Baustoff / Werkstoff / Produkt

Solaranlage

Solaranlagen, die für Wohnhäuser Verwendung finden, werden in zwei Typen unterschieden. Zum einen in die Thermischen Solaranlagen, zu denen flache Sonnenkollektoren und Vakuumröhrenkollektoren gehören und zum anderen in Photovoltaikanlage, die das elektromagnetische Spektrum der Sonne in elektrischen Strom umwandeln.
Die Thermischen Solaranlagen werden eingesetzt, um das im Haus benötigte Trinkwasser zu erwärmen, aber auch um Wärme für die Raumheizung zu gewinnen. Dabei wird in den Kollektoren eine Flüssigkeit oder ein Gas erhitzt, dass dann zum Wasserspeicher geleitet und dort abgekühlt wird, was gleichzeitig bedeutet, dass sich das im Speicher befindliche Wasser im Gegenzug erhitzt (Temperaturausgleich). Die Kollektorflüssigkeit bzw. das Kollektorgas wird dann wieder zum Kollektor zurückgeführt, erneut erhitzt usw. … Man nennt die Kollektorflüssigkeit (bzw. das Gas) dementsprechend auch „Wärmetransportmedium“.
Thermische Solaranlage, Röhrenkollektoren
Thermische Solaranlage, Röhrenkollektoren
Bild: © Horst Schmidt, fotolia.com
Photovoltaikanlagen hingegen bestehen aus vielen - zu Modulen zusammengefassten - Solarzellen, in denen durch den Photonenbeschuss der Sonneneinstrahlung die Trennung von positiven und negativen Ladungen erzeugt wird. Über eine elektrisch leitende Verbindung, die zwischen den unterschiedlichen Ladungen hergestellt wird, fließt nun ein Strom, der entweder über eine Solarbatterie gespeichert oder direkt verwendet werden kann. Auch das Einspeisen in das öffentliche Stromnetz über Wechselrichter ist möglich.
Photovoltaik - Solaranlage auf Dach
Photovoltaik - Solaranlage auf Dach
Bild: © Smileus, fotolia.com
Thermische Solaranlagen können auf dem Dach, im Dach oder an der Fassade montiert werden. Bei der Montage von Sonnen- oder Vakuumröhrenkollektoren auf einem Flachdach werden Unterkonstruktionen errichtet, um einen benötigten Neigungswinkel der Kollektoren von 45 ° zu erreichen. Auch die freie Aufstellung der Sonnenkollektoren auf Flächen neben dem Haus ist eine Option.
Zur Befestigung von Photovoltaikanlagen zur Stromgewinnung auf Dächern können Dachdeckungssystemteile oder konstruktive Verankerungen eingesetzt werden. Auch die Montage als Indachlösung besteht, hier z. B. auch mittels Dachdeckungssystemteilen.
In der aktuellen Normung sind sowohl zur Montage als auch zum Aufbau und der Funktionsweise der Solaranlagen umfangreiche Daten und Anforderungen beschrieben.
14.12.2019
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Solaranlage

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
9.792,06 €/St
mittel
10.368,05 €/St
bis
11.121,78 €/St
Zeitansatz: 47,318 h/St (2839 min/St)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Teltow-Fläming
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Solaranlage"

DIN-Norm
Ausgabe 2018-07
Diese Norm legt Anforderungen an die Beständigkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit von kleinen und großen kundenspezifisch gefertigten thermischen Solaranlagen für Heizung und Kühlung mit einem flüssigen Wärmeträgermedium im Kollektorkreis fest, die ...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2011-01
Diese Norm legt für Flüssigkeitskollektoren Anforderungen hinsichtlich der Dauerhaftigkeit (einschließlich der mechanischen Festigkeit), der Zuverlässigkeit und Sicherheit fest. Sie enthält auch Vorgaben, um die Konformität mit diesen Anforderungen z...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2017-04
Diese Norm legt Anforderungen hinsichtlich Dauerhaftigkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit für vorgefertigte Solaranlagen fest. Die Norm enthält auch Vorgaben für die Bewertung der Konformität mit diesen Anforderungen. Das Konzept von Anlagenfamilien...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2016-10
In dieser Vornorm wird der Energiebedarf des Trinkwarmwassersystems mit seinen verschiedenen Prozessbereichen (Übergabe, Verteilung, Speicherung und Erzeugung) beschrieben.Diese Vornorm wurde vom zuständigen Gemeinschaftsarbeitsausschuss NA 005-12-01...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2017-07
Diese Norm legt Anforderungen an die Abdichtung von nicht genutzten und genutzten Dächern gegen Niederschlagswasser fest. Es benennt die zu berücksichtigenden Einwirkungen und legt Planungs- und Ausführungsgrundsätze fest.Diese Norm wurde vom NA 005-...
- DIN-Norm im Originaltext -

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Solaranlage"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Solaranlage zur Stromgewinnung, Nennleistung bis 5 kWp, Mindest-Ertrag Vorhersage 400 kWh/(kWp), passend zur Deckung mit Betondachsteinen, Dachneigung über 40 bis 45 Grad, einschl. Anpassen der Deckung....
Abrechnungseinheit: St
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Unbewegliches Anlagevermögen
Das Anlagevermögen umfasst alle Vermögensgegenstände, die bestimmt sind, dauernd dem Unternehmen zu dienen. Es wird in der handelsrechtlichen Bilanz eines Bauunternehmens zum Jahresabschluss auf der Aktivseite ausgewiesen.Zum unbeweglichen Anlageverm...
Abstandsflächen
Abstandsflächen liegen zwischen der Außenwand des zu planenden Gebäudes und der Grundstücksgrenze und sind von oberirdischen Gebäuden freizuhalten. Abstandsflächen werden in den Bauordnungen der Bundesländer vorgeschrieben, z. B. in § 6 der Sächsisch...
Plus-Energiehaus
Das Plus-Energiehaus ist ein spezieller Typ eines Energiesparhauses. Eine Norm ist nicht unmittelbar vorbestimmt. Hinsichtlich der technischen Anforderungen entspricht es einer Weiterentwicklung des Niedrigstenergie-Gebäudes. Das Plus resultiert aus ...
AfA-Tabellen
Die Gegenstände des Anlagevermögens, deren Anschaffungskosten bzw. Herstellungskosten 810 € (seit 1. Januar 2018) übersteigen, sind handels- und steuerrechtlich sukzessive abzuschreiben. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, GWG - geringwertige Wir...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere