Abnahmeverzug
Dem Auftraggeber obliegt die Pflicht zurAbnahme der hergestellten Bauleistung. Bei einem BGB-Bauvertrag sieht dies § 640 BGB vor. Demgegenüber werden AbnahmeformenAbnahmefristen für einenBauver ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Bauvertrag
Die rechtlichen Beziehungen zwischen einem Auftraggeber (AG) und einem Auftragnehmer (AN) für die Ausführung von Bauleistungen sind in einem Bauvertrag zu regeln. Dem Grunde nach ist ein solcher Bauv ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Anzahlung
Als Anzahlung gilt eine Zahlung des Bestellers bzw. Auftraggebers an das Bauunternehmen als Auftragnehmer. Finanztechnisch handelt es sich dabei um einen Handelskredit. Die empfangenen Anzahlungen si ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
BGB (Bürgerliches Gesetzbuch)
Das BGB, in Kraft getreten zusammen mit dem Handelsgesetzbuch (HGB) am 1.1.1900, ist die allgemeine Rechtsnorm für alle Bürger. Geregelt werden die verschiedensten Rechtsbereiche im Privatrecht in in ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Vergütungsanspruch bei Kündigung des Bauvertrags
Bei einem VOB-Bauvertrag – wie auch analog bei einem BGB-Bauvertrag – steht demAuftragnehmer Kündigung des Bauvertrags durch den Auftraggeber die vereinbarte Vergütung mit Bezug auf § 8 Abs. 1, Nr. ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
VOB-Inhalte im Netzwerk von Baunormen und praktischen Erläuterungen -Die VOB 2009 kommt in 2010. Ursächlich geplant waren der 1.4. und dann der 1.7.09. Es wird wohl 9 Monate später. Die Novellierung der VOB ist schwanger gegangen. Im Umfeld der Bundestagswahl. Inhaltlich fertig hat der Bundesrat einen gesetzgeberischen Bezug zum Teil A noch nicht verabschiedet. Nach der Wahl soll es werden. Die längst beabsichtigten Vereinfachungen sind in der Vorabfassung der Teile A und B unter
VOB-Inhalte im Netzwerk von Baunormen und praktischen Erläuterungen
Die VOB 2009 kommt in 2010. Ursächlich geplant waren der 1.4. und dann der 1.7.09. Es wird wohl 9 Monate später. Die Novellierung der VOB ist schwanger gegangen. Im Umfeld der Bundestagswahl. Inhaltlich fertig hat der Bundesrat einen gesetzgeberischen Bezug zum Teil A noch nicht verabschiedet. Nach der Wahl soll es werden. Die längst beabsichtigten Vereinfachungen sind in der Vorabfassung der Teile A und B unter
- Schillerblog -
Bauzeitverlängerung
Die Bauzeit – in der Regel in Form eines Bauzeitenplans als Soll-Ablauf vertraglich vereinbart – kann im Ist abweichen. Ob eine Verlängerung der Ausführungsfrist in Frage kommt, hängt von verschieden ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Abschlagszahlung nach BGB
Der Unternehmer kann in Werkverträgen nach BGB vom Besteller (Auftraggeber) nach § 632a Abs. 1 BGB für eine vertragsgemäß erbrachte Leistung eine Abschlagszahlung in der Höhe verlangen, in der der Be ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Behinderungsfolgen
Behinderung ist bei einem Bauvertrag auf Grundlage der durch den Bauausführenden dem Auftraggeber nach § 6 Abs. 1 VOB/B unverzüglich und schriftlich anzuzeigen. Es können verschiedene Ursachen für Be ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
VOB-Vertrag
Die in der, Teil B enthaltenen Vertragsbedingungen weichen in mehreren Punkten vom Werkvertragsrecht ( Werkvertrag ) des BGB ab. BGB-Vertrag und VOB-Vertrag sind aber nicht etwa zwei völlig verschi ...
- Bauprofessor-Begriffserläuterung -
Seite 1/2

Verwandte Suchbegriffe zu BGB-Bauvertrag


 
Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren