Baukalkulation / Angebot / Nachträge

Neue Generation des Standardleistungsbuchs für das Bauwesen (STLB-Bau) erschienen

06.01.2020
Das DIN (Deutsche Institut für Normung e. V.) hat die neue Generation des Standardleistungsbuchs für das Bauwesen (STLB-Bau) ausgeliefert. Bei der grundlegenden Überarbeitung der digitalen Textdatenbank stand die Anwenderfreundlichkeit im Focus.
STlB-Bau
Bild: © DIN
Im November 2019 wurde die neue Generation des Standardleistungsbuchs für das Bauwesen (STLB-Bau) an die Kunden der bekannten digitalen Textdatenbank für Bauleistungen ausgeliefert. Mit der neuen, grundlegenden Überarbeitung erhält STLB-Bau nicht nur eine zeitgemäße, ergonomische und intuitivere Benutzeroberfläche, sondern bietet von nun an auch die Möglichkeit zur direkten Integration der Inhalte in die gängigen Ausschreibungsprogramme. Damit steigt die Anwenderfreundlichkeit deutlich.
STLB-Bau ist eine Datenbank mit Standardtexten für Bauleistungsbeschreibungen. Öffentliche Stellen, Planungsbüros und Unternehmen nutzen diese Texte für die Ausschreibung von Bauleistungen – so dass diese als Bestellformulare für die einzelnen Leistungsbestandteile einer Baumaßnahme dienen können. Dabei wird insbesondere Wert daraufgelegt, dass die für öffentliche Baumaßnahmen anzuwendenden Kriterien, die in der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) niedergelegt sind, eingehalten werden.
Aufgestellt wird STLB-Bau von den Arbeitskreisen des GAEB (Gemeinsamer Ausschuss Elektronik im Bauwesen), herausgegeben durch das Deutsche Institut für Normung (DIN) und datentechnisch umgesetzt durch die Dr. Schiller & Partner GmbH. Seit über 20 Jahren betreut DIN rund 93 Gremien, in denen sich ca. 650 Mitglieder aus Wirtschaft, Spitzenverbänden und Verwaltung der Pflege und Weiterentwicklung von STLB-Bau widmen. Bereits seit der Markteinführung im Jahr 1996 wird STLB-Bau ausschließlich digital angeboten. Darüber hinaus existiert mit STLB-Bau ein digitales Produkt, welches einen wesentlichen Beitrag zur inhaltlichen Ausgestaltung von BIM-Bauwerksdatenmodellen leisten kann. Das in STLB-Bau definierte Merkmalsmodell hat konsequenterweise Niederschlag gefunden in der DIN BIM Cloud, die seit Mitte Oktober 2019 online ist.
Mitteilung des DIN Deutsches Institut für Normung e. V.
Das könnte Sie auch interessieren:
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere