Stadtentwicklung / Bauaufsicht

Abstandsflächen

Abstandsflächen liegen zwischen der Außenwand des zu planenden Gebäudes und der Grundstücksgrenze und sind von oberirdischen Gebäuden freizuhalten. Abstandsflächen werden in den Bauordnungen der Bundesländer vorgeschrieben, z. B. in § 6 der Sächsischen Bauordnung. Der Abstand berechnet sich nach der Außenwandhöhe und wird senkrecht zur Wand gemessen. In der Regel gilt ein Ansatz des Faktors 0,4 bis 1 von der Außenwandhöhe des Gebäudes, mindestens aber 3 m. In Gewerbe- und Industriegebieten gilt nach der Sächsischen Bauordnung eine Tiefe von 0,2 und auch mindestens 3 m. Vor Außenwänden von Wohngebäuden der Gebäudeklassen 1 und 2 mit nicht mehr als 3 oberirdischen Geschossen genügen 3 m als Tiefe der Abstandsfläche.
Als Außenwandhöhe wird das Maß der mittleren Geländeoberfläche bis zur Schnittlinie der Wand mit der Dachhaut oder bis zum oberen Abschluss der Wand gerechnet. Die Höhe von Dächern mit einer Neigung von weniger als 70 Grad wird zu einem Drittel der Wandhöhe hinzugerechnet. Ist eine Bebauung mit Steildach vorgesehen, so leiten sich daraus unterschiedliche Abstandsflächen z. B. an Giebeln in Abhängigkeit von der Dachneigung ab.
Abstandsflächen sollen grundsätzlich auf dem Grundstück liegen. Sie können in der Regel aber auch auf öffentlichen Verkehrs-, Grün- und Wasserflächen liegen, jedoch nur bis zu deren Mitte. In den Abstandsflächen eines Gebäudes sind auch Garagen, gebäudeunabhängige Solaranlagen sowie Stützmauern zulässig.
Soll ein zu planendes Gebäude evtl. eine Baulücke schließen, ist die Vorschrift besonders von Bedeutung und kann ggf. die Vorstellungen einschränken, wenn nicht eine Baulastlösung möglich ist.
16.03.2016
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Innenwanddämmung
Die Innenwanddämmung, also die Dämmung der Innenseite einer Außenwand, ist der Fassadendämmung dahin gehend unterlegen, dass durch sie der Vorteil einer Taupunktverschiebung nach außen nicht und auch nicht dieselben Dämmwerte wie bei einer Fassadendä...
Stichworte:
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere