BIM

Neue Version von iTWO mit DBD-BIM verzahnt

05.02.2020
Die neue End-to-End-Softwarlösung iTWO 2020 des Softwareherstellers RIB Software SE ist erstmals mit DBD-BIM verzahnt. Damit ist der Grundstein für einen vollkommen durchgängigen DIN-Standard in allen Phasen von Planung und Bau gelegt.
Neue Version von iTWOmit DBD-BIM verzahnt
Bild: © RIB Software SE
Pünktlich zur digitalBAU stellt RIB die End-to-End-Softwarelösung iTWO für alle Phasen des Planens und Bauens in neuer Version vor. Die Besonderheit: iTWO 2020 ist erstmals mit DBD-BIM verzahnt und legt so die Grundsteine für einen vollkommen durchgängigen DIN-Standard in allen Phasen von Planung und Bau. Neben iTWO 2020 werden in Köln MTWO, die vertikale Cloud-Lösung für die gesamte Bau- und Immobilienbranche, die mobilen Anwendungen aus dem „iTWO site“-Portfolio sowie die „iTWO fm“-Lösungen für das Facility Management präsentiert. Mit iTWO structure offeriert RIB neue, modellbasierte Lösungen für Tragwerksplaner und Prüfingenieure.
Die neue iTWO-Version ist durchgängig mit DBD-BIM integriert. Das auf den Dynamischen BauDaten basierende Produkt DBD-BIM von der Dr. Schiller und Partner GmbH ist konform zur DIN SPEC 91400 und ermöglicht eine BIM-Klassifikation VOB-gerechter Ausschreibungstexte nach dem Standardleistungsbuch (STLB-Bau). Auch eine IFC-Konformität (Industry Foundation Classes) ist durch den Hersteller gewährleistet. Auf diese Weise können Informationen in allen Phasen der Planung, Bauausführung und Nutzung/Wartung übergreifend verwendet werden – unabhängig von der eingesetzten Bausoftware.
Beim RIB-Forum am Messestand Nr. 542 in Halle 7 können Besucher Produkte und Lösungen aus dem RIB-Portfolio in spannenden Live-Vorträgen entdecken. Zusätzlich zu den Referaten durch RIB-Vertreter und RIB-Partnerunternehmen geben auch Planungsbüros und bauausführende Unternehmen Einblicke in die tägliche Praxis ihrer BIM-Projekte. Zu den Referenten zählt beispielsweise der langjährige iTWO-Anwender Oskar Molnar, BIM-Manager bei Kaspar Kraemer Architekten BDA, Köln.
Die digitalBAU, Fachmesse für digitale Lösungen entlang der Wertschöpfungskette des Bauens, findet 2020 zum ersten Mal in Köln statt. Das von der Messe München und dem Bundesverband Bausoftware (BVBS) neu ins Leben gerufene Event gilt als Zukunftsplattform für den Softwaremarkt und die Industrie.
Pressemitteilung von RIB Software SE
Das könnte Sie auch interessieren:
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere