konkreten Produkten. Diese Herausforderung kann nun mit DBD-BIM konkret gelöst werden.
Bereits seit vielen Jahren sind zahlreiche Hersteller von Bauprodukten mit STLB-Bau vernetzt. Vernetzung bedeutet hierbei, dass Hersteller Ihre Produkte samt Beschreibungen, Bildern und Dokumenten in einem Zusatzmodul zu STLB-Bau veröffentlichen und diese Produkte mit der zugehörigen standardisierten Leistungsbeschreibung von STLB-Bau verbinden können.
Anwendern von STLB-Bau bietet diese Vernetzung den enormen Vorteil, dass Sie in Kenntnis eines konkreten Produkts die Texterstellung starten können und im Ergebnis einen VOB-gerechten und damit neutralen Ausschreibungstext passend zum gewählten Produkt erhalten. Die Funktion heißt „Mustervorlagen von Bauproduktherstellern“ und ist in allen AVA-Softwares mit STLB-Bau enthalten. Diese große Marktverbreitung schafft für Bauprodukthersteller eine enorme Reichweite, bei gleichzeitiger präziser Zielgruppenansprache.
Ausschnitt der mit STLB-Bau vernetzten Bauprodukthersteller.
Ausschnitt der mit STLB-Bau vernetzten Bauprodukthersteller. Bild: © f:data GmbH
Völlig neu ist die nun von DBD-BIM ermöglichte Anwendung der Bauprodukte im BIM-Prozess. DBD-BIM nutzen Architekten & Fachplaner und Bauausführende für eine bauteilorientierte Beschreibung in BIM-Modellen. Elemente werden auf Basis standardisierter Merkmale und Ausprägungen konfiguriert.
Dabei basiert diese Beschreibung auf Grundlage STLB-Bau kompatibler Leistungen und genau hier setzt die Vernetzung mit den Bauprodukten an. Denn direkt im BIM-Modell wird mit dieser neuen Funktion eine zielgerichtete Auswahl an passenden Bauprodukten angezeigt. Anwender von DBD-BIM können für ihre neutral konfigurierten Bauteile die Informationen der Bauprodukthersteller jetzt bequem anwenden: Anklicken, Produkt auswählen und vom Hersteller vorgegebene Merkmale in die Teilleistung automatisch eintragen lassen. Dabei ermöglicht die Technologie Dynamische BauDaten, dass nur die zur konfigurierten Spezifikation passenden Produkte angezeigt werden.
In allen über 20 Softwares mit DBD-BIM-Unterstützung stehen mit dieser Vernetzung aktuell ca. 9.000 Mustervorlagen zur Verfügung. DBD-BIM eröffnet damit zwei neue Anwendungsszenarien. Zum einen: Bereits im BIM-Planungsprozess kann auf Hersteller-Fachinformationen zugegriffen und die Ausschreibung wahlweise mit oder ohne Herstellerangabe vorbereitet werden. Zum anderen können auch in späteren Leistungsphasen – beispielsweise für die Überführung des BIM-Modells ins Facility Management – die tatsächlich verbauten Produkte gewählt werden.
Anzeige von Herstellern mit zur Konfiguration passenden Produkten.
Anzeige von Herstellern mit zur Konfiguration passenden Produkten. Bild: © f:data GmbH
Für Hersteller entsteht für diese zusätzliche Anwendungsmöglichkeit Ihrer Bauprodukt-Daten kein Mehraufwand. Denn die Vernetzung mit der Technologie Dynamische BauDaten erfolgte bereits für die Bereitstellung der Mustervorlagen für STLB-Bau und ermöglicht damit eine automatische BIM-Fähigkeit und Anwendung im BIM-Prozess. Kurzum: Die Vernetzung von Bauprodukten mit STLB-Bau eröffnet unzählige Anwendungsszenarien und damit größtmögliche Reichweite der Informationen.
Auswahl passender Bauprodukte für Absperrarmaturen.
Auswahl passender Bauprodukte für Absperrarmaturen. Bild: © f:data GmbH
Bauprofessor-Redaktion
Dieser Beitrag wurde von unserer Bauprofessor-Redaktion erstellt. Für die Inhalte auf bauprofessor.de arbeitet unsere Redaktion jeden Tag mit Leidenschaft.
Über Bauprofessor »

Endlich! BIM, CAD, AVA mit gleichen Daten

DBD-BIM in Autodesk® Revit®
DBD-BIM in Autodesk® Revit® Bild: © f:data GmbH
Für den Erfolg von BIM sind einheitliche Daten entscheidend. Mit Zugriff für alle Beteiligten über den gesamten Bauablauf. Genau das stellt DBD-BIM zur Verfügung. Standardisierte Bauteildaten in Millionen von Varianten. Konform zu DIN BIM Cloud, DIN SPEC 91400 und STLB-Bau. Direkt nutzbar mit zahlreichen CAD-, BIM- und AVA-Programmen. Sie bestimmen per Mausklick die benötigten Bauteileigenschaften. Diese werden mit dem Gebäudemodell verknüpft. So können Baukosten automatisch ermittelt werden und Leistungsverzeichnisse entstehen ohne Zusatzaufwand.
7-Tage-Test kostenlos »
Das könnte Sie auch interessieren:
Liquidität des Handwerkers vs. Sicherheitseinbehalt für Gewährleistung
Liquidität des Handwerkers vs. Sicherheitseinbehalt für Gewährleistung
Das Liquiditätsinteresse des Handwerkers und der von Bauherrn oft geforderte Sicherheitseinbehalt für Gewährleistung stehen sich diametral entgegen. Die von Bauherrn verwendeten AGB-Klauseln zur Regelung des Sicherheitseinbehalts sind oftmals unwirksam. Insbesondere die Kumulation von Sicherheiten für die Vertragserfüllung und für die Mängelrechte kann zur Unwirksamkeit führen, wie das Urteil des OLG Düsseldorf vom 26.11.2020 zeigt. Als Rechtsfolge einer solchen unwirksamen Klausel kann der Handwerker die vollständige Bezahlung des Werklohns fordern, und ggf. eine gestellte Bürgschaft zurückfordern.
07.03.2024
Mehr zum Thema
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere